A.D. Garrett: SCHNITTMUSTER

wpid-20150809_092540-1.jpg

Autorin: A.D. Garrett
Titel: Schnittmuster
Verlag: Goldmann
Format: Taschenbuch
Seiten: 537
Genre: Thriller
ISBN: 978-3-442-48039-5
Preis: 9,99 €
Bestellbar: hier

Autorin:
A. D. Garrett ist das Pseudonym der preisgekrönten Thriller-Autorin Margaret Murphy und des renommierten Forensik-Professors Dave Barclay.

Klappentext:
Eine Todesserie erschüttert Manchester. Und das Morden hat gerade erst begonnen. Nur ein paar Striemen, hat er gesagt, und sie war einverstanden, weil alle Mädchen es tun. Er hat ihr auch ein Geheimwort genannt, das sie sagen kann, wenn er aufhören soll. Es war gar nicht schlimm, beim ersten Mal nicht und auch nicht beim nächsten: drei leichte Striemen, die kaum wehtaten. Er war nett und fand sie schön. Er legte sogar noch zwanzig drauf und gab ihr etwas, damit sie den Schmerz nicht mehr spürte. Erst beim dritten Mal tat es ziemlich weh. Sie sagte das Geheimwort, aber vielleicht nicht richtig, oder er hatte es geändert, jedenfalls hörte er nicht auf. Er machte immer weiter und weiter, und selbst, als sie das Geheimwort schrie und ihn anflehte, hörte er nicht auf.

Ich habe gelesen:
Die nicht sonderlich geschätzte Mitarbeiterin „Detective Chief Inspector“ Kate Simms soll die erhöhte Anzahl von Drogentoten untersuchen. Dabei wendet sie sich an ihren alten Freund den Forensik-Professor Nick Fennimore. Schnell finden die beiden heraus, dass die Ursache für die vielen Drogentoten gestrecktes Heroin ist. Als eine schlimm zugerichtete Frauenleiche gefunden wird, die einzigartige Schnittmuster am Po aufweist, kann eine Verbindung zu einer der Drogentoten hergestellt werden, da sie fast identische Schnittmuster hat, wahrscheinlich verursacht durch eine Reitgerte. Es wird ein Verdächtiger verhaftet. Aber Kate und Nick glauben nicht an seine Schuld und ermitteln weiter. Dabei kommen sie einer Verschwörung zwischen Polizei und Dealern auf die Spur.

Ich hatte zeitweise Probleme die vielen Namen zuzuordnen, was natürlich das Lesen ein wenig schwieriger gestaltet, wenn man immer überlegen muss: Wer war das jetzt wieder?
Das geht mir aber häufig so. Hat jetzt nichts direkt mit diesem Buch zu tun.

Von den Hauptpersonen konnte ich mir ein gutes Bild machen. Die Autorin hat eine schöne Schreibweise und ich kam gut rein in das Buch. Die Autorin versteht es die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten.
Ich hätte mir gewünscht noch ein bisschen mehr über Simms und Fennimores Vergangenheit zu erfahren. Hatten Sie was? Hatten sie nichts? Aber man kann ja nicht alles haben.
Das Ende hat mich sehr überrascht, da ich mit diesem Ausgang gar nicht gerechtet hatte.

Fazit:
Mir hat der Thriller des Autorenduos sehr gefallen. Spannend vom Anfang bis zum Ende. Ich kann es mit ruhigem Gewissen weiter empfehlen!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: