Die GERLAVIT Moor Vitamin Creme

*Werbung/ PR Sample*

Die Eduard Gerlach GmbH hat mit GEHWOL und GERLACH TECHNIK ein breites Spektrum an Fußpflegeprodukten im Sortiment. Viele davon gehören zu meiner täglichen Pflegeroutine und seither habe ich seidenglatte Füße.

Zum ersten Mal teste ich nun eine Gesichtspflege aus dem Hause Eduard Gerlach. Die MOOR VITAMIN CREME von GERLAVIT.

Moor und Gesicht. Wie passt das eigentlich zusammen?

Die mystische Kraft des Moores belebt den Körper. Im Moor sind eine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten beheimatet. Das Moor besitzt die Fähigkeit der natürlichen Feuchtigkeitsregulierung, dadurch schützen sich Flora und Fauna vor der Austrocknung.

Was bei Flora und Fauna gut funktioniert, sollte doch auch bei uns Menschen klappen.

Unsere Haut ist täglich negativen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Das kann dazu führen, dass wir mit empfindlicher und trockener Haut zu kämpfen haben. Auch Stress und Hektik kann sich auf der Haut bemerkbar machen. Ergo…schützt Euer größtes Organ ausreichend, damit es gar nicht erst dazu kommt und ihr einer frühzeitigen Hautalterung vorbeugt.

Die GERLAVIT Moor Vitamin Creme ist speziell für empfindliche und trockene Haut entwickelt wurden. Eine Formulierung aus feuchtigkeitsspendendem Moorpflanzenextrakt, wertvollen Vitaminen und natürlichen pflanzlichen Ölen mit pflegenden Eigenschaften.

Aus diesen drei Moorpflanzen wurde ein Extrakt gewonnen, welcher in dieser Gesichtspflege vereint ist.

Torfmoos. Es ist in nährstoffarmen Feuchtgebieten sowohl an als auch in Gewässern beheimatet. Sie haben sehr große Zellen, die das 20- bis 30-fache ihres Gewichts an Wasser aufnehmen können, Vergleichbar mit einem Badeschwamm.

Isländisches Moos. Es muss unter extremen Bedingungen in alpinen sowie arktischen Regionen überleben. Das gelingt ihm aufgrund seines Reservoirs an Polysacchariden. Indem sich diese Speicherkohlenhydrate an die Membranen der Pflanzenzellen heften, wirken sie dort als Feuchtigkeitspuffer dem Wasserverlust entgegen.

Farngewächs Engelsüß. Es verfügt über einen aufbauenden Stoffwechsel. Bei diesem wird die Proteinbiosynthese aktiviert, wodurch die Farnblätter über hohe Gehalte an Aminosäuren verfügen. Säuren kommen als natürlicher Feuchthaltefaktor auch in der menschlichen Haut vor.

Des weiteren enthalten sind wertvolle Vitamine und natürliche, pflanzliche Öle. Sie sorgen für eine glatte und gepflegte Gesichtshaut. Das enthaltene Vitamin E wirkt vorzeitiger Hautalterung entgegen. Panthenol versorgt die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit, beruhigt sie und ist lindernd Juckreiz. Mit ihrem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren schützen Weizenkeim- und Avocadoöl die natürliche Hautbarriere und pflegen die Haut. Jojobaöl macht sie zudem glatt und geschmeidig.

Die GERLAVIT Moor Vitamin Creme ist dermatologisch geprüft. Sie enthält keine Parabene, kein Silikon- und kein Paraffinöl. Sie ist unparfümiert, besonders hautverträglich und auch für Diabetiker geeignet. Bei regelmäßiger Anwendung normalisiert sich der Hautzustand. Fett- und Feuchtigkeitsverluste werden ausgeglichen und Rötungen gemindert.

Das Design der Tube gefällt mir unheimlich gut. Sie ist schlicht gehalten, sieht aber dennoch sehr edel aus. Die Creme lässt sich durch die praktische Verpackung auch sehr gut dosieren.

