Die GERLAVIT Moor Vitamin Creme

*Werbung/ PR Sample*

Die Eduard Gerlach GmbH hat mit GEHWOL und GERLACH TECHNIK ein breites Spektrum an Fußpflegeprodukten im Sortiment. Viele davon gehören zu meiner täglichen Pflegeroutine und seither habe ich seidenglatte Füße.

Zum ersten Mal teste ich nun eine Gesichtspflege aus dem Hause Eduard Gerlach. Die MOOR VITAMIN CREME von GERLAVIT.

Moor und Gesicht. Wie passt das eigentlich zusammen?

Die mystische Kraft des Moores belebt den Körper. Im Moor sind eine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten beheimatet. Das Moor besitzt die Fähigkeit der natürlichen Feuchtigkeitsregulierung, dadurch schützen sich Flora und Fauna vor der Austrocknung.

Was bei Flora und Fauna gut funktioniert, sollte doch auch bei uns Menschen klappen.

Unsere Haut ist täglich negativen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Das kann dazu führen, dass wir mit empfindlicher und trockener Haut zu kämpfen haben. Auch Stress und Hektik kann sich auf der Haut bemerkbar machen. Ergo…schützt Euer größtes Organ ausreichend, damit es gar nicht erst dazu kommt und ihr einer frühzeitigen Hautalterung vorbeugt.

Die GERLAVIT Moor Vitamin Creme ist speziell für empfindliche und trockene Haut entwickelt wurden. Eine Formulierung aus feuchtigkeitsspendendem Moorpflanzenextrakt, wertvollen Vitaminen und natürlichen pflanzlichen Ölen mit pflegenden Eigenschaften.

Aus diesen drei Moorpflanzen wurde ein Extrakt gewonnen, welcher in dieser Gesichtspflege vereint ist.

Torfmoos. Es ist in nährstoffarmen Feuchtgebieten sowohl an als auch in Gewässern beheimatet. Sie haben sehr große Zellen, die das 20- bis 30-fache ihres Gewichts an Wasser aufnehmen können, Vergleichbar mit einem Badeschwamm.

Isländisches Moos. Es muss unter extremen Bedingungen in alpinen sowie arktischen Regionen überleben. Das gelingt ihm aufgrund seines Reservoirs an Polysacchariden. Indem sich diese Speicherkohlenhydrate an die Membranen der Pflanzenzellen heften, wirken sie dort als Feuchtigkeitspuffer dem Wasserverlust entgegen.

Farngewächs Engelsüß. Es verfügt über einen aufbauenden Stoffwechsel. Bei diesem wird die Proteinbiosynthese aktiviert, wodurch die Farnblätter über hohe Gehalte an Aminosäuren verfügen. Säuren kommen als natürlicher Feuchthaltefaktor auch in der menschlichen Haut vor.

Des weiteren enthalten sind wertvolle Vitamine und natürliche, pflanzliche Öle. Sie sorgen für eine glatte und gepflegte Gesichtshaut. Das enthaltene Vitamin E wirkt vorzeitiger Hautalterung entgegen. Panthenol versorgt die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit, beruhigt sie und ist lindernd Juckreiz. Mit ihrem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren schützen Weizenkeim- und Avocadoöl die natürliche Hautbarriere und pflegen die Haut. Jojobaöl macht sie zudem glatt und geschmeidig.

Die GERLAVIT Moor Vitamin Creme ist dermatologisch geprüft. Sie enthält keine Parabene, kein Silikon- und kein Paraffinöl. Sie ist unparfümiert, besonders hautverträglich und auch für Diabetiker geeignet. Bei regelmäßiger Anwendung normalisiert sich der Hautzustand. Fett- und Feuchtigkeitsverluste werden ausgeglichen und Rötungen gemindert.

Das Design der Tube gefällt mir unheimlich gut. Sie ist schlicht gehalten, sieht aber dennoch sehr edel aus. Die Creme lässt sich durch die praktische Verpackung auch sehr gut dosieren.

