Harlan Coben: Ich schweige für Dich

IN JEDER EHE GIBT ES EIN DUNKLES GEHEIMNIS – UND WEHE, DU BRICHST DEIN SCHWEIGEN …

20160307_130448.png

Verlag: Goldmann
Format: Paperback, Klappenbroschur
Seiten: 380
Genre: Thriller
ISBN: 978-3-442-20504-2
Preis: 14,99 €

Bestellbar: hier

Autor:
Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seine Thriller wurden bisher in über 40 Sprachen übersetzt und erobern regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten. Harlan Coben, der als erster Autor mit den drei bedeutendsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet wurde – dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award – gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey..

Klappentext:
In jeder Ehe gibt es dunkle Geheimnisse – das muss auch Adam Price erfahren, stolzer Vater zweier Söhne und seit vielen Jahren glücklich verheiratet mit der scheinbar perfekten Corinne. Bis ihn eines Tages ein völlig Fremder anspricht. Ein Fremder, der Dinge weiß über Corinne, die Adams amerikanischen Vorstadttraum abrupt zerplatzen lassen – und ihn in einen wilden Zwiespalt stürzen: Soll er seine Frau mit dem konfrontieren, was er erfahren hat? Oder soll er schweigen für sie und für ihre Kinder? Und wer ist überhaupt dieser geheimnisvolle Fremde, warum will er Adams Familie zerstören? Dann verschwindet Corinne spurlos. Und während Adam sich auf eine verzweifelte Suche macht, wird aus einer Familienangelegenheit ein düsteres Komplott, bei dem eine einfache Wahrheit Leben kosten kann …

 

Ich habe gelesen:
Adam erfährt von einem Fremden, dass seine Frau ihm vor 2 Jahren eine Schwangerschaft mit anschließender Fehlgeburt vorgespielt hat. Doch warum hat Corinne das getan? Und woher weiß der Fremde das? Nun stellt Adam sich die Frage, ob seine 2 Jungs vielleicht gar nicht von Ihm sind und Corinne diesbezüglich auch gelogen hat.

Nachdem er seine Frau zur Rede gestellt hat verschwindet sie spurlos. Voller Sorge und um das Geheimnis endlich zu lüften, macht er sich auf die Suche nach ihr.

Neben der Familie Price gibt es noch andere Familien, denen ein Geheimnis offenbart wird. Ebenfalls von dem „Fremden“ und einer unbekannten Frau.

Wie passt das alles zusammen? Was haben die Familien miteinander zu tun? Gibt es hier überhaupt eine Verbindung?

Fragen über Fragen die mich getrieben haben dieses Buch zu lesen. Ich habe voller Spannung Seite für Seite umgeblättert und darauf gewartet, dass endlich was passiert. Bis zur Hälfte des Buches geschieht aber nichts aufregendes. Man erfährt was die Jungs so treiben und was Adam so unternimmt, um seine Frau zu finden.

Plötzlich hat man es mit 2 ermordeten Frauen zu tun und ich dachte: „Jetzt geht es endlich los.“ Doch wieder geschah nichts.

Ungefähr ein viertel des Buches lag nun noch vor mir und endlich nahm die Geschichte an Fahrt auf. Eigentlich erwarte ich das von einem guten Thriller von Anfang an. Naja…. jedenfalls wurde das letzte Viertel richtig spannend. Doch nun waren nicht mehr viele Seiten vom Buch übrig. Und schwupp war die Geschichte schon zu Ende. Die ganzen kleinen Puzzleteile, die ich im Verlauf der Story gesammelt hatte, konnte ich nun zu einem Bild zusammen setzten ohne das für mich Fragen offen geblieben sind.

Mmmmmhhhh….

Fazit: 
Dies ist das zweite Buch, welches ich von Harlan Coben gelesen habe. Das Erste war „Ich finde Dich“ und hatte mir recht gut gefallen, aber dieses Buch hätte ich lieber im Regal stehen lassen sollen. Ich war echt enttäuscht. Mit einem Thriller hatte das für mich persönlich nichts zu tun. Sorry

Harlan Coben: Ich finde dich

Sie verlässt ihn, zerbricht ihn, verschwindet spurlos.
Er schweigt – bis etwas unglaubliches geschieht…

wpid-20151016_162103-1.jpg

Verlag: Goldmann
Format: Taschenbuch
Seiten: 448
Genre: Thriller
ISBN: 978-3-442-48258-0
Preis: 9,99 €

Bestellbar: hier

Autor:

Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seine Thriller wurden bislang in 43 Sprachen übersetzt und stehen international immer wieder ganz oben auf den Bestsellerlisten. Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet – dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award – und ist einer der erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.

Klappentext:

Natalie war die Liebe seines Lebens. Doch sie hat ihn verlassen, hat wie aus dem Nichts einen anderen Mann geheiratet, und Jake Fischer war am Boden zerstört. Bei ihrem Abschied musste er Natalie zudem schwören, sie zu vergessen, sie nie mehr zu kontaktieren. Doch als sechs Jahre später etwas Unglaubliches geschieht, bricht Jake sein Versprechen – und macht sich auf die Suche nach ihr. Eine Suche, die seine eigene gutbürgerliche Existenz für immer zerstört. Und die ihm offenbart, dass die Frau, die er zu lieben glaubte, nie wirklich existiert hat …

Ich habe gelesen:

Der mir sehr sympatische Protagonist Jake Fischer ist völlig am Boden zerstört als seine große Liebe Natalie ihm mitteilt, dass sie einen anderen heiratet. Um sich davon zu überzeugen, besucht er die Hochzeit. Er will Gewissheit. Dort nimmt Natalie ihm das Versprechen ab, sie in Ruhe zu lassen und nie nach ihr zu suchen.

Sechs Jahre hält sich Jake daran, doch dann entdeckt er die Todesanzeige ihres Mannes. Da er Natalie immer noch liebt beschließt er sein Versprechen zu brechen und begibt sich auf die Suche nach ihr.

Doch das gestaltet sich als sehr schwierig, denn niemand scheint sich an Natalie zu erinnern.

Ist sie vielleicht tot?

Hat sie nie existiert und Jake hat sich das alles nur eingebildet?

Mit den Geheimnissen, die sich um Natalies Vergangenheit und Verschwinden ranken, war meine Neugier geweckt und so hatte ich das Buch schnell durchgelesen. Zeitweise empfand ich die Story aber als sehr langwierig. Das lag wahrscheinlich daran, dass ich unbedingt wissen wollte, was hier los ist.

„Ich finde dich“ hat mich schon länger gereizt. Jetzt habe ich es an einer Tankstelle entdeckt und gleich mitgenommen. Wenn ich aber ehrlich bin, habe ich etwas ganz anderes erwartet. Für mich war das kein Thriller. Eher ein sehr spannender Roman. Das soll aber nicht heißen, dass der Autor eine schlechte Story geschrieben hat. Das Buch war sehr mitreißend. Und die vielen kleinen Puzzleteile im Verlauf des Buches fügten sich am Ende zu einem schlüssigem Bild zusammen, ohne das Fragen offen blieben.

Fazit:

Die Geschichte ist spannend und fesselnd bis zum Schluss. Zwischendrin etwas langatmig, aber der einfache Schreibstil des Autors lässt mich darüber hinwegsehen. Mir hat das Buch gefallen, aber ich bin der Meinung, dass es sich hier nicht um einen Thriller handelt, sondern um einen sehr spannenden Roman.