Hendrik Berg: Dunkler Grund

*Dieses Buch wurde mir von der Penguin Random House Verlagsgruppe zum rezensieren, zur Verfügung gestellt.*

Eine Tote auf einer Segeljacht, die gespenstisch stille Nordsee und tödliche Rache …

Verlag: Goldmann
Taschenbuch mit 352 Seiten
Erscheinungsdatum: 15.03.2021
Genre: Nordsee-Krimi
Preis: 10,00 €
kaufen

Autor:
Hendrik Berg wurde 1964 in Hamburg geboren. Nach einem Studium der Geschichte in Hamburg und Madrid arbeitete er zunächst als Journalist und Werbetexter. Seit 1996 verdient er seinen Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Drehbüchern. Er wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Köln.

Klappentext:
Eine entsetzliche Entdeckung zerreißt die sommerliche Idylle Nordfrieslands: Auf einer Segeljacht im Husumer Hafen liegt eine erstochene Frau. Wer konnte der reizenden Nantje, die mit ihrem Mann ein beliebtes Fischrestaurant führte, nur so etwas antun? Kommissar Krumme und seine Kollegin Pat haben Nantjes Mann in Verdacht. Doch dann verschwindet der Restaurantbesitzer unter mysteriösen Umständen. Bei seinen Ermittlungen muss Krumme ein großes Risiko eingehen und kommt auf die Spur einer Wahrheit, so tief und dunkel wie die Nordsee …

Meine Eindrücke:
Der siebte Fall für Theo Krumme. Alle Bücher der Reihe habe ich bereits verschlungen und war schon sehr gespannt was mich diesmal erwarten wird.

Hier die Auflistung der richtigen Reihenfolge:

  1. Deichmörder
  2. Lügengrab
  3. Küstenfluch
  4. Schwarzes Watt
  5. Kalte See
  6. Eisiger Nebel
  7. Dunkler Grund

Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, da alle in sich abgeschlossen sind. Natürlich empfiehlt es sich dennoch die Reihenfolge einzuhalten, da sich die Charaktere weiterentwickeln und sich die zwischenmenschlichen Beziehungen verändern.

Der brummige Theo Krumme und seine junge Kollegin Pat könnten verschiedener nicht sein, doch sind sie zusammen ein tolles Team. Gemeinsam mit ihnen habe ich mich mal wieder auf eine virtuelle Reise durch Husum begeben.

Herr Berg hat so einen tollen, detaillierten Schreibstil, dass man sich wie ein Nordfriese fühlt. Man hat die Landschaft genau vor Augen und es ist fast wie Urlaub…wäre da nicht der grausame Mord an der jungen Frau Nantje Schreiber, die erstochen auf der Segeljacht ihres Mannes gefunden wurde.

Was ist hier geschehen? War es tatsächlich Sebastian Schreiber, der seine Ehefrau umgebracht hat?

Pat und Krumme haben hier unterschiedliche Meinungen und es herrscht eine gewisse Spannung zwischen den beiden. Während Pat an die Unschuld von Sebastian glaubt, ist Krumme der Überzeugung, dass er es gewesen sein muss.

Da die Ermittlungen nur schleppend voran gehen, wird eine Sonderkommission unter der Leitung von Friedrichs und Ludwig gebildet. Ausgerechnet die beiden verhassten Kollegen. Während Krumme einen Tag Urlaub auf Hallig Hooge genießt, muss sich Pat mit den beiden rumärgern. Sie wird zum Telefondienst abgestellt und regelrecht ausgeschlossen. Doch am Ende haben doch wieder Pat und Krumme zur eigentlichen Auflösung des Falls den größten Beitrag geleistet.

Der Fall selber und die Ermittlungen sind zunächst nicht besonders spektakulär, doch mit fortschreiten der Story steigt die Spannung immer mehr. Ich bin bis zum Ende einfach nicht dahinter gekommen, wer Nantje nun eigentlich umgebracht hat.

Sehr gelungen fand ich die Rückblenden in das Jahr 1362 zu Oke in die Uthlande. Auch hier hat sich grausames ereignet.