Wie bereits oben erwähnt, ist das Produkt unparfümiert. Dementsprechend dürft ihr hier keine besonderen Gerüche erwarten. Ich würde es als neutralen Geruch beschreiben. Vielleicht leicht moosig.

Ich habe eine normale Gesichtshaut, aber mit Tendenz zur eher fettigen Haut. Mir persönlich ist die Creme als Tagespflege zu reichhaltig. Als ich Sie erstmalig am Morgen angewendet habe, glänzte mein Gesicht extrem und dieser Glanz blieb mir auch eine ganze Weile erhalten. Anders sieht es am Abend aus. So kurz vor dem zu Bett gehen aufgetragen und die Pflege hat die ganze Nacht Zeit meine Haut mit Feuchtigkeit, Vitaminen und pflanzlichen Ölen zu versorgen.

Für diejenigen unter Euch, die unter sehr trockener Haut leiden, ist die Gesichtspflege perfekt. Auch der Schuppenflechte soll die Creme positiv entgegenwirken.

Wem das normale Cremen noch nicht ausreicht, kann sie auch als Gesichtsmaske verwendet werden. Hierfür einfach die GERLAVIT Moor Vitamin Creme großzügig auftragen und 20-30 Minuten einwirken lassen. Anschließend entfernt ihr die überschüssige Creme mit einem weichen Kosmetiktuch.

Meinem Testpaket lag noch eine Warm-/ Kalt Gesichtsmaske bei. Die weiche Gel Maske ist mit einem Klettverschluss versehen, sodass man sie perfekt dem Kopf anpassen kann und sie nicht verrutscht. Ich persönlich bevorzuge die Warmanwendung. Gerade wenn sich Kopfschmerzen ankündigen, ist sie eine echte Wohltat.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Eduard Gerlach GmbH und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

GERLASAN balance Handreme

*Werung/ PR Sample*

Die Eduard Gerlach GmbH hat vor einiger Zeit eine ganz neue Pflegeserie auf den Markt gebracht. Zwei Produkte aus der GEHWOL balance Serie habe ich euch bereits vorgestellt. Hier könnt ihr gerne nochmal meinen Beitrag dazu lesen >>KLICK<<

Heute möchte ich Euch die GERLASAN Handcreme aus diesem Sortiment vorstellen. Und natürlich werde ich Euch die Seifenblättchen nicht vorenthalten, die meinem Testpaket beilagen.

Ihr werden Euch jetzt sicher fragen: „Wieso denn GERLASAN?“

balance vereint die zwei Marken GEHWOL und GERLASAN unter einem Pflegekonzept.

GERLASAN balance Handcreme

Ein probiotisches Pflegekonzept bildet die Basis von GERLASAN balance Handcreme. Unsere Haut wird täglich durch äußere Einflüsse gestresst. Der probiotische Wirkstoff BIOTILYS® mit Lactobacillus pentosus fördert die natürliche Vermehrung gesunder Bakterien der Hautflora und bringt diese wieder in balance. Er regeneriert und stärkt die natürliche Hautbarriere und schützt die Haut.

Der Weißer Tee-Extrakt versorgt die Haut mit Feuchtigkeit.

Das enthaltene Sesamöl pflegt die Haut, macht sie spürbar geschmeidiger und glatter.

Die balance Pflege lässt sich gut verteilen, zieht schnell ein und fettet nicht. Sie ist vegan, PEG-frei sowie ohne Parabene und Silikonöl. Außerdem sind die Produkte dermatologisch geprüft und auch für Diabetiker geeignet.

Die alltäglichen Umwelteinflüsse und häufiges Händewaschen beanspruchen unsere Hände sehr. Gerade auch in der bevorstehenden kalten Jahreszeit habe ich immer mit spröden, rissigen Händen zu tun, sodass es einer speziellen Pflege bedarf.

