Das Kneipp ViP-Event 2019

*Werbung/ Bloggerevent*

In diesem Jahr fand das sehr beliebte Blogger-Event von Kneipp unter dem Motto „Kneipp in Bewegung“ in Bad Wörishofen statt.

Gemeinsam mit meiner lieben Freundin BeautyPeaches machte ich mich am 11.10.2019 auf den weiten Weg nach Bayern.

IMG_20191011_133955.jpg

Untergebracht waren wir im Original Kneipp-Hotel

Quelle: Kneipp GmbH

KurOase im Kloster

Ein wunderschönes Hotel direkt in einem Dominikanerinnenkloster. Hier wandelte einst Pfarrer Kneipp durch die Gänge und perfektionierte sein ganzheitliches Gesundheitskonzept für Körper und Geist.

IMG_20191013_090617.jpg

Für mich war dieses Hotel etwas ganz besonderes. Dieses klösterliche Ambiente gepaart mit sehr modern eingerichteten Zimmern. Einfach super schön und einladend.

Der Service war stets zuvorkommend und überaus freundlich, alles war sehr sauber und das Essen war ein Gedicht.

In diesem Hotel könnt ihr die Fünf Säulen der Kneipp’schen Philosophie hautnah erleben. Von der Original Kneipp-Kur bis hin zur ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge, hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Schaut Euch die Angebote gerne mal an! >>KLICK<<

Nach der offiziellen Begrüßung und einem Fotoshooting mit „Pfarrer Kneipp“ wurden wir durch das Hotel & Kloster geführt.

Im Kloster bekamen wir die Gelegenheit Einblicke in das Leben der Nonnen zu gewinnen, die noch im angrenzenden Kloster leben. Momentan sind es noch neun, von einst einhundert Nonnen. Da es aber keinen Nachwuchs gibt, wird das Kloster wohl bald verwaist sein, wenn die letzte Nonne gegangen ist. Sehr schade eigentlich, aber ich könnte mir so ein Nonnenleben auch nicht vorstellen.

Nach dieser Führung konnten wir Kneipp-Anwendungen im Hotel live erleben.

Ich habe mich für das Wechselfußbad entschieden. Die Füße werden dabei abwechselnd in heißem und kalten Wasser gebadet. Angewendet werden Wechselbäder z. B. bei chronisch kalten Füßen, Müdigkeit, zur Stärkung des Immunsystems und vieles mehr.

IMG_20191011_153737.jpg

Nach einer kurzen Pause hat uns der Leiter des Packmittelmanagement Philipp Keil in Empfang genommen und wir haben sehr interessante Einblicke in die Projekte von Kneipp erhalten. Nachaltigkeit ist ein wichtiges Thema und bei Kneipp ganz groß geschrieben. >>KLICK<< Die Mitarbeiter versuchen viel für die Umwelt zu tun, doch leider fehlt hier mehr Unterstützung von außen.

Im Anschluss dieses spannenden Vortrags haben wir uns im Speisesaal zum gemeinsamen Abendessen eingefunden. Es gab ein leckeres 4-Gänge-Menü, welches ein echter Gaumenschmaus war.

Satt und zufrieden liesen wir den Abend bei einem Gläschen Wein und netten Gesprächen in der Klosterschenke ausklingen und dann hieß es auch schon: „Gute Nacht!“

Samstag früh ging es nach einem ausgiebigen Frühstück zu Fuß quer durch Bad Wörishofen. Unser Ziel war der Kindergarten „Kneippwichtel Gartenstadt“.

Screenshot_20191023_145814.jpg

Quelle: Kneipp GmbH

Dort wurden wir von der Leiterin, 2 Erzieherinnen und 11 Kindern in Empfang genommen. Uns wurden die Räumlichkeiten gezeigt und erklärt, wie die Kinder hier ihren Tag, nach den 5 Säulen von Sebastian Kneipp, verbringen.