Wie bereits oben erwähnt, ist das Produkt unparfümiert. Dementsprechend dürft ihr hier keine besonderen Gerüche erwarten. Ich würde es als neutralen Geruch beschreiben. Vielleicht leicht moosig.

Ich habe eine normale Gesichtshaut, aber mit Tendenz zur eher fettigen Haut. Mir persönlich ist die Creme als Tagespflege zu reichhaltig. Als ich Sie erstmalig am Morgen angewendet habe, glänzte mein Gesicht extrem und dieser Glanz blieb mir auch eine ganze Weile erhalten. Anders sieht es am Abend aus. So kurz vor dem zu Bett gehen aufgetragen und die Pflege hat die ganze Nacht Zeit meine Haut mit Feuchtigkeit, Vitaminen und pflanzlichen Ölen zu versorgen.

Für diejenigen unter Euch, die unter sehr trockener Haut leiden, ist die Gesichtspflege perfekt. Auch der Schuppenflechte soll die Creme positiv entgegenwirken.

Wem das normale Cremen noch nicht ausreicht, kann sie auch als Gesichtsmaske verwendet werden. Hierfür einfach die GERLAVIT Moor Vitamin Creme großzügig auftragen und 20-30 Minuten einwirken lassen. Anschließend entfernt ihr die überschüssige Creme mit einem weichen Kosmetiktuch.

Meinem Testpaket lag noch eine Warm-/ Kalt Gesichtsmaske bei. Die weiche Gel Maske ist mit einem Klettverschluss versehen, sodass man sie perfekt dem Kopf anpassen kann und sie nicht verrutscht. Ich persönlich bevorzuge die Warmanwendung. Gerade wenn sich Kopfschmerzen ankündigen, ist sie eine echte Wohltat.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Eduard Gerlach GmbH und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

Daniel Leitner: Wenn Gedanken Worte wären

*Rezension*

Eine anregende Lektüre für all jene, die gerne in die Gedankenwelt eines anderen eintauchen.

Autor:
Daniel Leitner, geb. am 17.06.1992 in Wels/Oberösterreich. Mit dem Schreiben hat er sehr früh begonnen. Anfangs waren es Horror-Kurzgeschichten – bis er 2013 seinen allerersten Roman „Von Tauben und Lämmern“ veröffentlichte. Seit über zehn Jahren leitet er einen Musicalverein „MuVe“, bei dem er Drehbücher schreibt, Regie führt und manchmal selbst als Sänger, Tänzer und Schauspieler auf der Bühne steht. Auf seinen Youtube-Kanal „UNITED COLORS OF DANIEL“ lädt er wöchentlich Cover-Songs, Musikvideos, Serien und Kurzfilme sowie Videos zu persönlichen Themen hoch.

Klappentext:
In seinem zweiten Werk über das Leben selbst, gewährt Daniel Leitner tiefe Einblicke in sein geplagtes Liebesleben, teilt nostalgische Kindheitserinnerungen und erzählt mit charmantem Selbstbewusstsein von den Herausforderungen des Alltags als unkonventioneller Mann im 21. Jahrhundert.

Leitner versteht es eine Balance aus Leichtigkeit und Kontrolle zu schaffen und mit Beaobachtungen, die ehrlich und lustig, frech aber niveauvoll sind, die Missstände der Gesellschaft aufzuzeigen.

Zusammenfassung:
In mehreren Kapiteln, gibt Daniel uns Einblicke in seine Gedankenwelt und teilt Anekdoten aus seinem Leben. Seine Erfahrungen, Denkweisen und Ansichten. Er setzt sich mit gewissen Fragen auseinander. Zum Beispiel: im Kapitel „Die Meinung anderer“ Warum ist es uns wichtig, was andere Menschen über uns denken?

Mit dieser Lektüre möchte uns der Autor nicht Belehren oder uns raten, wie wir unser Leben gestalten und leben sollten. Es sind einfach nur sehr interessante Denkansätze. Der ein oder andere nimmt vielleicht etwas aus diesem Buch mit. So wie ich.