Hierfür eignet sich die balance Handcreme natürlich perfekt.

Sie duftet genauso angenehm wie die Fußprodukte und zieht auch ebenso schnell ein.

Handcreme ist aus meinem Alltag überhaupt nicht mehr weg zu denken. Eine befindet sich in meiner Handtasche, eine in der Küche neben dem Spülbecken, eine im Bad und eine auf meinem Schreibtisch .

Gerade im Bürojob finde ich es sehr wichtig gepflegte Hände zu haben. Und die Creme muss schnell einziehen, da ich sonst ständig meine Tastatur einfetten würde. Wie bereits oben erwähnt ist das bei dieser Handcreme gegeben.

Nach dem Cremen fühlen sich meine Hände gleich glatter und geschmeidiger an.

Ich finde auch den Pumpspender unheimlich praktisch, denn jeder kennt es, wenn sich die Creme dem Ende zuneigt und sie sich in einer herkömmlichen Tube befindet, wird es immer schwieriger die Creme raus zu quetschen. Das Problem hat man mit diesen Pumpspendern nicht und zudem lässt sich die Creme auch besser dosieren. Wie oft habe ich schon zu doll an der Tube gedrückt und wusste dann gar nicht, wohin mit der ganzen Creme.

Hier gehen beide Daumen nach oben für die GERLASAN balance Handcreme.

Wie versprochen auch noch ein paar Worte zu den Seifenblättchen.

Davon hatte ich vorher noch nie gehört und dabei sind diese Seifeblättchen so praktisch. Das Döschen ist so klein, dass es sogar in die Hosentasche passt und somit perfekt ist für unterwegs.

Wenn man also gerade keine Seife zur Hand hat, entnimmt man einfach mit trockenen Händen ein Blättchen und wäscht sich die Hände. Das klappt super und ist wie richtige Seife. Wichtig ist, dass die Blättchen in der Dose nicht feucht werden, sonst sind sie nicht mehr zu gebrauchen.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Eduard Gerlach GmbH und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

Das neue Pflegekonzept von Gehwol

*Werbung/ PR Sample*

Die Eduard Gerlach GmbH hat eine ganz neue Pflegeserie auf den Markt gebracht. GEHWOL balance für die vorsorgende probiotische Fuß- und Beinpflege bei gestresster Haut.

wp-1591774035720.jpg

In einem Zoom-Call habe ich gemeinsam mit anderen Mitgliedern des Gehwol-Testerclubs die Produkte ausgepackt. Unboxing mal anders. Ich fand das eine prima Idee, denn so wurden mir die Produkte, ihre Wirkweise, die Idee hinter den Produkten und vieles mehr direkt erklärt und jeder hatte die Möglichkeit seine Fragen los zu werden.

GEHWOL balance Fußcreme

Die GEHWOL balance Fußcreme vereint die Fußpflegekompetenz der Traditionsmarke GEHWOL mit dem innovativen Konzept der Probiotik. Die regelmäßige Pflege, nach Bedarf mehrmals am Tag, mit der probiotischen Fußcreme stärkt die Hautbarriere und mindert den Verlust von Feuchtigkeit in der Haut (TEWL). Sie beugt auf diese Weise auch möglichen Hautproblemen wie Rötung, Hauttrockenheit und Spannungsgefühlen vor. Die Creme lässt sich gut verteilen, zieht schnell ein und fettet nicht.

GEHWOL balance Bein & Fußlotion

In Kombination mit der Fußcreme bietet die probiotische Lotion aus der balance-Serie einen wahren Pflege-Boost. Vor allem das in der Rezeptur enthaltene Sesamöl sorgt für spürbar geschmeidige und glattere Haut. Sie schützt darüber hinaus auch vor Feuchtigkeitsverlust. Die Lotion zieht schnell ein und hinterlässt keinen störenden Fettfilm. Zudem verteilt sie sich sehr gut auf der Haut.

wp-1592993670392.jpg

Das größte Organ, welches wir besitzen, ist unsere Haut. Und natürlich wollen wir uns darin wohlfühlen, deshalb müssen wir sie auch aktiv pflegen.

