Startseite » Allgemein » John Katzenbach: Der Sumpf

John Katzenbach: Der Sumpf

content

Titel: Der Sumpf
Autor: John Katzenbach
Genre: Psychothriller
Taschenbuch: 715 Seiten
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-51341-5
Sprache: Deutsch
Preis: 9,99 €
Bestellbar: hier

Autor:
John Katzenbach, geboren 1950, war ursprünglich Gerichtsreporter für den „Miami Herald“ und die „Miami News“. Bei Droemer Knaur sind inzwischen zahlreiche Kriminalromane von ihm erschienen, darunter die Bestseller „Das Opfer“, „Das Rätsel“, „Die Anstalt“, „Der Patient“ und „Der Professor“. Zweimal war Katzenbach für den Edgar Award nominiert. Er lebt mit seiner Familie in Amherst im Westen des US-Bundesstaates Massachusetts.

Klappentext:
Matt Cowart, Reporter aus Miami, bekommt Post aus der Todeszelle. Der Fall des College-Studenten Robert Earl Ferguson scheint besonders schreiendes Unrecht zu sein. Der junge Schwarze wurde für den Mord an einem elfjährigen weißen Mädchen verurteilt, doch offenbar ist er Rassismus und Korruption innerhalb der Polizei zum Opfer gefallen. Seine Nachforschungen überzeugen Matt von Roberts Unschuld. Seine flammenden Artikel über den Fall Ferguson bringen Matt schließlich sogar den Pulitzer-Preis ein, über Nacht ist er eine Berühmtheit, wird als Bürgerrechtler gefeiert – und bemerkt zu spät, dass er in einem gefährlichen Sumpf aus Hass und Niedertracht zu versinken droht …

Bisher hatte ich von John Katzenbach noch nichts gelesen. Habe zwar schon Bücher wie: „Die Anstalt“ in den Händen gehalten, aber mich bisher dann doch immer für ein anderes Buch entschieden. Das war eindeutig „EIN RIESEN FEHLER“. Meine liebe Freundin BeautyPeaches hatte sich das Buch vor kurzem gekauft und nachdem sie es verschlungen hatte, mir wärmstens empfohlen.

Ich habe gelesen:
John Katzenbach schaffte es mich von der ersten bis zur letzten Seite des Buches zu fesseln und immer weiter in das Geschehen hineinzutreiben, sodass ich mich selbst wie eine Protagonistin fühlte. Ein unglaublich mitreißender Thriller, dessen Geschichte man nicht so leicht vergessen wird.

Das Thema der Todesstrafe ist an sich schon ein heikles Thema. Hier zeigt der Autor, auf welch wackeligen Beinen ein Urteil gebaut sein kann und wie weit sich die Justiz irren und blenden lassen kann. Nicht unbedingt die Wahrheit entscheidet hier. Der Autor schildert ein Spinnennetz aus unglaublich vielen Verstrickungen. Am Ende ist nicht mehr zu erkennen, wie der Fall gelöst werden kann. Wird der Täter seine gerechte Strafe erhalten?

Es gibt einfach keine Beweise. Der Journalist folgt einer falschen Fährte und wird am Ende wahrscheinlich seinen Pulitzer-Preis abgeben müssen. Es entsteht ein Wirrwarr an Gefühlen. Die Protagonisten suchen verzweifelt nach Rechtfertigungen für ihr Handeln. Doch am Ende werden sie zu einem Schritt getrieben, den sie nicht mehr gutmachen können.

Ich möchte aus der Geschichte nicht so viel verraten….nur soviel sei gesagt:
Es geht um Mord, Korruption, Lügen, … kurz gesagt, ein Psychothriller der sich gewaschen hat. An vielen Stellen fragt man sich als Leser: Wie hätte ich in der Situation gehandelt? Was würde ich als nächstes tun?

Fazit:
Ein Thriller, wie er besser nicht sein könnte, tiefgründig und fesselnd bis zum Ende. John Katzenbach hat mich mit seinem Psychothriller hundertprozentig überzeugt.
Eine klare Weiterempfehlung!

2 Kommentare zu “John Katzenbach: Der Sumpf

  1. Schön, schön, schön….hast du wieder sehr gut geschrieben, ohne dabei zu viel zu verraten. Aber jetzt kannst du mir vielleicht verraten, wer die Eltern ermordet hat.? Liebe Grüße und einen dicken Knutsch, Brina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s