Meine Meinung:
Egal ob wahre Begebenheiten oder Fiktion, in Büchern werden Geschichten erzählt. Doch soll der Leser längst nicht nur unterhalten, sondern auch bewusst zum Nachdenken angeregt werden.

Ein Buch, das zum Nachdenken animieren soll, muss mich emotional ansprechen und Parallelen zu meinem eigenen Alltag aufweisen, nur dann regt es meine Denkweise und mein Handeln an.

„Wenn Gedanken Worte wären“ ist definitiv genau diese Sorte Buch und hat mir neue bzw. andere Blickwinkel auf das Leben eröffnet.

Während ich so in das Buch abgetaucht bin, überlief mich mehrfach eine meeeega Gänsehaut. Viele Themen, die der liebe Daniel in seiner neusten Lektüre aufgreift, sind genau die Gedanken, die mich derzeit intensiv beschäftigen. Teilweise kam es mir vor, als hätte ich manche Kapitel selbst geschrieben.

Echt krass.

Ich denke, dass wird vielen anderen Lesern auch so gehen.

Das Kapitel „Liebe“ hat es mir besonders angetan. Momentan steht mein Leben echt Kopf. Möchte ich mein Leben so weiter leben wie bisher? Ist es das was ich will und was mich glücklich macht?

Jeder selbst hat es in der Hand. Doch oft fehlt der Mut für Veränderungen, man hat Angst das Gewohnte aufzugeben, oder man möchte andere nicht verletzen.

Doch soll man lieber unglücklich mit der Gewohnheit leben, statt vielleicht etwas spannendes Neues zu entdecken?

Daniel greift, in dem genannten Kapitel, genau diese Fragen auf und beschreibt, wie er mit einer solchen Situation umgegangen ist. Sicher kann keiner einem sagen, was und wie man etwas tun soll, aber es gibt gewisse Ansätze, die man auf sich ummünzen und vielleicht auch umsetzen kann.

Auch haben mich manche Kapitel in meine Kindheit zurück katapultiert. Und mir sind eigene Erlebnisse wieder eingefallen, an die ich schon lange Zeit nicht mehr gedacht habe.

Fazit:
Dieses Buch hat mich tief berührt. Lektüre zum Entspannen, Schmunzeln und Nachdenken. Mit vielen spannenden und lustigen Anekdoten wurde ich wunderbar unterhalten.

Bereits „Loveland“ hat mir sehr gut gefallen und auch in seinem zweiten Werk dieser Art „Wenn Gedanken Worte wären“ machen die persönlichen Schilderungen das Buch zu einem besonderen Leseerlebnis.

Chapeau!

Heilerde Masken von Cattier Paris

*Werbung/ PR Sample*

Cattier Paris sind Spezialisten für Heilerde und haben viele verschiedene Produkte auf Heilerdebasis entwickelt. Masken, Peelings, Handcremes und sogar Zahnpasta.

Ich habe in den letzten Wochen die Lila Heilerde Maske und die Schwarze Heilerde Maske von Cattier Paris getestet.

Hauptinhaltsstoffe der Schwarzen Heilerde Maske

38% Schwarze Heilerde: am reichsten an Silizium und Kalzium, entgiftet, absorbiert sanft Unreinheiten und remineralisiert die Haut

Meeresquellwasser: entgiftet, remineralisiert und vitalisiert die Haut

Hauptinhaltsstoffe der Lila Heilerde Maske

38% Lila Heilerde: reich an Magnesium und Kalium, entgiftet, absorbiert Unreinheiten, remineralisierend, stellt die Geschmeidigkeit und Ausstrahlung der Haut wieder her und hinterlässt ein weiches Hautgefühl

Belebender Fruchtkomplex – aus Bio- Himbeer-, Pfirsich- und Apfel- Fruchtextrakt: reich an Vitamin C, Flavonoiden und Fruchtsäuren, für ein vitales und rosiges Hautbild

Des weiteren befindet sich in beiden Masken:

Bio Aloe Vera: ist hautberuhigend, feuchtigkeitsspendend, regenerierend und hautschützend

Bio Sonnenblumenöl: nährend, schützend, beruhigend und sorgt für eine geschmeidige Haut

Mein Fazit zu beiden Produkten:

Die Schwarze Heilerde Maske ist für alle Hauttypen geeignet. Sie befreit von Unreinheiten, hilft die Haut zu remineralisieren und hat eine intensive Detox Wirkung.

Die Lila Heilerde Maske ist ebenfalls für alle Hauttypen geeignet. Sie ist reich an Kieselerde, entspannt, beruhigt und stellt die Geschmeidigkeit und Ausstrahlung der Haut wieder her.

Vor den Anwendungen wird ein Peeling empfohlen, denn danach ist die Haut besonders aufnahmefähig für Pflegeprodukte und Masken. Hier kann ich Euch das Cattier Weiße Heilerde Peeling für alle Hauttypen wärmstens empfehlen.

Ich habe auf ein vorheriges Peeling verzichtet und mein Gesicht vor dem Gebrauch mit dem Cattier Beruhigendes Mizellen Reinigungsgel gesäubert.

Angewendet habe ich die Heilerdemasken alle 3 Tage im Wechsel.

Sie befinden sich in einer praktischen Tube und lassen sich somit gut entnehmen. Ich verteile die jeweilige Maske großzügig auf meinem Gesicht, dabei lasse ich die Lippen- und Augenpartie aus. Eigentlich wird empfohlen, auch den Hals mit zu pflegen, ich persönlich mag aber das Gefühl nicht so gerne, deshalb spare ich mir das.

Nun lasse ich die Maske auf meinem Gesicht ruhen. Zwischendurch befeuchte ich sie mit Wasser aus einer Sprühflasche, damit sie nicht trocken wird auf der Haut. Nach ca. 10 Minuten spüle ich sie mit lauwarmen Wasser wieder gründlich ab.

Da die Haut nach einer Maske sehr aufnahmefähig für Nährstoffe ist, pflege ich sie im Anschluss, je nach der Tageszeit, mit der Straffenden Tagescreme bzw. der Straffenden Nachtcreme von Cattier Paris, somit ist gleich für genügend Feuchtigkeit gesorgt.

Beide Heilerde Masken gefallen mir sehr gut. Sie hinterlassen ein frisches, reines Hautbild. Wobei mir die Lila Heilerde Maske noch einen ticken besser gefällt als die Schwarze, denn nach dem Gebrauch sieht mein Gesicht nicht nur frisch, sondern auch rosig aus. Und auch der fruchtige Duft gefällt mir besser.

Für beide Pflegeprodukte gehen bei mir beide Daumen nach oben und ich werde mein Gesicht weiterhin mit diesen wunderbaren Masken verwöhnen.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Cattier Paris und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

Gesichtspflege von Cattier Paris

*Werbung/ PR Sample*

In den letzten Wochen habe ich mich ausschließlich mit Gesichtspflegeprodukten von Cattier Paris verwöhnt.

Vorbereitet habe ich mein Gesicht am Morgen und am Abend mit dem beruhigenden Mizellen Reinigungsgel mit Rosa Heilerde.

Produktbeschreibung: Mizellen sorgen für eine besonders zarte und gründliche Reinigung ohne die Haut auszutrocknen. Die hautberuhigenden Eigenschaften von braunem Bio-Leinsamen ergänzen diese Wirkung und mindern Irritationen. Rosa Heilerde beruhigt und lässt die Haut wieder strahlend aussehen. Bio-Damaszener Rosenwasser macht die Haut zart und stärkt zugleich die Hautbarriere. Für ein strahlendes und gesundes Hautgefühl.

Als ich das Mizellen Reinigungsgel zum ersten Mal benutzt habe, war das erstmal ein wenig ungewöhnlich, denn bisher habe ich nur Reinigungswasser oder Reinigungsöl benutzt. Gel fühlt sich natürlich ganz anders an.

