Die Fructis Hair Food Serie Aloe Vera

*Werbung/ PR Sample*

Von Garnier Fructis gibt es vier unterschiedliche Hair Food Serien.

Feuchtigkeitsspendendes Aloe Vera Hair Food Menü – für Normales bis Trockenes Haar
Pflegendes Banana Hair Food Menü – für Trockenes Haar
Reparierendes Papaya Hair Food Menü – für Geschädigtes Haar
Bändigendes Macadamia Hair Food Menü – für Trockenes und Widerspenstiges Haar

Welches ist das passende Hair Food Menü für dein Haar?

Ich habe mich für das Feuchtigkeitsspendende Aloe Vera Hair Food entschieden und durfte die Produkte Dank Gofeminin testen.

wp-1585299369692.jpg

Die Reihe besteht aus einem Shampoo, einer Spülung und einer 3in1 Maske.

Fructis Hair Food Feuchtigkeitsspendendes Aloe Vera Shampoo

wp-1585299585702.jpg

Das Fructis Feuchtigkeits Aloe Vera Hair Food Shampoo spendet trockenen Haaren wertvolle Feuchtigkeit. Die vegane Formel mit 98% Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs ist frei von Silikonen – für ein natürliches Haargefühl. Durch die zu 96% biologisch abbaubare Mixtur wird die Umwelt geschont.

Garnier verspricht strahlend und gesund aussehendes Haar bis in die Spitzen. Sanfte, feuchtigkeitsspendende Pflege ohne das Haar zu beschweren. Dem kann ich nicht widersprechen.

Eine geringe Menge reicht aus, um mein Haar ordentlich einzuschäumen.  Ich habe auch nicht daran gezweifelt, dass sich mein Haar nach der Wäsche sauber und weich anfühlen wird. Und ES RIECHT EINFACH FANTASTISCH.

Ich würde meine Haare als normal einstufen, aber ich habe eine sehr empfindliche Kopfhaut. Ich habe schon so viele Shampoos von unterschiedlichen Firmen ausprobiert und es gibt nur ganz wenige Shampoos die ich vertrage.

Deshalb war bei diesem Produkttest wichtig zu sehen: „Wird meine Kopfhaut das Shampoo vertragen?“.

Nach der ersten Anwendung, hat meine Kopfhaut leicht gejuckt. Das ist aber schon ein gutes Zeichen, denn sonst ist es bei neuen Haarpflegeprodukten viel extremer. Bei der zweiten Anwendung war dann alles gut. Das heißt: „Test bestanden.“.

Als ergänzende Pflege eignet sich die Aloe Vera Hair Food Spülung.

wp-1585299585728.jpg

Die vegane Aloe Vera Hair Food Spülung versorgt normales bis trockenes Haar mit wichtiger Feuchtigkeit. Die reichhaltige Formel mit Kokosnussöl ist angenehm sanft zu den Haaren. Dank der vollständig recycelbaren Flasche und den natürlichen Inhaltsstoffen werden wichtige Ressourcen geschont.

Die Spülung soll normales bis trockenes Haar mit Feuchtigkeit versorgen und es entwirren.

Da ich mein Haar derzeit ziemlich kurz trage, ist meine Tochter mit ihren sehr langen Haaren die bessere Testerin für die Spülung, denn sie hat immer Probleme mit dem Kämen nach der Wäsche.

Sie ist total begeistert. Erstmal gefällt ihr der Geruch ebenso gut wie mir und sie bemerkt schon bei der Anwendung, dass das Haar seidenweich ist und sich nach dem Waschen wohl auch gut durchbürsten lassen wird.

Die Spülung hat uns beide überzeugt. Das Haar glänzt schön, riecht gut und sieht sehr gesund aus. Und für meine Tochter das Wichtigste – keine Knötchen.

Und wer mal etwas anderes als eine Spülung ausprobieren möchte, für den habe ich noch ein schönes Produkt aus der Serie.

Die Aloe Vera Hair Food 3in1 Maske

Mehr als nur Haarpflege! Entdecke die erste 3in1 Maske mit 98% Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs, angereichert mit feuchtigkeitsspendender Aloe Vera für normales bis trockenes Haar. Die wunderbar leichte Textur zieht sofort ein und sorgt für geschmeidiges, unbeschwertes Haar. Die 3in1 Maske hat 3 verschiedene Anwendungsmöglichkeiten: als Spülung, Maske oder Leave-In Pflege. Das Ergebnis: super gepflegtes Haar, das intensiv mit Feuchtigkeit versorgt ist! Die Formel ist vegan, zu 98% biologisch abbaubar, dermatologisch getestet und hergestellt unter nachhaltigen Bedingungen mit rein pflanzlichen Ölen. Silikonfrei – für ein natürliches Haargefühl!

Für mich ist eine Haarmaske etwas völlig Neues. Daher war ich besonders gespannt wie sie in der Anwendung und der Pflegewirkung sein wird.

Wie der Name 3in1 Maske schon sagt, kann ich dieses Produkt auf drei verschiedene Arten anwenden.

  1. Als Spülung: Das Garnier Fructis Aloe Vera Hair Food auf das nasse Haar auftragen und gründlich ausspülen. Das entwirrt das Haar und pflegt, ohne es zu beschweren.
  2. Als Maske: Die Creme auf das nasse Haar auftragen, 3 Minuten einwirken lassen und gründlich ausspülen. Coloriertes Haar wird intensiv gepflegt.
  3. Als Leave-In: Auf feuchtem oder trockenem Haar anwenden. Dafür eine kleine Menge in die Längen geben, um das Haar zu pflegen. So ist es länger weich und geschmeidig.

Ich habe zusammen mit meiner Tochter alle drei Anwendungsmöglichkeiten ausprobiert.

Wenn wir die 3in1 Maske als Spülung benutzen, gibt es eigentlich keinen Unterschied zu der eigentlichen Spülung aus dieser Hair Food Serie. Einzig der Geruch ist intensiver.

Als Maske angewendet empfinden wir das Haar als noch weicher, als nach der Anwendung mit der Spülung. Das liegt wahrscheinlich daran, dass es länger auf den Haaren bleibt.

Etwas ungewöhnlich war die Anwendung als Leave-In. Diesen Test habe ich wieder meine Tochter machen lassen, da meine Haare, wie bereits erwähnt, nicht lang genug sind.

Ich habe etwas der Creme aus der Tube entnommen und ihr in die Haarspitzen einmassiert. Wir hatten beide die Befürchtung, dass die Haare danach fettig wirken oder sogar sind. Das war aber gar nicht der Fall. Die Maske ist unheimlich schnell in die Spitzen eingezogen und von der Creme war nichts mehr zu sehen.

Abschließend kann ich sagen, dass wir von der Garnier Fructis Hair Food Aloe Vera Serie total angetan sind. Das Shampoo werden wir auch gerne weiter benutzen. Da sich Spülung und 3in1 Maske sehr ähnlich sind, denke ich eins der beiden Produkte reicht. Wenn ich mich entscheiden muss, dann würde ich die Maske bevorzugen, da man hier mehr Möglichkeiten in der Anwendung hat und sie ein wenig intensiver riecht als die Spülung.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit GoFeminin* und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.

*Link führt zur Partner-Website