Die neue Pflegeserie balance von Gehwol setzt mit ihrem probiotischem Hautkonzept schon vor Entstehung von Hautproblemen an. Die regelmäßige Pflege unterstützt die Hautbarriere und schützt unsere Haut vor äußeren Einflüssen.

Sowohl die Fußcreme, als auch die Bein- und Fußlotion enthalten probiotisches Biotilys®, welches die Hautbarriere stärkt, Weißer-Tee-Extrakt als Feuchtigkeitsspender und reines Sesamöl für spürbar geschmeidige und glatte Haut.

Beide Produkte sind für normale bis trockene Haut geeignet. Sie sind vegan, PEG-frei, ohne Parabene und Silikone und natürlich auch für Diabetiker geeignet.

Zunächst muss ich sagen, dass mich das Design sehr anspricht. Es ist einfach gehalten und sieht dabei noch total edel aus. Auch die Entnahme durch den Pumpspender finde ich sehr gut. Das macht das dosieren einfacher und es bleiben keine Cremereste im Deckel kleben.

Beide Produkte haben mich schon nach der ersten Anwendung für sich gewinnen können. Sowohl vom Duft her, als auch von der Pflegewirkung.

Die Bein & Fußlotion hat eine ganz leichte Konsistenz, die sich super auftragen lässt und ganz schnell einzieht ohne dabei einen Fettfilm zu hinterlassen. Meine Beine sind nach der Anwendung ganz weich und fühlen sich richtig toll an. Besonderst wohltuend ist die Lotion nach der Beinrasur. Manchmal brennen die Beine ja ganz fürchterlich nach der Haarentfernung. Doch schon kurz nach dem Auftragen der Lotion beruhigt sich meine Haut wieder und das brennen ist komplett verschwunden. Perfekt!

Die Fußcreme hat eine etwas festere Konsistenz und meinem Empfinden nach, ist sie ein klein wenig intensiver, von der Wirkweise, gegenüber der Lotion. Ansonsten kann ich keine Unterschiede feststellen.

Bei mir gehen beide Zehen nach oben für diese schönen Produkte!!!

Zu gegebener Zeit werde ich Euch noch ein drittes Produkt aus der der Balance-Serie vorstellen. Die GERLASAN balance Handpflege. Ich bin schon sehr gespannt.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Eduard Gerlach GmbH und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Butter

*Werbung/ PR Sample*

Wellness für Füße und Beine jetzt noch intensiver!

wp-1584537970506.jpg

GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Butter pflegt und verwöhnt beanspruchte Füße und Beine intensiv mit hochwertigen Inhaltsstoffen und einem fruchtigen Duft. Die reichhaltige Formulierung mit Granatapfelextrakt und Moringaöl macht die Haut geschmeidig. Rückfettende Sheabutter verleiht der Haut ein angenehm weiches Hautgefühl und stärkt die Hautbarriere. Ein spezielles tiefenwirksames Hyaluron wird von der Haut aufgenommen und kann in Verbindung mit Vitamin E und Avocadoöl so die Hautregeneration unterstützen und die hauteigenen Abwehrkräfte stärken. Feuchtigkeit wird in tieferen Hautschichten gebunden und die Haut wird vor Hornhautbildung geschützt.

Dermatologisch geprüft. Auch für Diabetiker geeignet.

100-ml-Tiegel 14,75 € (UVP)

(Textquelle: gehwol.de)

Flipflop, Flipflop…Hört ihr es auch? Der Sommer naht und ich kann es kaum erwarten, meinen Füßen wieder mehr Raum zum Atmen zu geben.