Es befindet sich in einem praktischen Pumpspender, sodass es sich optimal dosieren lässt. Der Inhalt beträgt 200 ml und ist unheimlich ergiebig, da ein Pumpstoß für mein Gesicht vollkommen ausreicht.

Ich empfinde das Gel als sehr angenehm, kühlend auf meiner Haut. Und gerade abends nach der Gesichtsreinigung, ist auf den Pads die Unreinheit des Tages erkennbar. Es entfernt sogar, wenn auch nicht restlos, wasserfestes Augenmakeup.

Nach der Anwendung sieht und fühlt sich meine Haut sehr erfrischt und sauber an und ist perfekt vorbereitet auf die Straffende Gesichtspflege Serie.

Cattier Straffende Tagescreme – ist speziell für reifere Haut geeignet. Sie ist gemacht um die Anzeichen von Hautalterung umfassend zu bekämpfen. Falten werden aufgefüllt, Gesichtszüge werden gestrafft und die Gesichtskonturen sowie das Dekolleté werden gefestigt. Die verlorene Spannkraft wird gestärkt. Zudem sorgt sie für ein angenehmes Hautgefühl und Feuchtigkeit.

Ein Komplex aus innovativen Wirkstoffen (Grüne Heilerde, Braunalge- und Edelweiß-Extrakt) hilft die Anzeichen von vorzeitiger Hautalterung zu verzögern und stimuliert die Zellregeneration sowie die Kollagenbildung. Die Faltentiefe wird reduziert und die Hautfestigkeit wird wiederhergestellt. Tag für Tag erhält die Haut ihre frühere Ausstrahlung und Spannkraft zurück, erscheint jünger, gefestigter und erholt.

Die Tagescreme befindet sich auch in einem praktischen Pumpspender. Perfekt, denn alle mit langen Fingernägeln wissen, wie fürchterlich es ist Creme aus einer Dose zu entnehmen. Die Hälfte bleibt unterm Nagel hängen.

Ein Drücker und ich habe genau die richtige Menge, um Gesicht, Hals und Dekolleté ausreichend einzucremen.

Die Tagespflege hat einen schönen, dezenten, blumigen Duft, der mir auch eine Weile erhalten bleibt. Ich empfinde die Creme als sehr reichhaltig und mein Gesicht fühlt sich den ganzen Tag wie frisch eingecremt an, ohne dabei speckig auszusehen.

Bereits nach zwei Wochen der Anwendung kann ich eine Verbesserung meiner Haut erkennen. Sie wirkt frischer und regelrecht strahlend. Selbst meiner Arbeitskollegin ist das aufgefallen.

Mich hat die Cattier Straffende Tagescreme zu 100% überzeugt und ich werde sie definitiv weiterhin benutzen.

Um die Gesichtspflege abzurunden, gibt es passend zur Tagescreme die:

Cattier Straffende Nachtcreme – sie wirkt auf die oberen Hautschichten, glättet Falten, regeneriert, festigt und lässt die Haut wieder praller aussehen. Sie entfaltet ihre Wirkung über Nacht für intensive Feuchtigkeit und Effektivität.

Ein Komplex aus innovativen Wirkstoffen (Grüne Heilerde, Braunalge- und Edelweiß-Extrakt) verjüngt die Haut, neutralisiert den oxidativen Stress und regt die Produktion von Kollagen sowie von Elastin an. Die Zellerneuerung wird wieder erweckt und die Haut gewinnt ihre regenerierenden Fähigkeiten zurück, die Hautalterung zu bekämpfen.

Die Nachtcreme überzeugt mich ebenso wie die Tagespflege. Der Duft ist der gleiche, allerdings ist die Nachtpflege noch ein wenig fester in ihrer Konsistenz und auch etwas reichhaltiger.

Doch benötigt unser Gesicht wirklich eine Tages- und Nachtcreme?

Ja.

Während die Haut am Tag Schutz vor Umwelteinflüssen braucht, ist nachts hingegen Unterstützung bei der Regeneration von nöten.

Im Schlaf verändert sich die Hormonausschüttung. Das Schlafhormon Melatonin und das Wachstumshormon Somatropin werden vermehrt ausgeschüttet.

