Die Pflegeklassiker von Nivea

*Werbung/ PR Sample*

Ich liebe den typischen NIVEA-Duft seit jeher und habe mich sehr über diese beiden NIVEA Pflegeklassiker gefreut.

Mit neuen Flaschen und verbesserten Formeln für noch mehr Hautschutz.

Das ikonische Flaschendesign der NIVEA Pflegeduschen erstrahlt in neuem, moderneren Look. Die schlankere Flasche ist durch den flachen Deckel nun zum ersten Mal kopfstandfähig. Außerdem ist sie um ein Viertel leichter und besteht zu 97 % aus recyceltem Material.

Die bekannten NIVEA Pflegeduschen haben nun noch sanftere Formeln für ein spürbar geschmeidiges und zartes Hautgefühl. Vitamin C und E sorgen für verbesserten Hautschutz und pflegende Öle versorgen die Haut mit Feuchtigkeit.

Creme Soft Pflegedusche

  • Pflegt die Haut mit der Formel mit natürlichem Mandel-Öl
  • Verwöhnt und pflegt mit seiner zart duftenden Formel
  • 100 % klimaneutralisiertes Produkt (durch Kompensation der C02 Emissionen)
  • Formel ohne Mikroplastik
  • Flasche aus 97 % Recycling-Material (ohne Verschlusskappe und Label)
  • 99 % biologisch abbaubare Formel (gemäß OECD oder äquivalenten Methoden)

Creme Care Pflegedusche

  • Pflegt durch die Formel mit Inhaltsstoffen der NIVEA Creme die Haut unter der Dusche
  • Reinigt mit einem samtweichen Schaum und verwöhnt mit dem vertrauten NIVEA Duft
  • 100 % klimaneutralisiertes Produkt (durch Kompensation der C02 Emissionen)
  • Flasche aus 97 % Recycling-Material (ohne Verschluss und Label)
  • Formel ohne Mikroplastik
  • 99 % biologisch abbaubare Formel (gemäß OECD oder äquivalenten Methoden)

*Bild- und Textquelle: NIVEA.de

Beide Duschen gefallen mir unheimlich gut. Der Duft ist wie für mein Näschen gemacht. Einseifen und wohlfühlen. Der Geruch bleibt mir auch noch lange nach dem Waschen erhalten. Die Haut fühlt sich weich und gepflegt an und auf eine zusätzliche Pflege kann ich ohne schlechtes Gewissen verzichten. Auch das Preisleistungsverhältnis stimmt hier absolut.

Dieser Beitrag entstand in netter Kooperation mit trnd und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Inhalt und meine Meinung, in diesem Bericht, wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: KLICK*

*Link führt zur Partner-Website

Daniel Leitner: Und mit mir die Unzucht

*Rezension*

Das Lächeln eines Einzelnen. Das Schicksal vieler.

Es geht zurück nach Velet Cove – eine Stadt voller Abgründe, widerwärtiger Ausschweifungen und verlorener Seelen, erschaffen vom Teufel selbst. Wagst du es, die Tore zu öffnen?

erschienen: 14.04.2022
Genre: Psychothriller
Kindle Ausgabe: 2,99 €
Taschenbuch: 9,99 €

Autor:
Daniel Leitner, geb. am 17.06.1992 in Wels/ Oberösterreich. Mit dem Schreiben hat er sehr früh begonnen. Anfangs waren es Horror-Kurzgeschichten – bis er 2013 seinen allerersten Roman „Von Tauben und Lämmern“ veröffentlichte. Seit über zehn Jahren leitet er einen Musicalverein „MuVe“, bei dem er Drehbücher schreibt, Regie führt und manchmal selbst als Sänger, Tänzer und Schauspieler auf der Bühne steht. Auf seinen Youtube-Kanal „UNITED COLORS OF DANIEL“ lädt er wöchentlich Cover-Songs, Musikvideos, Serien und Kurzfilme sowie Videos zu persönlichen Themen hoch.

Klappentext:
Als die neunzehnjährige Sophie wieder zu sich kommt, stellt sie fest, dass sie sich nicht mehr in einer Bar befindet. Es ist stockdunkel und sie spürt die kalten Fliesen auf ihrer nackten Haut. Plötzlich steht da eine Frau in der Tür, schlägt ihr ins Gesicht und brüllt, dass sie aufhören soll zu weinen. Es gibt kein Entkommen, Sophie gehört jetzt ihr!

Ich habe gelesen:
Meine erste Reise führte mich 2020 nach Velvet Cove. Was dort geschah, ließ mir die Nackenhaare zu Berge stehen. Meine Rezi zum ersten Buch aus dieser Reihe „Und mit mir die Dunkelheit“ findet ihr hier: >>KLICK<<

Ein Jahr später besuchte ich das Örtchen erneut. „Und mit mir die Angst“: >>KLICK<< „Velvet Cove, die Stadt der tausend Geheimnisse“

Nun führt mich Daniel Leitner wieder nach Velvet Cove und die Abscheulichkeiten beginnen mit der neunzehnjährigen Sophie, für die sich das Leben komplett ändern wird.

Nach dem Tod ihrer Mutter, muss Sophie ihr Leben neu ordnen. Sie braucht dringend einen Job, um ihr Leben bestreiten zu können. Sie hat endlich Glück in einer heruntergekommenen Bar. Das ist zwar alles andere als ein Traumjob, aber sie freut sich darauf endlich ihr eigenes Geld zu verdienen.

Doch alles soll ganz anders kommen und Sophie erwacht in einem schlimmen Albtraum. Was ist das hier für ein fürchterlicher Ort? Und was tun diese Menschen nur mit ihr? Wieviel kann ihr Körper aushalten?

Sophie kämpft sich durch ihr neues „Leben“, doch an manchen Tagen möchte sie einfach nur sterben, damit das Grauen endlich ein Ende hat.

In einem zweiten Handlungsstrang lernen wir einen Jungen kennen. Ein ganz normaler Teenie, dessen Leben von einen auf den anderen Tag komplett aus den Fugen gerät. Er entdeckt ein Geheimnis, welches wohl besser im Verborgenen geblieben wäre. Doch wie soll er jetzt damit umgehen?

Das Thema, welches der Autor in diesem Buch aufgreift ist sehr brisant und ich finde es toll, dass er uns in Erinnerung ruft, wie krank es doch manchmal zugeht. Hier tun sich Abgründe auf, die kaum zu beschreiben sind.

Näher möchte ich an dieser Stelle nicht auf den Inhalt eingehen, denn jedes Wort wäre eines zu viel und ich möchte Euch schließlich nicht den Lesespaß nehmen.

Fazit:
Bereits nach den ersten Seiten hatte mich der Autor. Der Schreibstil ist flüssig, der Spannungsbogen konstant hoch gehalten und was mir besonders gut gefällt, es wird nichts beschönigt und kein Blatt vor den Mund genommen.

Das Erzähltempo ist angenehm, die Story stimmig und es fiel mir echt schwer die Lektüre zur Seite zu legen.

Auch das dritte Buch aus der Velvet Cove Reihe hat mir sehr gut gefallen. Besonders überrascht war ich vom Ende, denn da treffen wir doch glatt nochmal auf bekannte Charaktere. Toll durchdacht, überraschend und nochmal ein „AHA-Effekt“. Absolut genial.

Bei mir gehen beide Daumen nach oben und ich möchte den Thriller Fans unter Euch die „Velvet Cove-Reihe“ unbedingt weiterempfehlen.

Kneipp Frühjahrs-Neuheiten 2022

*Werbung/ PR Sample*

Den Frühling verbinde ich mit Leben. Die Sonne weckt die Natur aus dem Winterschlaf, alles wird wieder saftig-grün und die ersten Blumen recken ihre Köpfchen aus der Erde. Die Tage werden länger und das Leben findet wieder mehr draußen statt.

Auch Kneipp® läutet das Frühjahr mit vielen neuen Produkten ein.

Die Frühjahrs-Neuheiten 2022


Fantastische Duschmomente

erhältlich für je 2,99 €

Die Aroma-Pflegeduche „Urlaubsgefühl“ schenkt dir ein zartes, geschmeidiges Hautgefühl und zaubert ein wenig Urlaubsfeeling in die Dusche. Dafür sorgt der sommerliche Duft von ätherischen Mandarinenöl und ein Extrakt der blauen Agave.

Die Cremedusche „Samtweich“ ist eine cremige Formulierung aus Aprikosenmilchextrakt und pflegendem Marulaöl. Diese Pflege gibt mir bereits unter der Dusche das Gefühl einer eingecremten Haut und soll für einen langanhaltenden Pflegeeffekt sorgen.

Die Aroma-Pflegedusche „Guten Morgen“ mit einem erfrischende Duft aus ätherischem Limettenöl und natürlichem Basilikumextrakt sorgen für einen frischen Start in den Tag.

Die Aroma-Pflegedusche „Guten Morgen“ und auch die Cremedusche „Samtweich“ mit ihrer cremigen Konsistenz sorgen bei mir für ein pflegendes und entspanntes Duschmoment. Mir gefallen diese beiden Duschen sehr gut. Auch die Aroma Pflegedusche „Urlaubsgefühl“ pflegt meine Haut genauso toll wie die beiden anderen Duschen, allerdings ist der Geruch nicht für mein Näschen gemacht.

Duschen dient voranging dem Zweck, den Körper von Schmutz und Schweiß zu befreien. Früher galt das tägliche Duschen als nicht ideal, aber heutzutage ist das bedenkenlos möglich aufgrund der milden und verträglichen Duschformulierungen.

Alle drei Duschen wurden mit einer milden Pflegeformel entwickelt. Sie verbessern das Hautgefühl während und nach dem Duschen. Die Formeln schonen und bewahren das hauteigene Mikrobiom und eine wissenschaftliche Studie bestätigt, dass auch die Hautfeuchtigkeit bewahrt wird.

Die Rezepturen sind ohne Mikroplastik und es sind zu 98% biologisch abbaubare Inhaltsstoffe enthalten (gem. OECD oder äquivalenten Methoden)


Naturkind

erhältlich für 1,49 € pro Sachet

Knisternde Badekristalle Sternenstaub und Einhornstaub mit hohem Anteil Tiefensalz. Das war wieder was für meinen Sohn. Er liebt diese Badezusätze. Färben, knistern oder blubbern muss es. Ihm ist es auch egal ob die Verpackung rosa oder blau ist, ob da ein Einhorn oder ein Raumfahrer drauf ist.

Wichtig ist, dass das Badewasser eine andere Farbe annimmt, dass es gut riecht und das ein wenig Spannung dabei ist. Den Badezusatz möchte der kleine Herr immer gerne selbst in die Wanne geben. Das heißt, erstmal die Badewanne füllen, dann überreiche ihm das geöffnete Tütchen, damit er es selbst hineinschütten kann.

Die Badekristalle lassen das Badewasser ordentlich knistern und lösen sich komplett. Einhornstaub färbt das Wasser leicht rosa und duftet wundervoll nach Erdbeere. Sternenstaub bringt blaue Farbe ins Spiel und riecht schön nach Johannisbeere.

Die Kneipp® naturkind Produkte sind mit viel Liebe speziell für unsere Kinder entwickelt. Sie sind eine ideale Kombination aus sanfter Reinigung und Spaß für Kinder ab 3 Jahren.

Mein Sohn ist begeistert und somit bin ich auch glücklich. Beide Daumen sind oben für die knisternden Badekristalle.


Gesundheitsbäder

Das Gesundheitsbad Wohltuende Beweglichkeit mit natürlichem ätherischem Öl der Latschenkiefer sowie von Rosmarin und Tanne schenkt in Kombination mit dem vitalisierenden Duft und erfrischend-grünem Wasser ein wohltuendes, reaktivierendes Badeerlebnis nach einem Tag voller Bewegung und bewahrt dabei die Feuchtigkeit der Haut.

Das Gesundheitsbad Sport Erholung und die Badekristalle Sport Erholung mit natürlichem ätherischem Rosmarinöl und Menthol sowie ätherischen Ölen aus Eukalyptus und Kampher schenkt in Kombination mit dem krautig-frischen Duft und dem kühlen Blau des Wassers ein wohltuendes und entspannendes Badeerlebnis. Das Bad hinterlässt ein frisches und kühlendes Gefühl auf der Haut, besonders praktisch zur Erholung nach dem Sport und es bewahrt ebenfalls die Feuchtigkeit der Haut.

Gesundheitsbäder nutze ich eher selten. Doch ein wohltuendes Bad nach einem langen Spaziergang oder auch nach sportlichen Betätigungen tut gut und diese Badeprodukte versprechen noch mehr körperliche, sowie geistige Entspannung. Ihren wohltuenden Duft entfalten beide Produkte erst im warmen Wasser. Einfach den Deckel mit Badezusatz füllen und in das einlaufende Wasser geben. Sofort nimmt das Wasser die entsprechende Farbe an.

Während mich die „Wohltuende Beweglichkeit“ in den Wald katapultiert, sorgt „Sport Erholung“ für Erfrischung und eine freie Nase.

Sehr interessant war für mich, ob denn das Gesundheitsbad Sport Erholung ein erfrischendes und kühlendes Gefühl nach dem Baden hinterlässt. Das konnte ich mir nämlich nicht so richtig vorstellen. Also es ist nicht so, dass du aus der Wanne steigst und frierst. Mein Eindruck war einfach, dass ich nicht so sehr schwitze, wie das sonst der Fall ist.

Die Badekristalle haben den selben Effekt wie das Gesundheitsbad. Dafür verwendet Kneipp natürliches Ursalz, welches aus der Saline Luisenhall kommt und in 460 Metern Tiefe aus der Sole eines 250 Millionen Jahre alten Urmeers gewonnen wird. Es ist vor Umweltverschmutzung geschützt, hat einen hohen Anteil an Mineralien und Spurenelementen und die einzigartige Struktur nimmt ätherische Öle optimal auf.


erhältlich für je 1,29 €

Der 2in1 Badezusatz 20 Minuten Meeresbrise. Meeresfeeling im eigenen zu Hause. Wer möchte das nicht? Türkisblaues Wasser und ein aquatisch-mineralischer Duft, dafür sorgen Meeresmineralien des Meersalzes und pflegendes Jojobaöl bewahrt die Haut vor dem Austrocknen.

Das Aroma-Pflegeschaumbad 20 Minuten unter Palmen verwöhnt das Näschen mit dem fruchtig-süßen Duft von Kokos und Hibiskusblüte. Das Schaumbad hinterlässt ein weiches und gepflegtes Hautgefühl und schenkt Dir eine kleine Auszeit unter Palmen.

Diese beiden Produkte aus dem Sortiment der Frühjahrs-Neuheiten gefallen mir auch unheimlich gut. Bereits das Design der Sachets spricht mich sehr an und lässt wirklich Urlaubsstimmung aufkommen.

Das Aroma-Pflegeschaumbad riecht herrlich fruchtig und der Badezusatz bildet einen wunderbaren Schaum, sodass es für mich sowieso schon das perfekte Badeerlebnis ist. Als Bonbon fühlt sich meine Haut nach dem Bad auch noch wunderbar gepflegt an.

Das blaue Wasser, welches der 2in1 Badezusatz zaubert entspannt und beruhigt mich zugleich. Und der schöne, dezente Duft, rundet das ganze perfekt ab. Einfach abtauchen und genießen.


Dieser Beitrag entstand in netter Kooperation mit Kneipp und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Inhalt und meine Meinung, in diesem Bericht, wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: KLICK*
*Link führt zur Partner-Website

Hendrik Berg: Strandfeuer

*Dieses Buch wurde mir von der Penguin Random House Verlagsgruppe zum rezensieren, zur Verfügung gestellt.*

An der Nordsee liegen dunkle Geheimnisse vergraben…

Verlag: Goldmann
Taschenbuch mit 384 Seiten
Erscheinungsdatum: 14.03.2022
Genre: Nordsee-Krimi
Preis: 11,00 €
kaufen

Autor:
Hendrik Berg wurde 1964 in Hamburg geboren. Nach einem Studium der Geschichte in Hamburg und Madrid arbeitete er zunächst als Journalist und Werbetexter. Seit 1996 verdient er seinen Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Drehbüchern. Er wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Köln.

Klappentext:
Ein Mord in Sankt Peter-Ording ruft Kommissar Theo Krumme mitten in der Hochsaison auf den Plan: Am Strand wurde unter einer der Pfahlbauten die Leiche eines jungen Mannes entdeckt. Bei dem Toten handelt es sich um Marten Schilling, Barkeeper und Freund von Insa Clausen, Tochter einer der wohlhabendsten Familien Nordfrieslands. Während Insa völlig aufgelöst über den Tod ihres Freundes ist, scheint sich die Trauer bei ihrer übrigen Familie in Grenzen zu halten. Krummes Argwohn ist geweckt. Zusammen mit seiner Kollegin Pat nimmt er die Clausens genauer unter die Lupe und stößt hinter der vornehmen Fassade auf dunkle Abgründe …

Krummes bisherige Fälle:

  1. Deichmörder
  2. Lügengrab
  3. Küstenfluch
  4. Schwarzes Watt
  5. Kalte See
  6. Eisiger Nebel
  7. Dunkler Grund

Die Bücher können problemlos auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Doch um die Handlungen und Charakterzüge der Protagonisten vollumfänglich zu verstehen, würde ich empfehlen mit Band 1 einzusteigen.

Meine Eindrücke:
Der achte Fall für den brummigen, aber sehr symphytischen Kommissar Theo Krumme und seine junge Kollegin Pat. Die beiden könnten verschiedener nicht sein, doch sind sie zusammen ein tolles Team und ich habe mich sehr gefreut mich mit ihnen in die neusten Ermittlungen zu stürzen.

Theo und seine Freundin Marianne machen Urlaub in St. Peter Ording. Hier will der Kommissar mal richtig abspannen und ein Yoga-Kurs soll seinen starken Rückenproblemen, die ihn schon seit einiger Zeit plagen, entgegenwirken. Obwohl Krumme von dieser Idee nicht sehr begeistert ist, gibt er Marianne zu liebe sein Bestes. 

Wie diese Kurse für einen Mann Ü50 ablaufen, könnt ihr Euch sicher vorstellen. Da musste ich schon kräftig schmunzeln. 

Doch schon während der ersten Urlaubstage, wird ausgerechnet in Sankt-Peter-Ording die Leiche eines jungen Mannes am Strand gefunden und das auch noch in der Hochsaison.

Krummes Chef erwartet natürlich, dass Theo seinen Urlaub unterbricht und die Ermittlungen unterstützt, weil er ja praktischerweise gerade vor Ort ist. Davon ist Marianne zwar überhaupt nicht begeistert, aber ihr ist auch klar, dass sie ihren Partner nicht davon abhalten kann. So nimmt er gemeinsam mit seiner Kollegin Pat die Ermittlungen auf. 

Dies erweist sich als gar nicht so einfach. Hendrik Berg ist die Balance zwischen einem spannenden Krimi und der Welt rund um das Wattenmeer wieder einmal gelungen. Immer wieder führte mich der Autor auf eine falsche Spur, sodass ich bis zum Schluss einfach keine Ahnung hatte, wer den Mord begangen hat. Verdächtige gab es viele, aber dies stellte sich immer wieder als Fehleinschätzung heraus.