Ich war von dieser Einrichtung echt beeindruckt. Einen schöneren Kindergarten habe ich noch nicht gesehen. So liebevoll eingerichtete Räume, ein großes Bällebad und sogar ein eigenes Kneipp-Becken haben die Zwerge. Echt cool!

Eine kleine Maus hatte es mir besonders angetan. Von ihr habe ich eine private Führung bekommen. Sie wollte mir alles zeigen und ist mir nicht mehr von der Seite gewichen.

Screenshot_20191023_145229.jpg

Quelle: Kneipp GmbH

So rief sie immer: „Freundin, kommst du!“ oder „Freundin, wo gehst du hin?“ Total niedlich. Als wir uns dann verabschieden mussten, hatte sie sogar ein Tränchen im Auge.

Doch es nützte nichts, denn vor dem Kindergarten erwartete uns bereits Dr. Manfred Fischer. Er hat mit uns eine Kräuterwanderung unternommen.

C_1_0713(1).jpg

Quelle: Kneipp GmbH

So liefen wir wieder quer durch Bad Wörishofen bis wir unser Ziel erreichten.

Zuerst durchliefen wir einen Duftgarten, der leider im Herbst nicht mehr ganz so toll duftet und danach ging es durch einen Kräutergarten. Herr Dr. Fischer konnte uns zu jeder Pflanze etwas erzählen. Welche ist gifig, wobei hilft Diese, was bewirkt Jene? Das war sehr interessant, doch leider konnte ich bei so vielen Informationen nicht alles behalten.

Im Anschluss haben wir uns in der KurOase bei einem Tässchen Kaffee und einem Stück Kuchen gestärkt und dann ging es auch schon weiter.

In drei Gruppen aufgeteilt, haben wir drei Stationen durchlaufen.

Station 1: Wir machen unser eigenes Kräuteröl.

Rosmarin, Basilikum, Thymian, Chilli und Knoblauch habe ich für mein Öl verwendet. Die Zubereitung hat mir total Spaß gemacht und das fertige Kräuteröl war ein echter Hingucker.

IMG-20191012-WA0052.jpg

Station 2: Die Herbst-Neuheiten live erleben.

probieren, fühlen, kosten, riechen.

Station 3: Hand- und Armmassage unter Anleitung unserer lieben Annette

Direkt danach machten wir uns auf den Weg in einen wunderschönen Park zum „Waldbaden“. Zunächst habe ich mich gewundert, denn im Programmheftchen stand, Waldbaden – bequeme Kleidung. Mmmhhhh…springen wir jetzt mit Klamotten ins Wasser?

Aber nein…natürlich nicht. Wir gehen in den Wald, weil der Aufenthalt unserem Organismus gut tut!

Beim Waldbaden wollen wir ganz in die Atmosphäre des Waldes eintauchen und uns mit dem Wald verbinden. Es geht nicht darum den Wald mit dem Kopf zu erfassen und zu verstehen. Viel mehr geht es darum den Wald zu erleben, zu spüren und ihn auf sich wirken zu lassen.

Frau Anita Rothärmel hat uns das Waldbaden näher gebracht. Mit gemeinsamen Übungen haben wir etwas Gutes für unseren Körper und Geist getan. Zunächst kam ich mir ein wenig albern dabei vor. Doch als ich dann meinen Kopf ausgeschaltet habe und mich darauf einlies, hatte ich wirklich das Gefühl, dass etwas mit mir geschieht. Das war eine wunderbare Erfahrung.

Zurück in der KurOase gab es erstmal Abendessen, ehe wir zum letzten Programmpunkt übergegangen sind. Klangschalen-Meditation mit Ricardo Alves von RAuszeitklang.

Auch diese Meditation war eine Premiere für mich. Einfach Augen zu und den Klängen folgen. Herr Alves spielte gekonnt auf seinen Klangschalen und wie jeder sicher weiß, hatten Klänge schon immer eine heilende Wirkung auf den Menschen.

