Max Bentow: Der Schmetterlingsjunge

EIN FALL FÜR NILS TROJAN

Screenshot_20190721_080414_com.google.android.apps.books.jpg

Verlag: Goldmann Verlag
Klappenbroschur mit 400 Seiten
erschienen: Juli 2018
Genre: Psychothriller
Preis: 15,00€
kaufen

Autor:
Max Bentow wurde in Berlin geboren. Nach seinem Schauspielstudium war er an verschiedenen Bühnen tätig. Für seine Arbeit als Dramatiker wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet. Seit seinem Debütroman »Der Federmann« hat sich Max Bentow als einer der erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren etabliert, alle seine Bücher waren große SPIEGEL-Bestseller-Erfolge.

Klappentext:
Der Berliner Kommissar Nils Trojan hat schon vieles gesehen, aber als er den Tatort in Kreuzberg betritt, traut er seinen Augen kaum: Die Frau, die ermordet wurde, liegt entkleidet auf dem Bett, ihren Rücken ziert das farbenprächtige Gemälde eines riesigen Schmetterlings. Nur zwei Tage später ereignet sich ein weiterer Mord, wieder hinterlässt der Täter sein bizarres Kunstwerk auf dem Körper des Opfers. Verzweifelt versucht Trojan, die verborgene Botschaft des Mörders zu entschlüsseln, doch sein Gegner hat ihn längst in ein perfides Verwirrspiel verstrickt. Und Trojan weiß – er muss die Obsession begreifen, die den Täter treibt, wenn er das grausame Töten beenden will …

Ich habe gelesen:
„Der Schmetterlingsjunge“ ist bereits der siebte Fall für Nils Trojan und sein Team. Die vorherigen Bände habe ich nicht gelesen, aber ich hatte auch nicht das Gefühl, dass mir Ereignisse aus der Vergangenheit fehlten.

Ich mag es, wenn ein Buch mich sofort fesselt. Bereits der Prolog lies mich erahnen mit was ich es zu tun bekomme.

Der erste Mord lässt auch nicht lange auf sich warten. Während Mutter und Sohn bereits schlafen, verschafft sich der Mörder Zutritt zum Kinderzimmer. Er betäubt den Jungen und macht sich danach an der Mutter zu schaffen.

Als der Junge am nächsten Morgen erwacht, findet er seine Mutter tot in ihrem Bett. Sie ist nackt und auf ihrem Rücken prangt ein großer, schillernder Schmetterling.

Nils und sein Team beginnen mit den Ermittlungen und es dauert nicht lange, da werden sie auch schon an den nächsten Tatort gerufen.

Der Täter ist unberechenbar und voller Hass. Er ist den Ermittlern immer einen Schritt voraus. Es wirkt als würden die Polizisten immer genau das tun, was der Täter von ihnen erwartet. Es zerfrisst Nils, dass er den Mörder immer nur knapp verpasst. Nur ganz langsam gelingt es ihm und seiner Partnerin die kleinen Puzzlesteine zusammenzusetzen.

Zwischen den einzelnen Kapiteln entführt mich Herr Bentow in die Vergangenheit des „Bodypainters“, wie er von der Presse genannt wird, und ich erfahre mehr über ihn und seine Kindheit/ Jugend. Ich erkenne immer mehr den Ursprung seiner Taten.

Die Motivation und die Auswahl seiner Opfer ist sehr speziell und doch erscheint es, aus Sicht des Täters, fast schon logisch und nachvollziehbar.

Er hat eine Vorliebe für ein bestimmtes paar High Heels und auch Schmetterlinge haben eine große Bedeutung für ihn. Doch wie passt so was anmutiges, schönes zu seinen grauenvollen Taten?

Das Buch ist ein absoluter Pageturner, der mir kaum Zeit zum Atmen gelassen hat.

Der Schreibstil ist einfach und flüssig. Die Handlung ist rasant und spannend, ohne unnötige Längen. Jedes Kapitel endet mit einem Cliffhanger, sodass ich dieses Buch nur schwer aus der Hand legen konnte.