Natürlich möchte ich in meinem Lieblingsschuh auch gut aussehen. Also heißt es erstmal die Füße, die im Winter von mir nicht ganz so viel Aufmerksamkeit bekommen, wieder sommertauglich zu machen.

Was passt da besser als ein neues GEHWOL FUSSKRAFT Produkt.

wp-1585292354168.jpg

Mit der neuen Soft Feet Butter bekommen meine Füße und auch Beine eine nachhaltige Fett- und Feuchtigkeitspflege. Dabei steigt mir noch ein feiner fruchtiger Geruch nach Granatapfel in die Nase.

Die Butter hat, anders als erwartet, eine cremige Konsistenz. Klar cremig werdet ihr jetzt denken, aber ich hatte schon Körperbutter, die sehr fest war. Das ist hier nicht der Fall. Ich würde es als weiße buttrige Creme bezeichnen. Die Pflege lässt sich gut aus dem Tiegel entnehmen und riecht, wie oben bereits erwähnt, wunderbar fruchtig.

Der Geruch hält auch unwahrscheinlich lange an.

Ich habe die Soft Feet Butter jetzt eine Weile im Test und benutze sie fast jeden Abend. Wenn ich die Butter einmassiere beginnt sie auf der Haut zu schmelzen. Das fühlt sich unheimlich toll an und dafür, dass es sich um eine reichhaltige Butter Formulierung handelt, zieht sie relativ schnell ein ohne einen öligen Fettfilm auf der Haut zu hinterlassen. Noch schöner wäre es, wenn sich in meinem Haushalt endlich mal jemand finden würde, der das Einmassieren für mich übernimmt, aber bisher gab es noch keinen Freiwilligen.

wp-1585292354222.jpg

Doch nicht nur meine Füße pflege ich mit diesem Produkt. Ich trage die Butter auch auf meine Beine auf.

Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass ich absolut überzeugt bin von der Soft Feet Butter. Meine Füße sind spürbar zarter und weicher und meine Beine weisen keinerlei trockene Stellen auf.

Ob die Hornhaut länger fernbleibt, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, denn in den kalten Monaten habe ich nicht so eine starke Hornhautbildung. Schauen wir mal, wie es dann aussieht, wenn meine Füße wieder mehr beansprucht werden. Barfußlaufen, Sonneneinstrahlung usw..

Die Soft Feet Butter ist fantastisch, doch noch mehr mag ich den Soft Feet Schaum, er pflegt meine Füße und Beine ebenso toll wie die Butter. Doch gestaltet sich die Handhabung durch die praktische Dosierung einfacher und ich liebe das Zusammenkommen des Schaums mit meinem Körper. Zudem gefällt mir auch der Duft einen Ticken besser.

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit der Soft Feet Butter von Gehwol gemacht?

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Eduard Gerlach GmbH und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

GEHWOL Testerclub Sommeraktion

Am Ende erwartet auf Euch ein toller Gewinn. Ich drücke Euch die Daumen!

Sommer
Bild: MicroOne-stock.adobe und Rogatnev-stock.adobe

Wellness geht (fast) überall

Inzwischen ist der reine Strandurlaub ja beinahe schon verpönt. Jeder möchte etwas Spannendes erzählen und vor allem auch zeigen – Instagram und Co lassen grüßen. Wer auf die Frage „und was hast du so im Urlaub gemacht?“ antwortet mit „ach also eigentlich lag ich nur am Strand“, wird wohl auch schon erlebt haben, dass das Thema danach schnell abbricht oder das Gegenüber die Vorzüge von anderen Urlaubserlebnissen beschreibt, nach dem Motto „wirklich nur am Strand liegen, das wär‘ ja nichts für mich.“

Dabei ist es gar nicht so verkehrt, einfach mal nichts zu tun. Ob das in einem Fünf-Sterne-Wellness-Ressort in den Alpen oder in Italien am Strand passiert, ist eigentlich nur von persönlichen Vorlieben abhängig. Massageangebote und Yoga-Kurse gibt es überall, gute Bücher auch. Ihr müsst euch vorher also nur überlegen: Wo möchtet ihr nichts tun und bei was möchtet ihr nichts tun? Den ganzen Tag im Bademantel verbringen, von der Sauna in den Whirlpool, zur Massage und danach das Fünf-Gänge-Menü – dann seid ihr vermutlich in einem der vielen Wellness-Hotels gut aufgehoben. Die gibt es inzwischen sogar am Nordseestrand.