Die Poren weiten sich und somit ist die Haut besonders aufnahmefähig für Pflegestoffe. So können mit einer passenden Nachtpflege die Reparatur- und Schutzmechanismen der Haut gezielt unterstützt werden.

Ich habe in der Cattier Straffende Nachtpflege das passende Produkt für mich gefunden.

In der Straffenden Gesichtspflege-Serie steckt grüne Heilerde. Sie eignet sich bei fettiger und Mischhaut sehr gut. Sie absorbieren und regulieren überschüssigen Talg, beseitigen Giftstoffe und Unreinheiten und revitalisieren die Haut mit Mineralien und Spurenelementen.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Cattier Paris und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

Das Mikrobiom unserer Haut

*Werbung*

Einigen von Euch ist vielleicht schon aufgefallen, dass einige Duschen von Kneipp ein neues ICON zur Verträglichkeit & Nachhaltigkeit ziert.

Vor kurzem habe ich Euch zwei Cremeduschen vorgestellt, die genau mit diesem Etikett versehen sind. Meinen Bericht dazu findet ihr hier: KLICK

Heute möchte ich Euch gerne etwas über das das Mikrobiom unserer Haut erzählen.

Was ist das Mikrobiom?

Das Mikrobiom umfasst alle Mikroorganismen, die in und auf unserem Körper leben. Genauer gesagt sprechen wir vom Hautmikrobiom. Das sind Kleinstlebewesen, die unsere Haut besiedeln. Bakterien, Viren und Pilze. Hört sich eigentlich nicht so prickelnd an und man möchte gar nicht darüber nachdenken, aber die meisten von ihnen sind vollkommen harmlos. Sie unterstützen vielmehr sogar das gesunde Gleichgewicht der Haut und Hautzellen.

Das einige Bakterien nützliche Eigenschaften haben, wissen wir ja mittlerweile, aber die Vorstellung, dass auch Viren und Pilze gute Seiten haben könnten, fällt schwer. Doch auch sie tragen zur natürlichen Balance und dem gesunden Mikrobiom bei.

Die Zusammensetzung dieses mikroskopisch kleinen Ökosystems ist so individuell wie der eigene Fingerabdruck. Jeder Mensch trägt also sein persönliches Mikrobiom mit sich.

Ihr seht also, es ist wichtig, dass hauteigene Mikrobiom zu erhalten, damit unsere Haut gesund, schön und optimal geschützt bleibt.

Grundsätzlich solltet ihr bei der Körperhygiene auf eine sanfte und pH-hautfreundliche Reinigung achten. Nicht zu stark rubbeln, das Wasser nicht zu heiß aufdrehen und feuchtigkeitsspendende Reinigungsprodukte nutzen. Gerade bei empfindlicher Haut gilt es, noch mehr Sorgfalt walten zu lassen.

Spezielle Mikrobiom-freundliche Produkte erhalten das natürliche Gleichgewicht der Hautflora.

Kneipp hat die Mikrobiom-Freundlichkeit ihrer Produkte untersuchen lassen.

Und es ist von unabhängigen Instituten nachgewiesen wurden, dass ihre Duschprodukte das natürliche Hautmikrobiom nicht beeinträchtigen.

Ebenso wie die Verträglichkeit, steht auch die Nachhaltigkeit ganz oben auf der Prioritätenliste bei der Neuproduktentwicklung.

Aus diesem Grund verwendet Kneipp® keine Paraffin-, Silikon- und Mineralöle. Die Rezepturen sind ohne Mikroplastik. Die Duschen bestehen zu 98% aus biologisch abbaubaren Inhaltstoffen.

Bild- und Textquelle: Kneipp®

Kneipp® nutzt gezielt die Kraft der Pflanzen. Sie arbeiten nachhaltig, achten auf Verträglichkeit und zeigen Engagement für Mensch, Tier und Natur.

Mich überzeugt Kneipp® nicht nur mit vielen tollen Produkten. Hier stimmt einfach das Gesamtpaket.