Am Ende überschlagen sich die Ereignisse nochmal. Absolut nervenaufreibend.

Was mich aber ein bisschen ärgert, dass mich der Autor mit einem Fragezeichen zurückgelassen hat.

Gerne hätte ich noch erfahren was aus der Frau wurde, die eigentlich der Auslöser dieser ganzen Misere war.

Fazit:
Die Story ist großartig. Man sollte meinen, man hat schon alle möglichen Szenarien gelesen. Ein Täter mit einer schrecklichen Kindheit usw., aber zum Glück gibt es Autoren wie Max Bentow, die mich immer wieder aufs neue begeistern.

Eine absolute Leseempfehlung. Ich werde mir auch noch den ein oder anderen Band aus der Nils Trojan-Reihe vornehmen.

Cattier Paris – die Naturkosmetikmarke von Kneipp

*Werbung/ PR Sample*

Vor kurzem habe ich Euch die Naturkosmetikmarke Cattier Paris vorgestellt. Den Bericht dazu könnt ihr gerne hier nochmal lesen >>KLICK<<

Wie bereits angekündigt, möchte ich Euch heute gerne 3 Produkte von Cattier vorstellen.

IMG_20190625_153209.jpg

Cattier Rosa Heilerde Maske

Eine milde und reinigende Pflege speziell für empfindliche Haut. Entfernt überschüssigen Talg, erfrischt und verfeinert die Poren. Beruhigt die Haut und sorgt für einen strahlenden Teint.
(Textquelle: Kneipp.com)

Das Sachet reicht theoretisch für 2 Anwendungen, da die Heilerde aber austrocknen würde wenn ich sie geöffnet aufhebe, habe ich meine Tochter mittesten lassen.

Schnell waren unsere Gesichter bedeckt.

Nun 10 Min einwirken lassen und anschließend mit warmen Wasser wieder abspülen. Dabei sollte die Heilerde auf dem Gesicht nicht trocknen und das war bei den warmen Temperaturen gar nicht so einfach. Also musste eine Sprühflasche ran.

Nachdem man die Maske vom Gesicht entfernt hat empfiehlt Kneipp als Ergänzung sich das Gesicht mit einer, auf den Hauttyp abgestimmten, Tagescreme zu pflegen.

Mein Gesicht fühlte sich danach erfrischt und entspannt an.

Um feinere Poren und einen gesünderen Teint zu erhalten, reicht aber eine Anwendung nicht aus. Ich denke aber das ich eine Verbesserung meines Gesichtsbildes mit der Heilerde erreichen könnte.

Die Maske ist im Sachet (12,5 ml) zum Preis von 1,49 EUR oder auch in der Tube (100 ml) für 6,99 EUR erhältlich.

Cattier Handcreme Heilerde

Die Handcreme mit Bio-Meisterwurz und weißer Heilerde spendet dank ihrer reichhaltigen Formel regenerierende Pflege und Schutz.
Trockene Haut wird durch die intensiv pflegende und beruhigende Creme zart und geschmeidig und ist so optimal vor Austrocknung, schädlichen Umwelteinflüssen und Kälte geschützt.
(Textquelle: Kneipp.com)

Bei Bedarf kann die Handcreme mehrmals täglich auftragen werden.

Wenn man anfängt die Creme in und auf den Händen zu verteilen merkt man schon wie reichhaltig sie ist. Sie zieht nicht ganz so schnell ein wie andere Handcremes, dennoch gefällt sie mir sehr gut.

Auch den Geruch empfinde ich als sehr angenehm.

Mir gefällt dieses Produkte sehr gut und ich werde es gerne weiter verwenden.

Cattier Weiße Heilerde Peeling

Ein Peeling mit weißer Heilerde reinigt die Haut gründlich und sorgt für ein geschmeidig-weiches Hautgefühl.
Angereichert mit feuchtigkeitsspendendem, schützendem Bio-Jojobaöl und erfrischendem Bio-Pfefferminzöl reinigt das Peeling sanft. Bio-Aloe Vera klärt und beruhigt die Haut.
(Textquelle: Kneipp.com)

Auch dieses Sachet reicht locker für zwei Anwendungen.

Nach einem sehr heißen Wochenende mit viel Sonne habe ich das Peeling nach dem Schwimmbadbesuch benutzt. Ich habe es auf meine gereinigte und trockene Haut aufgetragen und ein paar Minuten lang einmassiert. Das hat sich richtig toll angefühlt auf meiner sonnenstrapazierten Haut. Ich möchte auch behaupten, dass das Peeling mein Gesicht ein wenig erfrischt hat und ein Hauch von Minze hat mich beim peelen begleitet.

Im Anschluss habe ich mein Gesicht mit warmen Wasser wieder abgespült. Das hat natürlich ein bisschen gedauert, bis ich auch die letzten Reste entfernt hatte.

Da meine liebe Freundin Brina so geschwärmt hat von dem Peeling, war ich natürlich gespannt, ob meine Haut sich danach auch so wunderbar weich anfühlen wird, wie es bei ihr der Fall war.

Meine Haut war defintiv weicher, aber nicht so, dass ich sagen würde „Das ist ja der Wahnsinn“.

Ich denke, einen Langzeiteffekt erwirkt man hier, ebenso wie bei der Maske, erst nach Mehrfachanwendungen. Ich werde das Cattier Weiße Heilerde Peeling definitiv nachkaufen, da es eines der angenehmsten Peelings ist, welches ich bisher ausprobiert habe.

Auch hier gibt es das Peeling im Sachet (12,5 ml) zum Preis von 1,49 EUR oder auch in der Tube (100 ml) für 7,99 EUR.

Abschließend möchte ich sagen, dass mich Cattier Paris wirklich überzeugen konnte. Bisher kannte ich nur den Namen, hatte aber noch keine Berührung mit den Produkten. Das wird sich in Zukunft ändern.

Schaut doch gerne mal bei Cattier Paris vorbei >>KLICK<<

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Kneipp und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.* Weitere Infos: https://www.kneipp.com/de_de/home/.

GEHWOL Testerclub Sommeraktion

Am Ende erwartet auf Euch ein toller Gewinn. Ich drücke Euch die Daumen!

Sommer
Bild: MicroOne-stock.adobe und Rogatnev-stock.adobe

Wellness geht (fast) überall

Inzwischen ist der reine Strandurlaub ja beinahe schon verpönt. Jeder möchte etwas Spannendes erzählen und vor allem auch zeigen – Instagram und Co lassen grüßen. Wer auf die Frage „und was hast du so im Urlaub gemacht?“ antwortet mit „ach also eigentlich lag ich nur am Strand“, wird wohl auch schon erlebt haben, dass das Thema danach schnell abbricht oder das Gegenüber die Vorzüge von anderen Urlaubserlebnissen beschreibt, nach dem Motto „wirklich nur am Strand liegen, das wär‘ ja nichts für mich.“

Dabei ist es gar nicht so verkehrt, einfach mal nichts zu tun. Ob das in einem Fünf-Sterne-Wellness-Ressort in den Alpen oder in Italien am Strand passiert, ist eigentlich nur von persönlichen Vorlieben abhängig. Massageangebote und Yoga-Kurse gibt es überall, gute Bücher auch. Ihr müsst euch vorher also nur überlegen: Wo möchtet ihr nichts tun und bei was möchtet ihr nichts tun? Den ganzen Tag im Bademantel verbringen, von der Sauna in den Whirlpool, zur Massage und danach das Fünf-Gänge-Menü – dann seid ihr vermutlich in einem der vielen Wellness-Hotels gut aufgehoben. Die gibt es inzwischen sogar am Nordseestrand.

Ihr möchtet stattdessen die Sonne auf der Haut spüren, eure Zehen im Sand vergraben, während euch ein Buch in fremde Welten entführt? Morgens den Sonnenaufgang von der Yogamatte aus beobachten und abends in einem kleinen gemütlichen Restaurant die Empfehlung des Hauses genießen? Ein Strandurlaub ist für euch definitiv eine gute Alternative. Egal für welche Art von Wellness ihr euch im Endeffekt entscheidet, es gibt ein paar Dinge zu beachten, damit auch eure Füße nach dem Urlaub entspannt sind:

  • Im warmen Sand können Keime und Pilze lange überleben, achtet also darauf, dass ihr eure Füße gut pflegt. Eine intakte Hautbarriere schützt u.a. vor Fußpilz.

  • Sonnencreme sollte selbstverständlich sein, aber bitte auch auf den Füßen. Wer schon einmal versucht hat, mit Sonnenbrand zu laufen, weiß was ich meine!

  • Benutzt in der Sauna oder im Schwimmbad auf jeden Fall Badelatschen und euer eigenes Handtuch auf den Bänken.

MACHT MIT und lasst den GEHWOL Urlaubsflieger starten!

Als Mitglied des GEHWOL Testerclubs gebe ich euch einen Schlüssel, mit dem ihr am Ende den GEHWOL Urlaubs-Flieger verfolgen könnt. Ob Action oder Strand – für jeden Urlaubstyp gibt es etwas zu entdecken.
Und so geht’s: Insgesamt braucht ihr drei Codes, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Notiert euch dazu also meinen untenstehenden Code und sucht im Web nach zwei weiteren Codes. Ein Tipp: Haltet über Suchmaschinen Ausschau nach Blog-Beiträgen mit dem Thema „GEHWOL Urlaubs-Flieger“ oder „GEHWOL Urlaubsaktion“. Auch könnt ihr auf Blogs von GEHWOL Testerclub-Mitgliedern nach dem Aktionslogo „GEHWOL Flieger“ Ausschau halten. Zudem kann sich ein Blick auf den GEHWOL-Twitter-Account lohnen. Wenn sich in einem Beitrag ein Code befindet, sammelt diesen ein. Wenn sich im Blog-Beitrag kein Code finden sollte, müsst ihr eure Suche fortsetzen.

Meinen sowie insgesamt zwei weitere Codes gebt ihr dann auf folgender Seite ein: http://www.fussvital.info/gehwol-sommeraktion-urlaubs-flieger. Dort könnt ihr den Flieger starten lassen. Wenn ihr das geschafft habt, besteht die Gewinnchance auf das GEHWOL Reiseset.

Mein Code lautet: JryFh0

Einen weiteren Code findet ihr bei der lieben BeautyPeaches

Und das gibt es zu gewinnen:

Je ein GEHWOL Reiseset bestehend aus:

·         Reiseführer des Zufalls
·         Travel Power Bank
·         Pacsafe Travelsafe (12L)
·         Smartphone Kamera Adapter
·         Smartphone Stativ
·         GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Creme
·         GEHWOL Fusskrem
·         GEHWOL FUSSKRAFT Mint
·         GEHWOL FUSSKRAFT Bein-Vital
·         GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Schaum
·         GEHWOL Fuß+Schuh Deo

*Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Werbe-Beitrag der Eduard Gerlach GmbH*

 

Julia Corbin: Nadelherz

Der dritte Fall für Hall & Hellstern

inCollage_20190722_175513601.jpg

Verlag: Diana-Verlag
Klappenbroschur mit 384 Seiten
erschienen: Juni 2019
Genre: Thriller
Preis: 9,99€
Bestellbar: hier

Autorin:
Julia Corbin, geboren 1980, studierte Biologie in Heidelberg. Die Arbeit als Biologin inspiriert sie zu ihren Thrillern um das erfolgreiche Ermittlerteam Hall & Hellstern. Ihre Leidenschaft für Nervenkitzel lebt die Autorin nicht nur in ihren Büchern, sondern auch bei Sportarten wie Kite- und Windsurfen oder Extrem-Hindernisläufen aus. Sie wohnt mit ihren Hunden im Landkreis Heilbronn und gibt Kurse in Kreativem Schreiben.

Klappentext:
Bei einer Wanderung verschwinden zwei junge Frauen spurlos. Erst ein Jahr später wird Tessa aus den Fängen ihres Entführers befreit, der bei der Rettungsaktion stirbt. Für die Freundin kommt jede Hilfe zu spät. Als Tessa ein mit Nadeln gespicktes menschliches Herz per Post erhält, ahnt sie, dass der Albtraum noch nicht vorbei ist. Hat ihr Peiniger einen Nachfolger bestimmt? Doch sie will kein Opfer mehr sein und bringt sich damit erneut in höchste Gefahr …

Nachdem ich eine spannende Rezension meiner lieben Freundin BeautyPeaches gelesen hatte, musste ich mir dieses Buch unbedingt ausleihen. Hier geht es zu ihrem Bericht >>Klick<<

Mir war gar nicht bewusst, das ich Hall & Hellstern bereits kenne. Diese Erkenntnis kam mit erst nach den ersten Seiten dieses Buches. Da dachte ich: „Na, die Protagonisten kennst du doch.“

Und tatsächlich habe ich 2017 das erste Buch aus der Reihe gelesen. „Die Bestimmung des Bösen

Dieser Thriller hat mich damals schon begeistert und ich wollte die Nachfolger eigentlich auch lesen, aber das habe ich wohl irgendwie aus den Augen verloren.

Das kann ich ja nun nachholen. Und da jedes Buch in sich abgeschlossen ist, macht es auch nichts, wenn ich den zweiten Band: „Das Gift der Wahrheit“ erst nach dem Dritten lese.

Nun zum Buch:
Der neuste Fall für Alexis Hall ist wieder sehr außergewöhnlich. Die junge Frau Tessa erhält ein Paket mit einem menschlichen Herz, welches mit Nadeln gespickt ist.

Tessa selbst ist erst vor kurzem aus den Fängen eines Irren befreit wurden. Ist sie etwa wieder ins Visier eines Verrückten geraten?

Nun gilt es erstmal die Leiche zum Herz zu finden.

Es dauert nicht lange und da taucht sie auf. Der sehr ungewöhnliche Zustand der Leiche erfordert die Mithilfe der Kriminalbiologin Karen Hellstern.

Und schon sind Hall und Hellstern wieder vereint, wenn auch mit anfänglichen Differenzen. Ansonsten sind alle bereits bekannten Charaktere vertreten und das bereits eingespielte Team erhält sogar noch Unterstützung durch eine neue Kollegin.

Sehr interessant waren neben dem aktuellen Fall die Rückblenden zum Verbrechen an Tessa. Das fand ich sehr gelungen und war auch unheimlich spannend.

Schlimm mitzulesen wie sich Menschen während einer Gefangenschaft verändern und zu was sie fähig sind um zu überleben.

Alexis hat die ganze Zeit das Gefühl, dass mit Tessa irgendwas nicht stimmt und sie etwas verheimlicht. Was ist während ihrer Gefangenschaft vorgefallen? Was hält sie zurück? Und warum hat ausgerechnet sie dieses gespickte Herz zugeschickt bekommen?

Die Protagonisten sind wunderbar und in sich stimmig dargestellt. Der Plot ist genial durchdacht und bei mir kam zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf. Der Spannungsbogen stieg stetig an und blieb bis zum Ende erhalten.

Ich dachte, ist doch ganz klar wer hinter diesen brutalen, ominösen Morden steckt, doch die Autorin hatte mich hier ganz schön aufs Glatteis geführt. Das Ende war zu keinem Zeitpunkt vorhersehrbar. Absolut toll.

Der Schreibstil ist flüssig und rasant. Ich möchte Euch nicht zu viel verraten, denn jedes kleinste Detail wäre schon zu viel. Und ich möchte natürlich niemandem den Lesespaß verderben.

Fazit:
Ich wurde sehr gut unterhalten. Die Handlung ist zu keinem Zeitpunkt vohersehbar gewesen, sondern hat mich bis zum Schluss rätseln lassen. Die Handlungsstränge wechseln zwischen Gegenwart und Vergangenheit, was mir unheimlich gut gefallen hat, da ich im Nachhinein die Abläufe besser nachvollziehen konnte. Auch die Kriminalbiologischen Kenntnisse, die die Autorin mit- und einbringt hatten genau die richtige Dosis.

Ein rundum tolles Buch, welches ich gerne weiterempfehlen möchte!

Dr. Oetker My Sweet Table

*Werbung/ PR Sample*

Über MyTest bekam ich die Gelegenheit die neuen Kuchenkreationen aus dem Hause Dr. Oetker zu probieren.

My Sweet Table Kuchenkonfekt Kokos und My Sweet Table Mini Gugelhupf Nuss

IMG_20190705_152704.jpg

My Sweet Table Mini Gugelhupf Nuss

IMG_20190721_081949.jpg

Der Mini-Kuchen in traditioneller Gugelhupf-Form. Er besteht aus einem herrlich saftigen Nussrührkuchen, der mit dunkler, belgischer Schokolade verziert ist. Einfach perfekt für alle Nuss-Liebhaber. Durch das kleine, handliche Format (9 Stück á 15 g) eignen sie sich besonders gut zum Teilen.

My Sweet Table Kuchenkonfekt Kokos

IMG_20190721_082013.jpg

Zum Teilen oder für einen selbst! Bei dieser Sorte kommen alle Kokos-Fans auf ihre Kosten. Zwei Schichten heller Rührteig sind mit einer leckeren Kokosfüllung gefüllt, mit einem feinen Mantel aus dunkler Schokolade überzogen und mit weißer Schokolade verziert. Eine Leckerei im Mini-Format (9 Stück á 15 g) – für die kleinen Genussmomente im Alltag.

Einen Tag vor meinem Jahresurlaub kam das Testpaket mit den Mini’s bei mir an.
Das war der perfekte Zeitpunkt, denn ich hatte gerade die Kaffeetafel gedeckt. Meine Eltern und Schwiegereltern waren zu Besuch, um uns in den Urlaub zu verabschieden.

Schnell waren die kleinen Leckereien schön angerichtet und konnten vernascht werden.

Alle am Kaffeetisch waren sich darüber einig, dass die kleinen Kreationen echt toll aussehen. Doch wie haben uns die My Sweet Table Mini Gugelhupf Nuss und Kuchenkonfekt Kokos geschmeckt?

 

Mein Mann fand die Mini Gugelhupf Nuss ganz OK, doch das Kuchenkonfekt Kokos war ihm zu süß.

Bei mir, den Kindern, meinen Schwiegereltern und meiner Mutter konnten beide Sorten nicht wirklich punkten. Der Mini Gugelhupf Nuss hat irgendwie so künstlich geschmeckt und das Kuchenkonfekt Kokos war uns zu süß.

Der Mann meiner Mutter hingegen hat ordentlich zugegriffen, denn ihm haben beide sehr gemundet.

Auch wenn die Küchlein mich und die meisten meiner Mittester nicht wirklich überzeugen konnten, würde ich zu größeren Feiern trotzdem wieder danach greifen, denn sie sehen wirklich toll aus und lassen sich hervorragend präsentieren.

Und nur weil mein Geschmack nicht getroffen wurde, heißt das ja nicht, dass andere das auch so empfinden, denn Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

Gerne möchte ich auch noch My Sweet Table Mini Gugelhupf Schokolade probieren. Vielleicht trifft diese Sorte ja meine Geschmacksnerven.

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit MyTest und ist aus diesem Grund mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.*