Herr Berg verbindet diese Ereignisse mit einer Legende, die um Rungholt kursiert und die im Norden jedes Kind kennt.

Die Legende von Rungholt, dem nordfriesischen Atlantis, das im 14. Jahrhundert untergegangen ist. Bei ruhigem Wetter sind auf dem Wattenmeer manchmal Kirchenglocken zu hören und ein undefinierbares Glitzern, welches von den goldenen Dächern kommen soll, zeichnet sich unter der Wasseroberfläche ab.

Diese Rückblenden tragen zwar nicht zur Auflösung des Falles bei, aber ich fand es eine gelungene Abwechslung.

Auch die humorvollen Passagen aus Krummes Privatleben mit seinem jungen Hund Sonny, gefallen mir gut und zauberten mir immer wieder ein Schmunzeln ins Gesicht.

Hendrik Berg hat erneut einen Krimi geschrieben, der mich begeistert hat. Krumme ist ein sehr sympathischer Ermittler, der mit seinem Erfolg den hiesigen Kollegen ein Dorn im Auge ist. Er ist halt kein Nordlicht und das bekommt er auch zu spüren. Doch mit jedem weiteren Fall wird auch der aus Berlin-Neukölln stammende Kommissar etwas norddeutscher, auch wenn er wahrscheinlich nie richtig dazugehören wird.

Fazit:
Es ist nicht das stärkste Buch aus der Reihe, hat mir aber trotzdem sehr sehr gut gefallen. Ein Nordsee-Krimi mit tollen Charakteren und einer ganz besonderen Atmosphäre. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall von Theo und Pat.

Kneipp-Frühjahrsneuheiten 2021

*Werbung/ PR Sample*

Der Frühling steht in den Startlöchern und wie in jedem Jahr gibt es, zu diesem Anlass, wieder viele Neuheiten von Kneipp®.

Folgende Produkte habe ich mir ausgesucht und ausprobiert.

Cremebad Sanfte Pflege

Baumwollmilch und Sheabutter hört sich sehr kuschelig an und auch das Design des Badezusatzes lädt zum schmusen ein.

Bereits während die Wanne vollläuft gibt das Cremebad ein wunderbaren cremigen Duft frei und auch die Schaumbildung ist genau nach meinem Geschmack. Ich mag die Sanfte Pflege sehr gerne und meine Haut fühlt sich nach dem Bad wunderbar gepflegt an.

Aroma-Pflegeschaumbad Be happy

Dieses Flaschendesign gefällt mir auch sehr gut. Im Gegensatz zum Cremebad verspricht es mir Aufmunterung statt Kuschelzeit.

Normalerweise mag ich zitrische Gerüche nicht so sehr, aber das Zusammenspiel von Mandarine und Vetiver gefällt mir hier sehr gut und das Aroma-Pflegeschaumbad konnte mich ebenfalls für sich gewinnen.

Auch hier stellt sich nach dem Bad ein angenehmes Hautgefühl ein, was ich wohl den natürlichen ätherischen Ölen zu verdanken habe.

Auch neue Duschen gibt es wieder zu entdecken.

Allgemein möchte ich zunächst sagen, dass alle vier Duschen eine tolle Pflegewirkung haben und ein schönes Hautgefühl hinterlassen.

Aroma-Pflegedusche Vitality Booster

Bei dieser Aroma-Pflegedusche war ich erst ein wenig skeptisch, ob ich sie bestellen soll, denn unter dem Geruch von Sandorn und Kurkuma konnte ich mir nichts so richtig vorstellen und habe eher mit einem sehr würzigen Duft gerechnet. Doch hat mich Kneipp hier sehr überrascht, denn diese orangefabene Dusche riecht herrlich fruchtig und das gefällt mir sehr gut. Auch meine liebe Freundin Brina hat bei ihrem letzten Besuch mal an der Dusche geschnuppert und ärgert sich nun, dass sie sie nicht auch bestellt hat.

Duschbalsam Aloe Vera

Auf das Duschbalsam habe ich mich besonders gefreut. Ich liebe den Geruch von Aloe Vera und Balsam verspricht gut gepflegte Haut. Das Duschbalsam hat eine schöne Konsistenz und es fühlt sich toll beim Einseifen an, allerdings bin ich vom Geruch total enttäuscht. Es riecht gar nicht nach Aloe Vera, sondern nach Zitrone. Wo ist der schöne Aloe-Duft? Ich verstehe das gar nicht und finde das echt schade.

Aroma-Pflegedusche Freshness Booster

Grüner Tee, spritzige Gurke und natürliches Menthol sorgen für ein erfrischendes Duscherlebnis und diese Aroma-Pflegedusche punktet mit einem wundervollen Aroma. Der „Freshness Booster“ ist neben dem Cremebad „Sanfte Pflege“ mein Favorit der Neuheiten.

2 in 1 Dusche Kühle Frische

Für die Herren gibt es auch eine neue 2in1 Dusche. Die „Kühle Frische“. Das Duschgel riecht herrlich männlich und sorgt auch für ein echtes Frischeerlebnis unter der Dusche. Mein Mann nutzt diese 2in1 Duschen gerne, denn für ihn muss es keine spezielle Pflege für die Haare sein. Ich allerdings nehme lieber richtiges Shampoo. Hin und wieder greife ich gerne mal zu dieser Männerdusche, denn ich mag die maskulinen Gerüche ebenso gerne wie die femininen.

Noch ein Tipp von Kneipp zu Wechselduschen. Das heißt, das Wasser von warm auf kalt drehen, sorgen für einen natürlichen Energie-Kick. Wenn ihr gerne mehr darüber erfahren möchtet klickt Euch gerne mal ins Kneipp Magazin

Abschließend kann ich sagen, dass Kneipp wieder tolle Produkte auf den Markt gebracht hat und ich auch weiterhin gerne danach greife.

Dieser Beitrag entstand in netter Kooperation mit Kneipp und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Inhalt und meine Meinung, in diesem Bericht, wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: KLICK*

*Link führt zur Partner-Website

Einzigartige Socken von Many Mornings

*Werbung/ PR Sample*

Wo kommt Many Mornings her und was macht sie so besonders?

Im Jahr 2014 beginnt das polnische Unternehmen Many Mornings ihr verrücktes Abenteuer mit Mismatched Socken. Seit 2018 werden diese wundervollen, verrückten Socken auch in Deutschland angeboten und 2020 gab es sogar den German Design Award in der Kategorie Excellent Product Design Lifestyle and Fashion.

Die Socken werden aus hochwertigsten Rohstoffen in Polen in langer Familientradition hergestellt. Sie bestehen aus: 80% Baumwolle, 15% Polyamid, 3% Elasthan und 2% andere Materialien.

Doch Many Morning macht nicht nur coole Socken, sondern sie unterstützen auch wohltätige Organisationen mit 5% aller Erlöse aus den Verkäufen. Auch wurden schon 100.000 paar Socken an bedürftige Menschen gespendet. Toll!

Aber was macht diese Socken nun eigentlich so besonders? Wenn ihr auf den Onlineshop von Many Mornings klickt, werdet ihr es sofort sehen.

Die sogenannte Mismatched Socken passen perfekt zusammen, aber jeder für sich sieht doch anders aus.

Gemeinsam mit meinen 2 Kindern und meinem Mann haben wir uns insgesamt 5 Paar von diesen einzigartigen Socken ausgesucht und diese möchte ich euch jetzt gerne zeigen.

Normale Strümpfe kann ja jeder, aber der Trend geht in eine andere Richtung. Je auffälliger, desto besser. Ich habe mittlerweile auch viele verschiedene bunte Sockenpaare im Schrank, doch bisher hatte ich noch keins, dass zusammengehört, aber dennoch unterschiedlich aussieht. Richtig, richtig cool.

Ich habe mich für das Modell MONKEY BUSINESS entschieden und für meine beste Freundin BeautyPeaches gibt es PICASSOCKS. Schaut wie ihr die Socken gefallen: KLICK

Mich wundert es, dass ich meinen Mann für diese Mismatched Socken begeistern konnte, denn in seinem Sockenfach gibt es tatsächlich nur schwarz und weiß. Beim durchstöbern der Website konnte er sich kaum entscheiden, aber letztendlich ist er seinem Motto treu geblieben und hat sich für BRUSH STROKES entschieden.

Mein Sohnemann steht schon immer auf verrückte, ausgefallene Sachen. Ihm ist es egal was andere sagen und das finde ich richtig gut. Da passen diese ausgefallenen Socken natürlich genau in sein Konzept und seine Wahl viel auf THE RED FOX KIDS.

Ganz anders ist es bei meiner Tochter. Sie hat zwar auch ihren eigenen Stil, aber sie schwimmt hier eher mit dem Strom. So richtig überzeugen konnte ich sie von diesen verrückten Socken nicht, aber sie ist letztendlich auch fündig geworden und fand die POP ART ganz cool.

Diese flippigen Socken sorgen bei uns für viel Freude und gute Laune. Sie verleihen dem Outfit etwas einzigartiges und Auffallen ist hier garantiert.

Sie sehen nicht nur richtig cool aus, sondern fühlen sich auch gut auf der Haut an. Sie sind bequem, wunderbar weich, gut verarbeitet und die Farben sind schön kräftig.

Und wisst ihr was ich, als Zuständige für die Wäsche, auch prima finde? Ich muss beim Wäschesortieren nicht ewig suchen bis ich das passende Gegenstück gefunden habe. Das ist bei einfarbigen Socken ja immer eine fast unlösbare Aufgabe. *lach*

Erhältlich sind die Socken in verschiedenen Designs und Ausführungen. Hier ein kleiner Auszug aus der Liste:

RegularKinderTierdesignsKünstlerdesignsFüßlingeSneakerSets

Ihr könnt zwischen den Größen 35-46 wählen und die Kindersocken gibt es von Größe 23-34.

Ein paar Socken kostet zwischen 5,99 € – 9,99 €. Bezahlen geht ganz bequem mit PayU oder PayPal oder auch per Banktransfer.

Bei einem Einkaufswert von 20 € erfolgt die Lieferung kostenlos.

Many Mornings verschickt Socken an jeden gewünschten Ort der Welt, Dabei musst du nur auf der Bestellseite den Lieferort und und die passende Währung ändern.

Wenn Du Dich aus irgendeinem Grund entscheidest, deine Socken zurückzugeben oder umzutauschen, hast Du dafür ab dem Bestelldatum 30 Tage Zeit.

Dieser Beitrag entstand in netter Kooperation mit Many Mornings und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Die Produkte wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Inhalt und meine Meinung, in diesem Bericht, wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

Kneipp® Gesichtspflege Mindful Skin

*Werbung/ PR Sample*

Kennt ihr schon die neue Gesichtspflege-Serie Mindful Skin von Kneipp®?

  • 180 ml – Erfrischendes Reinigungsgel – 8,99 EUR
  • 50 ml – Tagescreme – 14,99 EUR
  • 50 ml – Nachtcreme – 14,99 EUR
  • 50 ml – 24h Feuchtigkeitscreme – 14,99 EUR
  • 30 ml – Boosting Vitamin Serum – 14,99 EUR
  • 15 ml – Belebende Augencreme – 12,99 EUR

Achtsamkeit geht unter die Haut: Das steht nicht nur auf den Anzeigen für die Gesichtspflegeserie, es steckt auch in den Rezepturen der Produkte.

Ich will Schutz für meine Haut!

Ich will Feuchtigkeit für meine Haut!

Ich will Energie für meine Haut!

Mehrere Wochen habe ich nun ausschließlich die Gesichtspflege der Mindful Skin Serie für meine tägliche Pflegeroutine benutzt. Hat sich mein Hautbild verändert? Und wie gefallen mir die Produkte?

Am Morgen und am Abend habe ich mir zunächst das Gesicht mit dem Erfrischenden Reinigungsgel gewaschen.

Mindful Skin Erfrischendes Reinigungsgel – mit hydro-aktivierendem Süßholzwurzel-Extrakt gibt Deiner durstigen Haut die Extra-Portion Pflege.

Ein Pumpstoß reicht vollkommen aus, um mein Gesicht ordentlich einzuschäumen. Empfohlen wird, den Hals und das Dekolleté gleich mit zu säubern. Das Gel habe ich mit Wasser in den Händen zunächst etwas aufgeschäumt, dann verteilt und im Anschluss mit lauwarmen Wasser wieder abgespült.

Sofort nach der Reinigung, stellt sich ein sehr erfrischendes Hautgefühl ein und das Gel verströmt einen herrlichen Geruch.

Doch nicht nur ich nutze das Reinigungsgel gerne. Auch meine Tochter ist damit sehr zufrieden. Ihre Haut reagiert auf die meisten Produkte nicht so gut. Sie bekommt Pickelchen, rote Flecken oder einen unangenehmen Juckreiz. Daher ist sie immer besonders vorsichtig, was neue Pflegeprodukte betrifft. Doch ich konnte sie überreden, es wenigstens zu probieren. Sie hat es super vertragen und möchte es auch weiter benutzen.

Nach der Reinigung habe ich die Tages- bzw. die Nachtpflege angewendet.

Mindful Skin Schützende Tagescreme – mit anti-oxidativem Extrakt der Goldrose (Calendula) versorgt gestresste Haut mit intensiver und reichhaltiger Pflege, indem sie die hauteigenen Schutz-Funktionen stimuliert.

Mindful Skin Regenerierende Nachtcreme – mit anti-oxidativem Extrakt der Goldrose (Calendula) repariert die Haut während der Nacht, wenn sie ganz besonders empfänglich ist.

Beide Pflegeprodukte gefallen mir gut und meine Daumen gehen nach oben. Die Tagespflege zieht schnell ein, hinterlässt ein schönes Hautgefühl und einen angenehmen, dezenten Duft. Die Nachtpflege riecht genauso wie die Tagespflege, allerdings ist sie ein wenig schwerer und braucht etwas länger bis sie eingezogen ist. Das stört mich aber nicht, denn ich trage sie eh vor dem zu Bett gehen auf. Nach den ersten Anwendungen fühlte sich mein Gesicht immer ein wenig klebrig an, aber nach ein paar Anwendungen war das dann nicht mehr so. Am Morgen habe ich immer noch das Gefühl, als hätte ich mich gerade erst eingecremt.

Die drei folgenden Produkte befinden sich alle in einem praktischen Pumpspender und ich habe sie nach Bedarf zwischendurch angewendet. Leider habe ich ja nur ein Gesicht. Für diesen Produkttest hätte ich gerne noch eins mehr gehabt. *lach*

Mindful Skin 24h Feuchtigkeitscreme – mit hydro-aktivierendem Süßholzwurzel-Extrakt gibt Deiner durstigen Haut die Extra-Portion Pflege und schenkt langanhaltende Feuchtigkeit.

Ich muss sagen, dass mir diese Feuchtigkeitscreme noch besser gefällt, als die Tagespflege. Sie ist von der Textur her leichter, lässt sich schöner verteilen, riecht genauso toll wie das Reinigungsgel und hinterlässt ebenso ein tolles Hautgefühl. Meine Tochter nutzt ausschließlich die 24h Feuchtigkeitscreme. Sie möchte diese Pflege ebenso wie das Reinigungsgel auch in Zukunft weiter verwenden.

Noch leichter als die Feuchtigkeitscreme ist das Boosting Vitamin Serum.

Mindful Skin Boosting Vitamin Serum – mit zell-aktivierendem Schisandra-Extrakt in Kombination mit den hochdosierten Vitaminen C und E gibt Deiner müden Haut eine Extra-Portion Pflege für Frische und Vitalität.