So muss das sein. Auch der Einstieg in das Buch war wieder toll, denn alles beginnt mit einer Geschichte, die sich vor fast 200 Jahren in der Nordsee ereignete. Die Story wurde zwar fiktiv ausgeschmückt, jedoch beruht sie dennoch auf historisch belegte Fakten.

Fazit:
In den Büchern von Herrn Berg geht es nicht einfach nur um eine sture Mörderjagd, sondern finde ich auch das ganze drum herum sehr unterhaltsam und anschaulich.

Wer Krimis in schöner Nordsee-Atmosphäre mag, sollte auf jeden Fall mal nach einem Buch von Hendrik Berg greifen und ich verspreche euch, dass es bei einem nicht bleiben wird. „Strandfeuer“ ist ein weiterer empfehlenswerter Roman aus der Theo Krumme-Reihe. Sehr spannend, unterhaltsam und humorvoll mit äußerst sympathischen Charakteren. Ich bin ein sehr großer Fan der Krumme-Fälle und freue mich auf noch viel Spannung mit Küstenflair.

Die neue Männerpflege von Kneipp mit Naturkompetenz

*Werbung/ PR Sample*

Ob Badezusätze, Cremes, Öle, Duschen oder Duftkerzen. Ich kann mich immer wieder für die Produkte von Kneipp begeistern.

Aktuell gibt es eine neue Pflegeserie speziell für die Herren unter uns, wobei ich als Frau auch gerne mal auf diese maskulin duftenden Produkten zurückgreife.

Bis auf die Badekristalle habe ich die Produkte dieses mal nicht selbst ausgiebig getestet. Das hat ein ganz lieber Arbeitskollege für mich übernommen. Er legt viel Wert auf seinen gepflegten Bart und aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, ihm die Produkte für einen ausgiebigen Check zu überlassen.


Ich verwende ausschließlich Badezusätze von Kneipp. Am liebsten mag ich die Creme- bzw. Aroma-Pflegeschaumbäder. Doch hin und wieder greife ich auch gerne mal zu einem Sachet Badekristalle, welche sich übrigens auch hervorragend zum verschenken eignen.

Badekristalle Nature Feeling

erhältlich für 1,29 €

Die Badekristalle habe ich in das einlaufende Badewasser gegeben. Innerhalb kurzer Zeit lösen sich die Kristalle vollständig auf und ihr könnt abtauchen. Bereits während die Wanne voll läuft, verströmt der Badezusatz eine herrlich männliche Note.

Das Badesalz reinigt schonend, ohne meine Haut auszutrocknen. Enthalten sind wertvolle Extrakte aus Büffelgras und Islandmoos und natürlich ätherisches Pinienöl.

Für die Badekristalle verwendet Kneipp natürliches Ursalz. Es kommt aus der Saline Luisenhall und wird in 460 Metern Tiefe aus der Sole eines 250 Millionen Jahre alten Urmeers gewonnen. Doch warum gerade dieses Salz?

Es ist vor Umweltverschmutzung geschützt, hat einen hohen Anteil an Mineralien und Spurenelementen und die einzigartige Struktur nimmt ätherische Öle optimal auf.

Mich konnte Kneipp für die Badekristalle Nature Feeling einnehmen. Ein herrlicher Geruch zum abtauchen und meine Haut fühlt sich nach dem Bad wunderbar gepflegt an.


Schauen wir mal, wie der liebe Matthias die Produkte findet. Zunächst war er nämlich sehr skeptisch. „Pinie, Büffelgras und Islandmoos? Wie soll denn das riechen?“

Doch beim gemeinsamen Auspacken und beschnuppern der Pflegeserie konnte Kneipp ihn bereits mit dem wundervollen Geruch überzeugen. „Das riecht ja gar nicht nach Natur, sondern richtig geil.“

2 in 1 Dusche Nature Feeling

erhältlich für 2,99 €

Diese Dusche, die sowohl für den Körper, als auch für’s Haar verwendet werden kann, überzeugte schon alleine durch den fabelhaften Geruch. Bekanntlich achten die meisten Männer, so auch Matthias, nicht wirklich auf die Pflegewirkung. Da ist meist nur die Duftnote der ausschlaggebende Punkt bei der Auswahl.

