Startseite » Allgemein » Testergebnis zum „Paula Fleckenkuchen“

Testergebnis zum „Paula Fleckenkuchen“

Dr. Oetker überrascht kleine und große Flecken-Fans jetzt mit neuem Fleckenspaß. PAULA gibt es jetzt auch als Kuchen

Unbenannt.png

Da meine Kids den Paula „Fleckenpudding“ sehr gerne essen, habe ich mich natürlich gefreut, dass wir die Gelegenheit bekommen haben, im Rahmen eines Empfehlerin-Projekts, den neuen „Fleckenkuchen“ zu kosten.

Im Testpaket enthalten waren 4 Fleckenkuchen mit Vanille-Pudding-Flecken und 1 Fleckenkuchen mit Schoko-Pudding-Flecken.

Das Besondere an den neuen fertigen Kuchen: die PAULA-typischen Kuhflecken. Die leckeren Kombinationen aus saftigem Schokoladen-Rührteig mit Vanille-Pudding-Flecken sowie dem hellen Rührteig mit Schoko-Splits und Schoko-Pudding-Flecken sorgen für „kuhle“ und unverwechselbare Kuchenmomente. Die PAULA Fleckenkuchen schmecken wie selbstgebacken und sind jederzeit genussbereit. Ob für Schoko- oder Vanille-Liebhaber, für zuhause oder unterwegs, für Freunde oder die ganze Familie – die süßen Flecken-Neulinge von Dr. Oetker sind immer eine köstliche Idee und optisch ein echter Hingucker.

3 Packungen des Schokokuchens habe ich gleich weiter gereicht.

Einer ging an meine Nachbarin die zurzeit ihre Enkelin zu Besuch hat. Sie meinte: „So schnell konnte ich gar nicht gucken, wie der Kuchen weg war. Mein Mann und das Mäuschen fanden den Kuchen sehr lecker. Ich war froh, dass ich auch noch ein Stück abbekommen habe.“

Einen habe ich meinen Schwiegereltern mitgegeben. Die haben den Kuchen zusammen mit netten Gartennachbarn verzehrt. Kinder waren hier nicht dabei, aber da kann man mal sehen, dass der Fleckenkuchen nicht nur was für die Kleinen ist. Ihnen hat der Kuchen gut geschmeckt, aber es geht nichts über einen selbstgebackenen Kuchen. War die Meinung meiner Schwiegermutter.

Und den letzte Kuchen habe ich meiner Freundin gegeben. Sie und ihre zwei Kinder haben sich sehr darüber gefreut und geschmeckt hat ihnen der Kuchen prima.

Nun zu unserem Urteil:

Sie befinden sich in einer Aluschale und ließen sich sehr gut schneiden und entnehmen. Die Verpackung drum herum muss man mit einer Schere an den Kragen, sonst bekommt man sie nicht auf.

Leider habe ich es nicht geschafft den dunklen Kuchen am Stück zu fotografieren. Da waren mein Mann und meine Tochter zu schnell für mich.

Rein optisch finde ich beide Fleckenkuchen sehr gelungen und beide haben auch unheimlich lecker gerochen.

Der Geschmackstest:

20160613_164438.png

Geschmacklich war der Schoko-Pudding-Flecken-Kuchen nicht ganz so mein Fall. Er war einfach zu süß. Er ist zwar sehr weich, aber klebte ganz schön im Mund. Die Flecken haben auch nicht nach Pudding geschmeckt, sondern irgendwie nach günstigem Schoko-Brot-Aufstrich. Leider hat diese Sorte meine Geschmacksnerven nicht getroffen. Auch mein Mann mochte ihn nicht so gern. Dafür fanden meine Kinder ihn sehr lecker.

20160613_164610.png

Den Vanille-Pudding-Flecken-Kuchen empfanden wir alle hingegen absolut gelungen. Ein sehr leckerer Schoko-Rührkuchen. Er ist zwar auch ganz schön süß, aber auf eine angenehme Art und Weise. Er hat uns zu 100% begeistert. Von beiden werden wir diesen mit Sicherheit nachkaufen. 

8 Kommentare zu “Testergebnis zum „Paula Fleckenkuchen“

  1. Hallöchen,
    der dunkle Kuchen mit hellen Pudding-Flecken hört sich ganz lecker an. Wenn ich schon einen fertigen Kuchen kaufe, dann meist sowieso keinen hellen. Die schmecken vielmals nicht so dolle. 🙂

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag
    Bloody

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s