Durch die immer wieder kehrenden Klänge, stellt sich eine innere Ruhe ein und man kann sich schon nach relativ kurzer Zeit vollkommen entspannen.

Früh an diesem Abend habe ich mich dann auch entspannt ins Bett begeben, da 04:00 Uhr in der Früh ein Heusack auf dem Programm stand.

Ihr werden Euch jetzt sicher fragen: „Ein Heusack?“ Ja, Heusackanwendungen sind ein angenehmes und wirkungsvolles Naturheilmittel. Mehr dazu erfahrt ihr hier >>Klick<<

Gegen 04:15 Uhr kam ein junger Mann an mein Bett und erklärte mir in ruhigem Ton, was er jetzt vorhat. So bekam ich einen kalten Lappen aufs Herz gelegt und einen warmen Heusack in die untere Rückengegend. Dann wurde ich wie eine Raupe in eine Decke gewickelt und schon war ich wieder alleine und konnte noch ein wenig dösen.

Circa eine Stunde später wurde der Sack wieder abgeholt. Die Wärme empfand ich als sehr angenehm. Ob es Schmerzen lindert kann ich leider nicht sagen, da mein Rücken momentan schmerzfrei ist. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass dieser warme Heusack eine lindernde Wirkung hat.

Trotz der kurzen Unterbrechung meines Schlafes war ich sehr ausgeruht am Sonntagmorgen. Und nach einem ausgiebigen Frühstück startete ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den für mich letzten Programmpunkt des Kneipp-Events.

Markenneuausrichtung mit der Leiterin des Marketing DACH Frau Carolin Müller.

Ein Workshop zur ganzheitlichen Markenneuausrichtung von Kneipp. Das war sehr interessant und natürlich wurde auch wieder viel Wert auf unsere Meinung gelegt.

Und zack… dann hieß es auch schon wieder Abschied nehmen. Mit einer prall gefüllten Kneipp-Tüte traten wir den langen Heimweg an.

Doch einen kurzen Zwischenstopp mussten wir noch einlegen, denn da wir bei uns in der Nähe keinen Kneipp-Shop haben, wollten Brina und ich uns die Gelegenheit nicht entgehen lassen, unsere Vorräte noch ein wenig aufzufüllen.

IMG_20191014_201454.jpg

Ich bin nach diesen drei Tagen mit vielen wundervollen Eindrücken nach Hause gekommen. Es war schön die Mädels von Kneipp wieder zu sehen und neue Bloggerinnen kennen zu lernen. Es war ein perfektes Wochenende und ich habe mich sehr gefreut, dass ich wieder Teil des Kneipp ViP Autoren Treffens sein durfte.

Screenshot_20191023_150213.jpg

Quelle: Kneipp GmbH

Die Teilnehmerinnen:

Sabrina /Annette / Vivien / Susanne / Steffi / Tanja / Stefanie / Sabrina / Monika / Perdita / Lissy / Christa / Kerstin / Heike / Kerstin / Heike / Evi / Pamela / Hanna-Lea / Sonja / Marie / Annett / Renate / Angelika / Anouk / Claudia / Andrea / Sandra

Wie jedes Jahr gibt es auch wieder einen schönen Film zu diesem Event

Bei Produkt-Nennungen kostenloser PR-Sample in Blog-Beiträgen besteht eine Kennzeichnungspflicht als „Werbung“.

Dieser Beitrag des Kneipp ViP Autoren Treffens 2019 wurde möglich durch die Einladung der Kneipp GmbH. Die Kneipp ViP Autoren sind eine Community von Bloggern und Produkt-Testern, die kostenlose PR-Sample für Produkt-Tests von der Kneipp GmbH erhalten. Hier gezeigte Produkte wurden im Rahmen eines Events von der Kneipp GmbH ausgestellt. Eine Berichterstattung erfolgt ohne Anweisung und Honorierung durch die Kneipp GmbH. Für den Inhalt der Beiträge bin ich als Autor verantwortlich.

Kneipp-Herbstneuheiten 2019

*Werbung/ PR Sample*

Der Herbst steht in den Startlöchern. Bisher verwöhnen uns allerdings die Sonnenstrahlen weiterhin, sodass ich mich noch nicht komplett dem Herbstblues hingeben muss. So schlimm ist die kalte Jahreszeit auch gar nicht. Der Kamin knistert, Duftkerzen versprühen im Haus ihr Aroma und die Lust auf ein warmes Bad stellt sich ebenfalls wieder ein. Da kommen die Herbstneuheiten von Kneipp sehr gelegen.

Die neue Pflegeserie „Wohlfühlzeit“

IMG_20190906_194252.jpg

Wohlfühlzeit. Wer wünscht sich das nicht? Kneipp bedient sich an einer komplett neuen Pflegeserie, welche aus einem Cremebad, einer Cremedusche, einer Körpermilch und einer Repair-Handcreme besteht.

Außerdem als Duftkerze und Bio-Kräutertee erhältlich.

Eigentlich bin ich kein Freund von zitrischen Gerüchen. Doch ich muss sagen, dass mich diese Pflegeserie, trotz Orange, sehr anspricht. Die Kombination Macadamia, Sternanis und Süße Orange passen hervorragend zusammen und der Geruch gefällt mir unheimlich gut.

Das Cremebad Wohlfühlzeit schäumt sehr schön auf und ich genieße entspannte Momente mit diesem tollen Geruch in meiner Badewanne. Nach dem Bad fühlt sich meine Haut weich und geschmeidig an.

IMG_20190916_080858.jpg

Die Cremedusche Wohlfühlzeit pflegt meine Haut ebenso wunderbar und selbst nach dem Verlassen der Dusche bleibt der angenehme Geruch noch lange an mir haften.

IMG_20190922_074917.jpg

Beide Produkte kosten je 3,49 EUR.

_________________________________________

Kneipp hat gleich noch ein neues Aroma-Pflegeschaumbad hervorgezaubert.

Das Aroma-Pflegeschaumbad Achtsamkeit 

Die holzigen Gerüche mag ich sehr. Sie können auch gerne ein wenig herber sein. Dieses Pflegeschaumbad ist für mich eine besondere Mischung. Holzig, aber dennoch auch ein wenig süßlich. Eine absolut gelungene Kombination bestehend aus Amber und Babassu. Entspannung pur und die Wasserfärbung sorgt zusätzlich noch für innere Ruhe. Dieses Aroma-Pflegeschaumbad „Achtsamkeit“ reiht sich ab Sofort in die Palette meiner Lieblingsprodukte von Kneipp ein. Es ist für 3,49 € erhältlich.

_______________________________________________

Auch die neue Aroma-Pflegedusche Frostbeulen-Dusche galt es zu testen. Diese bekommt ihr für 3,49 €.

IMG_20190917_191311.jpg

Das Design dürfte Euch bekannt vorkommen, denn passend zu dieser Aroma-Pflegedusche gibt es die Badekristalle Frostbeulen-Bad.

Die Pflegedusche enthält natürliche Extrakte aus Ingwer und Yuzu und soll mir ein wohlig, warmes Gefühl schenken.

Der Geruch der Pflege spricht mich nicht zu 100% an, aber es ist auch nicht so, dass ich sagen würde: „Ne, das geht gar nicht“. Nach der Dusche könnte ich auch nicht behaupten, dass sich eine wohlige Wärme einstellt. Es ist nicht anders als bei anderen Pflegeduschen auch.

Auch die Pflegewirkung konnte mich nicht vollends überzeugen. Die Haut soll vor dem Austrocknen geschützt werden, aber ich habe nach benutzen das dringende Gefühl mich eincremen zu müssen. Vor allem meine Beine schreien förmlich nach Feuchtigkeit.