Worin unterscheiden sich eine Creme und das Serum eigentlich? Ein Serum ist wesentlich leichter formuliert als eine Feuchtigkeitscreme, damit es tiefer in die Hautschichten eindringen kann. Also arbeitet die Creme auf der oberen Schicht und das Serum dringt in die tieferen Schichten ein. Das Serum hat einen leicht zitrischen Hauch. Normalerweise mag ich diesen Geruch nicht so, aber hier ist er wirklich angenehm. Kaum aufgetragen, ist das Serum schon eingezogen. Wenn ich mich aber zwischen Feuchtigkeitscreme und Serum entscheiden müsste, würde ich mich für die Creme entscheiden.

Zu guter Letzt möchte ich auch noch etwas zur Augencreme sagen.

Mindful Skin Belebende Augencreme – mit zellaktivierendem Schisandra-Extrakt pflegt sanft Deine müde und empfindliche Haut rund um die Augen und lässt sie wacher und strahlender aussehen.

Diese Creme riecht genauso wie das Serum. Hier reicht mir ein Drücker, um ausreichen Creme für beide Augenpartien zu erhalten. Zur Zeit habe ich mit dunklen Augenringen zu kämpfen, dementsprechend sehe ich auch immer sehr Müde aus. Leider konnte die Augencreme hier keine Veränderung bewirken.

Auch mein Mann wollte seinen müden Augen entgegenwirken und hat die Augencreme ein paar Tage ausprobiert. Leider hat er die Pflege nicht vertragen. Er hat rote Prusteln unter den Augen bekommen und die Anwendung wieder eingestellt.

Ich persönlich brauche solche speziellen Cremes nicht. Wenn ich mich einschmiere, dann gleich das ganze Gesicht und nicht einzelne Partien. Das Produkt ist deswegen nicht schlecht und viele von Euch nutzen diverse Cremes, aber ich kann einfach nichts mit einer Augencreme anfangen und werde das auch zukünftig nicht tun.

Fazit:

Mir gefällt die Gesichtspflege-Serie sehr gut. Meine Haut sieht frisch aus und fühlt sich gut gepflegt an. Allerdings brauche ich nicht alle Produkte für meine tägliche Pflegeroutine. Nachkaufprodukte sind für mich definitiv: das Reinigungsgel, die Nachtpflege und die 24h Feuchtigkeitscreme.

Die Pflegeergebnisse sind aber nicht der einzige Grund, warum ich die Produkte gerne weiterhin kaufen möchte. Nachhaltigkeit ist mittlerweile auch ein sehr wichtiges Thema für mich, denn schließlich geht es um die Zukunft meiner Kinder und Kindeskinder.

Und wenn die Produkte gut sind, natürliche Inhaltsstoffe verwendet werden und auch noch auf Nachhaltigkeit geachtet wird, ist das doch die perfekte Kombination.

Kneipp sagt: „Nein zu Plastik im Meer! Wir recyceln Meeresplastik in unseren Verpackungen.“

Kneipp ist Teil des Kampfes gegen die Plastikverschmutzung der Ozeane. Erfahrt hier mehr über das Ocean-Waste-Projekt.

Sie arbeiten mit der heimischen Bevölkerung in Indoniesiens zusammen, um das Plastik aus dem Wasser zu holen und dieses zu recyceln. Dabei wird nicht nur die Plastik, die im offenen Ozean schwimmt, sondern auch Plastikmüll der sich an den Buchten, Sandbänken und Flussmündungen sammelt verwendet.

Ob dieses Projekt gelingen und auch die Rahmenbedingungen vor Ort in ökologischer und sozialer Hinsicht annehmbar sein würden, war nicht von Anfang an klar. Deshalb war u. a. der Leiter des Packmittelmanagements Philipp Keil vor Ort in Indonesien, um sich von der Sinnhaftigkeit des Projekts zu überzeugen. Schaut was er erlebt hat >>KLICK<<

Seit Beginn des Jahres nutzt Kneipp nun das gesammelte Meeresplastik in den Verpackungen der neuen Gesichtspflegeserie Mindful Skin

Ich finde, dass ist eine tolle Sache und möchte dieses Engagement gerne weiter unterstützen, indem ich die Produkte kaufe.

Dieser Beitrag entstand in netter Kooperation mit Kneipp und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Inhalt und meine Meinung, in diesem Bericht, wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

Melitta® Kaffee des Jahres 2021

*Werbung/ PR Sample*

Gerne möchte ich Euch heute den Melitta® Kaffee des Jahres 2021 vorstellen.

Dieser Melitta®-Kaffee ist ein ganz Besonderer: 100% Arabica-Bohnen aus Äthiopien, eine leicht fruchtige Note und das aromatisch ausgewogene Aroma fügen sich zu diesem vollmundigen, mittelstarken Kaffee zusammen. Perfekt für die besonderen Augenblicke des Alltags!

  • Vollmundiger Geschmack mit Noten dunkler Beeren
  • 100% Arabica
  • Mind. 30% Rainforest-Alliance-zertifizierter Kaffee (Die Rainforest Alliance ist eine internationale Umweltschutzorganisation mit über 30 Jahren Erfahrung in der Förderung nachhaltiger Landwirtschfaft und Entwicklung von nachhaltigen Agrarstandards)
  • Sanfter Röstgrad
  • Stärke: 3 von 5
  • Geröstet in Bremen
  • Röstfrisch und filterfein gemahlen abgepackt

Ich starte meinen Tag mit einer Tasse Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten. Im Büro wird eine Filterkaffeemaschine für die Zubereitung des schwarzen Goldes verwendet. Also habe ich den Melitta Kaffee des Jahres 2021 mit an die Arbeit genommen und so kamen auch meine Arbeitskollegen in den Genuss der neuen Kreation und konnten sich ein Urteil bilden.

Bereits das Öffnen einer neuen Kaffeepackung ist für mich immer wieder eine Freude, denn ich liebe diesen Duft. Doch das sagt noch rein gar nichts aus, denn alle Marken verströmen diesen tollen Geruch.

Vollmundiger Geschmack mit Noten dunkler Beeren klingt schon mal sehr spannend. Schnell war die Erste Kanne zubereitet. Normalerweise trinke ich meinen Kaffee bunt. Doch ich habe die neue Kreation zunächst ohne Zugabe von Milch und Zucker probiert.

Ich finde die Röstung sehr gelungen. Die Stärke ist perfekt. Er schmeckt vollmundig und ich bilde mir ein, eine leicht fruchtige Note rauszuschmecken. Mit dieser Meinung stand ich aber alleine da. Meine Arbeitskollegen haben nichts fruchtiges entdecken können.

Er ist sehr gut bekömmlich und nicht zu aufdringlich. Auch meine Büro-Mittester finden, dass der Kaffee sehr lecker ist und ich Diesen gerne weiterhin anbieten kann.

Auch mein Mann hat zwei Probiertüten mit an die Arbeit genommen und sie waren sich alle einig: „Der Kaffee gut ist.“

Ein Probepäckchen hat meine beste Freundin BeautyPeaches erhalten. Ihre Meinung steht noch aus. Ich werde ihr Fazit nachträglich einfügen.

Ebenfalls mit mir getestet haben mein Cousin und seine Frau. Sie waren gerade zu Besuch, als mein Testpaket eingetroffen ist. Perfekt um zwei weitere Meinungen einzuholen. 2 Probierpäckchen machten sich auf die Reise ins schöne Freisingen. Und ich war schon sehr gespannt, was die Beiden sagen werden. Seht hier nun die Fotos aus Bayern und lest ihr Fazit:

„Also der Kaffee ist ziemlich gut. Sehr angenehmes Aroma – kräftig ohne aufdringlich zu sein. Ganz milde Säure und voll im Geschmack. Mit und ohne Milch sehr lecker! Wäre sogar bereit, die Marke zu wechseln.“

Ein tolles Fazit wie ich finde.

Abschließend ist zu sagen, dass ich die Kreation des Jahres 2021 sehr gelungen finde und der Kaffee auch bei meinen Mittester/innen gut angekommen ist.

Dieser Beitrag entstand in netter Kooperation mit mytest und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Inhalt und meine Meinung, in diesem Bericht, wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: KLICK*

*Link führt zur Partner-Website