Startseite » Allgemein » Charlotte Link: Die letzte Spur

Charlotte Link: Die letzte Spur

Eine verlorene Spur,
eine alte Schuld,
eine tödliche Gefahr.

Charlotte Link: „Die letzte Spur“

wpid-20150809_141046-1.jpg

Verlag: blanvalet
Format: Taschenbuch
Seiten: 640
Genre: Roman
ISBN: 978-3-442-38371-9
Preis: 9,99 €EUR
Bestellbar: hier

Autorin:
Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre psychologischen Spannungsromane sind internationale Bestseller, auch „Im Tal des Fuchses“ eroberte wieder auf Anhieb die Spitze der SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang 24 Millionen Bücher von Charlotte verkauft. Ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/ Main.

Klappentext:
Elaine Dawson ist vom Pech verfolgt. Als sie nach Gibraltar zur Hochzeit einer Freundin reisen will, werden sämtliche Flüge in Heathrow wegen Nebels gestrichen. Anstatt in der Abflughalle zu warten, nimmt sie das Angebot eines Fremden an, in seiner Wohnung zu übernachten – und wird von diesem Moment an nie wieder gesehen. Fünf Jahre später rollt die Journalistin Rosanna Hamilton den Fall neu auf. Plötzlich gibt es Hinweise, dass Elaine noch lebt. Doch als Rosanna diesen Spuren folgt, ahnt sie nicht, dass sie selbst bald in Lebensgefahr schweben wird…

Meine Meinung zum Buch:
Einmal mehr beweist Charlotte Link mit „Die letzte Spur“, dass sie zu den ganz großen Spannungsautorinnen Deutschlands zählt. Das Buch hat mich sehr gefesselt. Es gab viel Drumherum, aber dennoch war das Buch zu keiner Zeit langweilig.

Man taucht als Leser immer mehr, auf intensive Weise, in ihre Geschichte ein. Charlotte Link versteht es einen auf eine falsche Spur zu locken – um dann eine völlig unerwartete Auflösung zu präsentieren. Sie hält die Fäden der Handlung immer sicher in der Hand und erst am Ende werden die verschiedenen Stränge zu einem schlüssigen Ganzen vereint. Wie keine andere lässt sie dabei die Leser am Gefühlschaos ihrer Protagonistin teilhaben.

Was ist mit Elaine Dawson geschehen? Es ist vieles denkbar:

Vielleicht ist Elaine auf dem Weg zum Flughafen entführt und ermordet worden?
Wird sie vielleicht irgendwo gefangen gehalten und muss ein Leben als Zwangsprostituierte führen?
Gab es einen Unfall, bei dem sie ums Leben kam?
Hat Elaine freiwillig eine neue Identität angenommen und will nicht gefunden werden?

Alles scheint möglich.

In Parallelhandlungen tauchen zwei Frauenleichen auf, deren Fälle womöglich mit Elaine’s verschwinden zusammenhängen. Die Prostituierte Jane French und die sechzehnjährige Linda werden gefesselt und ertränkt aufgefunden. Sie sind beide auf brutalste Weise getötet wurden. Während die Polizei zunächst im Dunkeln tappt, verdichten sich die Hinweise, dass beide Frauen an den gleichen Mann gerieten und seiner psychopathischen Ader zum Opfer fielen. Eine fieberhafte Suche beginnt, mit dem Verdacht, hier endlich etwas über Elaines Schicksal zu erfahren.

Wenn Ihr wissen wollt, was geschehen ist – lest dieses Buch!!!

Fazit:
Die verschiedenen Handlungsstränge waren genial.
Ein toller Roman. Für Spannung ist durchgehend gesorgt.

Der nächste Roman von Charlotte Link liegt schon bereit: „Das Echo der Schuld“

4 Kommentare zu “Charlotte Link: Die letzte Spur

  1. Das Buch habe ich vor längerer Zeit auch gelesen und es war wirklich super spannend! Obwohl es recht dick ist, war das Buch an keiner Stelle langweilig oder zäh und hat mich wirklich gefesselt! Ich kann mich deiner Begeisterung nur anschließen. 🙂

    Liebe Grüße von Smiley

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s