Liebe Männer, diese 2 in 1 Dusche duftet nicht nur toll. Die pflanzliche Pflegeformel schont und bewahrt das hauteigene Mikrobiom und verbessert das Hautgefühl während und nach dem Duschen. Die natürliche Hautfeuchtigkeit wird über 24h bewahrt. Das Duschgel besteht außerdem aus 98% biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen gem. OECD oder äquivalenten Methoden.

Wenn das nicht auch ein Kaufkriterium ist, dann weiß ich es auch nicht. Mein Testobjekt hat die 2 in 1 Dusche Nature Feeling jedenfalls überzeugt.


2 in 1 Gesicht & Bart Waschgel

erhältlich für 7,99 €

Ein Waschgel für Gesicht und Bart war für ihn eine Premiere. Er empfindet das Gel als sehr erfrischend auf der Haut und es riecht richtig toll. Dafür sorgen Lemongras, Guarana und Süßholz. Nach dem Waschen hat er ein geschmeidiges Hautgefühl und nach mehrfacher Anwendung meinte er, dass sein Bart sogar etwas weicher ist als gewöhnlich.

Es ist genau das, was Kneipp auch verspricht. Zudem sorgt die gründliche Reinigung auch dafür, dass Bartschuppen entfernt werden. Damit hat er aber keine Probleme, daher können wir hier leider nichts dazu sagen.


24H Intensive Feuchtigkeit Gesichtscreme

Bevor ich die Gesichtscreme aus der Hand gegeben habe, wollte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, sie selbst einmal anzuwenden. Sie hat eine schöne Konsistenz, lässt sich gut verteilen und zieht relativ schnell ein. Das die Creme toll riecht brauche ich sicher nicht mehr zu erwähnen.

Normalerweise mag mein Arbeitskollege Cremes nicht so sehr. Doch konnte ihn diese letztlich doch überzeugen. Der Duft gefällt ihm gut, die Creme hinterlässt ein super angenehmes Hautgefühl und zieht auch recht schnell ein. Er mag diese Gesichtspflege und ist sogar zu einem täglichen Benutzer geworden.


2in1 Intensivpflege Bartbalsam

erhältlich für 11,99 €

Die 2 in 1 Intensivpflege ist sowohl für das komplette Gesicht, als auch für den Bart gemacht.

Matthias hat schon einige Bartpflegeprodukte ausprobiert, aber so richtig begeistern konnte ihn noch keins. Sehr praktisch empfindet er, dass das Bartbalsam von Kneipp gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt. Das Produkt pflegt ebenso toll wie die Gesichtscreme und riecht genauso schön. Das Balsam lässt sich auch super in den Bart einarbeiten und fettet nicht zu sehr.

Zwei Gesichtspflegeprodukte sind aber nicht unbedingt nötig. Mein Testobjekt wird beide Produkte aufbrauchen. Mehr überzeugt hat ihn aber das Bartbalsam, da er hier die Bartpflege gleich integriert hat.

Abschließend kann ich sagen, dass die neue Pflegeserie speziell für Männer sehr schön ist.

Doch bei Kneipp steht nicht nur die Verträglichkeit der Produkte ganz weit oben auf der Liste. Auch die Nachhaltigkeit wird bei der Neuproduktentwicklung groß geschrieben.

Aus diesem Grund verwendet Kneipp® keine Paraffin-, Silikon- und Mineralöle. Die Rezepturen sind ohne Mikroplastik. Die Duschen bestehen zu 98% aus biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen.

Kneipp® nutzt gezielt die Kraft der Pflanzen und sie zeigen Engagement für Mensch, Tier und Natur.

Mich überzeugt Kneipp® nicht nur mit vielen tollen Produkten. Hier stimmt einfach das Gesamtpaket.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Kneipp® und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website