Startseite » Testbericht » Saltletts Laugen Cracker von Lorenz

Saltletts Laugen Cracker von Lorenz

*Werbung*

Ich bin nicht nur eine kleine Naschkatze, sondern mag auch gerne mal herzhafte Snacks zwischendurch.

Zusammen mit Arbeitskollegen, Freunden und meiner Familie haben wir die neuen Laugen Cracker von Lorenz unter die Lupe genommen.

Knusprig & salzig trifft auf zart & mild.

Die Saltletts LaugenCracker kombinieren gekonnt die Knusprigkeit von Laugengebäck mit der Zartheit eines Crackers. Dabei sind sie mit hochwertigem Meersalz verfeinert.

Der handliche 150 g Beutel ist wiederverschließbar und erhältlich für 1,69 EUR.

Mein Sohn (6) mag unheimlich gerne Laugengebäck, somit ist dies der perfekte Knusper-Snack für ihn und definitiv gesünder als Chips.

Ich mag die Laugencracker auch sehr gerne. Die Kombination ist wirklich gelungen. Das Problem ist natürlich immer…einmal angefangen hält so ne Tüte nicht lange, denn man kann nicht mehr aufhören.

Mein Mann hat auch gleich 3 Probiertüten mit an die Arbeit genommen, um die Snacks mit seinen Arbeitskollegen zu teilen. Hier gingen die Meinungen ein wenig auseinander. Der eine mochte sie, der andere nicht so, aber das ist ja immer so, denn Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

Auch meine Arbeitskollegen haben sich über ihre Probepäckchen in den Postfächern sehr gefreut. Einige haben die Tütchen gleich während des Meetings aufgemacht um zu probieren, die anderen wollten das Knabbergebäck lieber zu Hause mit ihren Frauen auf der Couch genießen.

Hier gab es keinen, dem die Saltletts Laugen Cracker nicht geschmeckt haben.

 Auch mein Nelson durfte mal probieren.

20180502_173252.jpg

Diese kleinen Laugen Cracker eignen sich auch hervorragend, um kleine Snacks z.B. für eine Geburtstagsparty zu zaubern.

20180503_080404.jpg

Belegt mit Eiersalt, Kräuterbutter/ Olive und mit Käse sehen sie nicht nur super aus, sondern schmecken auch richtig lecker. Hier sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Fazit:

Meine Familie mag die Saltletts Laugen Cracker sehr und es gab kaum einen Mittester, dem sie nicht geschmeckt haben. Für uns definitiv ein Nachkaufprodukt.