Für mich ist diese Aroma-Pflegedusche nicht gemacht.

___________________________________________

Was wären Neuheiten von Kneipp ohne Badekristalle.

Badekristalle Danke und Badekristalle All I want for Christmas is…

Die Sachets sprechen mich sehr an. Sie sind ein absoluter Eyecatcher im Geschäft und eignen sich hervorragend zum Verschenken.

Gelegenheiten dazu gibt es ja unzählig viele.

Zu den Badekristallen von Kneipp kann ich sagen, dass egal um welche Sorte es sich handelt, sie sich alle lediglich vom Geruch, von der Farbe und vom Design her unterscheiden.

So ein Sachet bekommt ihr für 1,19 € und es gibt sie in vielen unterschiedlichen Varianten.

Da es kein schäumendes Badesalz ist, brauche ich wahrscheinlich nicht zu erwähnen, das es hier keine Schaumbildung gibt. Das Granulat löst sich restlos auf und färbt mein Badewasser jeweils in der Farbe der entsprechenden Kristalle.

Sonnenblume & Palmarosa bilden die Komponenten bei den Badekristallen „Danke“. Palmarosa musste ich erstmal googeln, da ich von dieser Pflanze noch nie gehört hatte. Sie ist ein Süssgras aus der Familie der Duftgräser die einen sehr angenehmen, blumigen Duft ausstrahlen.

Und so riechen diese gelb-orangen Badekristalle herrlich blumig und ich kann dem Herbst für eine kurze Zeit entfliehen.

Die Badekristalle „All i want for christmas is…“ bestehen aus Süßer Mandel & Rooibos. Das Granulat ist orange und die weihnachtliche Note gefällt mir auch sehr gut.

Allgemein mag ich lieber schäumende Badezusätze. Diese Sachets verschenke ich gerne, aber selbst benutze ich sie eher selten. Eine Ausnahme mache ich bei #lockerbleiben. Von diesem Päckchen habe ich immer eins zu Hause. Hier bade ich dann auch gerne mal ohne Schaum, weil ich den Geruch so toll finde.

_______________________________________________

Und zu guter letzte haben wir auch etwas Für die Herren der Schöpfung dabei.

Die 2 in 1 Dusche Kraftvoll. Erhältlich für 3,49 €

IMG_20190915_180730.jpg

Das Duschgel wurde speziell für Männer entwickelt. Meist sind Männerduschen für Haut und Haar. Warum das so ist? Das ist praktisch, spart Zeit und macht ein zusätzliches Shampoo überflüssig. Wenn mein Mann sich ein Duschgel kauft, ist für ihn einzig der Duft ausschlaggebend.

Er nutzt diese 2 in 1 Dusche gerne, denn er mag den Geruch. Seine Worte: „Riecht gut, macht mich sauber, können wir wieder kaufen“.

Ich habe diese Dusche natürlich auch benutzt, um mir ein Bild davon zu machen. Allerdings habe ich es nicht als Shampoo angewendet. Dafür sind meine Haare zu speziell. Der Geruch gefällt mir sehr gut und die Pflegewirkung ist auch ok. Mein Mann kann nach dem Duschen auf das Eincremen verzichten, ich dagegen musste im Anschluss noch ein Pflege benutzen, um der Schüppchenbildung auf meiner Haut entgegen zu wirken.

Alles in Einem gefallen mir die Herbstneuheiten sehr gut und sie versüßen mir die dritte Jahreszeit. Eine bunte Mischung, so bunt wie das Herbstlaub.

Alle Herbstneuheiten und viele andere tolle Produkte könnt ihr euch hier nochmal in Ruhe anschauen >>KLICK<<

Ich habe auch noch einen Rabattcode für Euch: VIP-7QD-15

Damit erhaltet ihr bis zum 30. September 15% Rabatt auf Euren Einkauf im Online-Shop. Der Mindestbestellwert beträgt 20,00 EUR.

Viel Spaß beim stöbern!