Ihr möchtet stattdessen die Sonne auf der Haut spüren, eure Zehen im Sand vergraben, während euch ein Buch in fremde Welten entführt? Morgens den Sonnenaufgang von der Yogamatte aus beobachten und abends in einem kleinen gemütlichen Restaurant die Empfehlung des Hauses genießen? Ein Strandurlaub ist für euch definitiv eine gute Alternative. Egal für welche Art von Wellness ihr euch im Endeffekt entscheidet, es gibt ein paar Dinge zu beachten, damit auch eure Füße nach dem Urlaub entspannt sind:

  • Im warmen Sand können Keime und Pilze lange überleben, achtet also darauf, dass ihr eure Füße gut pflegt. Eine intakte Hautbarriere schützt u.a. vor Fußpilz.

  • Sonnencreme sollte selbstverständlich sein, aber bitte auch auf den Füßen. Wer schon einmal versucht hat, mit Sonnenbrand zu laufen, weiß was ich meine!

  • Benutzt in der Sauna oder im Schwimmbad auf jeden Fall Badelatschen und euer eigenes Handtuch auf den Bänken.

MACHT MIT und lasst den GEHWOL Urlaubsflieger starten!

Als Mitglied des GEHWOL Testerclubs gebe ich euch einen Schlüssel, mit dem ihr am Ende den GEHWOL Urlaubs-Flieger verfolgen könnt. Ob Action oder Strand – für jeden Urlaubstyp gibt es etwas zu entdecken.
Und so geht’s: Insgesamt braucht ihr drei Codes, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Notiert euch dazu also meinen untenstehenden Code und sucht im Web nach zwei weiteren Codes. Ein Tipp: Haltet über Suchmaschinen Ausschau nach Blog-Beiträgen mit dem Thema „GEHWOL Urlaubs-Flieger“ oder „GEHWOL Urlaubsaktion“. Auch könnt ihr auf Blogs von GEHWOL Testerclub-Mitgliedern nach dem Aktionslogo „GEHWOL Flieger“ Ausschau halten. Zudem kann sich ein Blick auf den GEHWOL-Twitter-Account lohnen. Wenn sich in einem Beitrag ein Code befindet, sammelt diesen ein. Wenn sich im Blog-Beitrag kein Code finden sollte, müsst ihr eure Suche fortsetzen.

Meinen sowie insgesamt zwei weitere Codes gebt ihr dann auf folgender Seite ein: http://www.fussvital.info/gehwol-sommeraktion-urlaubs-flieger. Dort könnt ihr den Flieger starten lassen. Wenn ihr das geschafft habt, besteht die Gewinnchance auf das GEHWOL Reiseset.

Mein Code lautet: JryFh0

Einen weiteren Code findet ihr bei der lieben BeautyPeaches

Und das gibt es zu gewinnen:

Je ein GEHWOL Reiseset bestehend aus:

·         Reiseführer des Zufalls
·         Travel Power Bank
·         Pacsafe Travelsafe (12L)
·         Smartphone Kamera Adapter
·         Smartphone Stativ
·         GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Creme
·         GEHWOL Fusskrem
·         GEHWOL FUSSKRAFT Mint
·         GEHWOL FUSSKRAFT Bein-Vital
·         GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Schaum
·         GEHWOL Fuß+Schuh Deo

*Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Werbe-Beitrag der Eduard Gerlach GmbH*