Startseite » Allgemein » Wendy Morgan: Schlafe sanft und ewiglich

Wendy Morgan: Schlafe sanft und ewiglich

Ihr größtes Glück
könnte zu ihrem größten
Albtraum werden

Wendy Morgan: „Schlafe sanft und ewiglich“

wpid-20150809_092349-1.jpg

Verlag: Weltbid
Format: Taschenbuch
Seiten: 416
Genre: Thriller
ISBN: 978-3-86800-694-0
Preis: 3,99 €
Bestellbar: hier

Autor:
Wendy Morgan hat Englische Literatur mit dem Schwerpunkt Kreatives Schreiben studiert. Nach ihrem Studium hat sie zunächst als Lektorin und Journalistin gearbeitet, um sich dann ganz ihrem Traumberuf als Schriftstellerin zu widmen. Sie hat in den USA schon zahlreiche erfolgreiche Krimis veröffentlicht. Wendy Morgan lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in New York.

Klappentext:
Peyton Somerset ist beruflich erfolgreich und lebt mitten in Manhattan. Sogar ihr sehnlichster Wunsch – ein Baby zu bekommen – wird bald erfüllt. Der Vater des Kindes hat sich zwar aus dem Staub gemacht, doch Peyton plant ihr Kind alleine großzuziehen. Ihre einzige Sorge ist ein unheimlicher Beobachter, von dem sie sich seit Monaten beschattet fühlt. Als sie eines Tages das Gefühl hat, dass jemand in ihrer Wohnung war, überkommt sie ein Gefühl von Panik. Sind es nur die Hormone oder ist Peyton wirklich in Gefahr? Ihre Angst steigert sich, als eine gute Freundin, die ebenfalls schwanger ist, plötzlich spurlos verschwindet …

Mein Eindruck zum Buch:
Zunächst einmal muss ich anmerken, dass ich laut Klappentext eine völlig andere Geschichte erwartet habe. Ich persönlich finde den Klappentext nicht passend zur Story.

Unsere Hauptprotagonistin ist Peyton Somerset. Um endlich ein Kind zu bekommen, lässt sie sich mittels Samenspende, denn einen Mann gibt es in ihrem Leben momentan nicht, künstlich befruchten. (Das stimmt mit dem Klappentext nicht überein.) Plötzlich taucht Tom Reilly in Ihrem Leben auf, dessen Interesse an ihr beinahe schon unheimlich ist. Manchmal hat sie sogar das Gefühl, er würde sie verfolgen. Meint er es gut mit Peyton?

Peytons Schwagerschaft bringt ihr Leben ganz schön durcheinander. Sie schließt sich einer Selbsthilfegruppe lediger Mütter an, wo sie in der schwangeren Allison und der Hebamme Rita gute Freundinnen findet.

Eines Tages jedoch verschwindet Allison spurlos. Niemand weiß, was mit ihr geschehen ist. Peyton macht sich riesige Sorgen und als dann auch noch Wanda, ein weiteres Mitglied der Selbsthilfegruppe, verschwindet ist Peyton alarmiert. Hat man es vielleicht auch auf sie abgesehen?
Dabei bemerkt sie nicht, dass das Böse ihr viel näher ist, als sie glaubt…

Wendy Morgan erzählt die Geschichte aus vielen Perspektiven. Anfangs hatte ich damit Probleme, denn ich musste mich sehr konzentrieren, um nicht den Faden zu verlieren. Oft war mir nicht ganz klar, welche Rolle die einzelnen Personen im Geschehen spielen. Nach einer Weile hatte ich mich aber daran gewöhnt und das Buch lies sich flüssiger lesen.

Trotz der vielen Protagonisten wirkt das Buch nicht überladen. Der Autorin ist es super gut gelungen jeden einzelnen Charakter prägnant und farbig darzustellen, sodass sie dem Leser im Gedächtnis bleiben.

Tja…was hat es nun mit den Verschwundenen Frauen auf sich? Welche Rolle spielt die merkwürdige Adoptionsagentur, mit der einige Charaktere in der Geschichte zu tun haben? Wer meint es gut mit Peyton und wer nicht? Fragen über Fragen die ich euch nicht beantworten möchte, denn das müsst ihr schon selbst rausfinden.

Ich hatte ziemlich schnell eine Ahnung was vor sich geht. Zwischendurch habe ich zwar meine Meinung immer mal wieder geändert, aber am Ende sollte ich Recht behalten.

Fazit:
Die Story hat mir gut gefallen. Toll fand ich auch, dass die polizeilichen Ermittlungen nicht im Vordergrund standen, denn die Polizei kam erst ziemlich zum Schluss zum Einsatz.
Eine extrem spannende Story mit hervorragend gezeichneten Charakteren.
Ich empfehle das Buch gerne weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: