Produkttest zu Melitta Mein Café

Vor kurzem habe ich von der Markenjury ein Trostpflasterpaket mit je einer Packung Melitta Mein Café in den Sorten Mild Roast, Medium Roast und Dark Roast erhalten.

Ob mild und fein-fruchtig, vollmundig und leicht nussig oder kräftiger mit Nuancen dunkler Schokolade: Sie werden begeistert sein! Mit dem Bundle der drei Mein Café-Sorten sorgen Sie für Abwechslung bei Ihrem Kaffee.

Melitta® Mein Café – auf die Röstung kommt es an

Das Kaffeerösten ist eine wahre Kunst. Dabei kommt das ganze Handwerksgeschick, die Erfahrung und Liebe zum Kaffee des Melitta® Röstmeisters zum Ausdruck. Seine Leidenschaft für Kaffee und sein Fingerspitzengefühl für Röstdauer und Temperatur entscheiden, welche Aromen sich entfalten und den Geschmack des Kaffees prägen.

Heute möchte ich euch unsere Meinung zu den drei Sorten mitteilen.

Melitta Mein Café Mild Rost

wpid-20150920_184711-1.jpg

Harmonisch & ausbalanciert mit fein-fruchtiger Note

Für „Mein Café Mild Roast“ wählt er Kaffees aus Lateinamerika, Ostafrika und Asia-Pazifik und röstet diese nur so lang, bis sie eine sanfte Farbe annehmen. Denn dann entfaltet sich ihr ausgewogener Charakter und feinfruchtige Noten kommen zum Vorschein.

Der Test:

Empfohlen wird für die milde Sorte, den Mahlgrad auf grob zu stellen (Stärke 2). Der Kaffee hat eine schöne hellbraune Crema und ist sehr mild im Geschmack. Für mich genau richtig. Meinen Mittestern war er zu „lasch“.

Da jede der drei Kaffeesorten ihre Geschmacksnoten noch besser entfalten können, wenn man dazu ein bestimmtes Gebäck isst, habe ich auch gebacken. Zwar keine Schokoladen-Brownies, aber dafür Schoko-Muffins. 

Bei dieser Kombination konnte ich wirklich die fruchtige Note schmecken. Meine Freundin und mein Mann fanden den Kaffee ganz ok, den fruchtigen Touch konnten sie jedoch nicht ausmachen und für sie war er auch nicht aromatisch genug.

Melitta Mein Café Medium Rost

 wpid-20150920_160032-1.jpg

Samtweich & vollmundig mit nussigen Anklängen

Für „Mein Café Medium Roast“ wählt er Kaffees aus Lateinamerika und Asia-Pazifik und röstet diese, bis sie eine satt-braune Farbe annehmen. Denn dann entfaltet sich ihr samtweicher Charakter und nussige Anklänge kommen zum Vorschein.

Der Test:

Hier sollte der Mahlgrad auf fein eingestellt werden (Stärke 3). Man sieht bereits jetzt einen deutlichen Unterschied in der Crema, denn die ist bei dem Medium Roast viel dunkler als bei dem Mild Roast.

Dieser Kaffee kam am besten bei meinen Mittestern an. „Er hat einen schönen würzigen Geschmack und ist vollmundig“ war die Aussage. Mir persönlich hat er nicht so gut geschmeckt, da er mir zu säuerlich ist. 

Dieses mal habe ich nicht selber gebacken, sondern einen kleinen Zitronenrührkuchen gekauft, da dieser in Verbindung mit dem Medium Roast  einen nussigen Geschmack hervorbringen soll. Ich habe da nichts nussiges geschmeckt, aber mein Mann meinte er würde es schmecken. So unterschiedlich sind eben die Geschmäcker.

Melitta Mein Café Dark Rost

Unbenannt

Charaktervoll & intensiv mit Nuancen dunkler Schokolade

Für „Mein Café Dark Roast“ wählt er Kaffees aus Lateinamerika und Asia-Pazifik und eine kräftige Röstung, bis die Bohnen eine dunkle Farbe annehmen. Denn dann entfaltet sich ihr intensiver Charakter und Nuancen dunkler Schokolade kommen zum Vorschein.

Der Test:

Mein Mann hat kurzer Hand entschlossen, den Melitta Dark Roast seinem Arbeitskollegen zum testen zu geben, da dieser immer auf der Suche nach den perfekten Bohnen für seinen Kaffeevollautomaten ist.

Natürlich hat er das Probierpaket nur unter der Voraussetzung bekommen, dass er uns im Anschluss berichtet, wie ihm denn der Kaffee gemundet hat.

Gesagt, getan: Ihm schmeckte der Kaffee ausgezeichnet. Er mag seinen Kaffee gerne etwas stärker und aus diesem Grund war der Dark Roast perfekt für Ihn. Dunkle Schokolade hat er nicht raus geschmeckt, aber das war für ihn auch nicht entscheidend. Gerne wird er bei seinem nächsten Einkauf wieder nach dem Dark Roast greifen.

Fazit:

Jede der drei Kaffeesorten von Melitta hat seinen Liebhaber gefunden. „Medium Roast“ kam bei allen meinem Testern am besten an, während der „Mild Roast“ mein persönlicher Favorit ist.  Den „Dark Roast“ haben wir nun nicht probiert, aber mein Mann möchte diesen das nächste mal kaufen, da er sich vorstellen kann, dass dieser vielleicht noch besser ist als der „Medium Roast“.

Ich möchte mich nochmals bei dem Team der Markenjury bedanken, die uns dieses Testpaket zur Verfügung gestellt haben.

3 Kommentare zu “Produkttest zu Melitta Mein Café

  1. Für uns (meine Frau und ich beide 64j) ist der leckerste der Dark Roast wo wir beide eine leichte bittere Schokoladenote empfinden.
    Er ist sogar so lecker dass ich mir fast nicht vorstellen kann das da nur Kaffee drin ist und keine Schokolade. Ich meine in verbindung met Kcalorien, da ich auf mein Gewicht achten muss.
    Ich habe dies bei Melitta schon angefragt aber bis jetzt kein feedback bekommen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s