Kneipp-Frühjahrsneuheiten 2021

*Werbung/ PR Sample*

Der Frühling steht in den Startlöchern und wie in jedem Jahr gibt es, zu diesem Anlass, wieder viele Neuheiten von Kneipp®.

Folgende Produkte habe ich mir ausgesucht und ausprobiert.

Cremebad Sanfte Pflege

Baumwollmilch und Sheabutter hört sich sehr kuschelig an und auch das Design des Badezusatzes lädt zum schmusen ein.

Bereits während die Wanne vollläuft gibt das Cremebad ein wunderbaren cremigen Duft frei und auch die Schaumbildung ist genau nach meinem Geschmack. Ich mag die Sanfte Pflege sehr gerne und meine Haut fühlt sich nach dem Bad wunderbar gepflegt an.

Aroma-Pflegeschaumbad Be happy

Dieses Flaschendesign gefällt mir auch sehr gut. Im Gegensatz zum Cremebad verspricht es mir Aufmunterung statt Kuschelzeit.

Normalerweise mag ich zitrische Gerüche nicht so sehr, aber das Zusammenspiel von Mandarine und Vetiver gefällt mir hier sehr gut und das Aroma-Pflegeschaumbad konnte mich ebenfalls für sich gewinnen.

Auch hier stellt sich nach dem Bad ein angenehmes Hautgefühl ein, was ich wohl den natürlichen ätherischen Ölen zu verdanken habe.

Auch neue Duschen gibt es wieder zu entdecken.

Allgemein möchte ich zunächst sagen, dass alle vier Duschen eine tolle Pflegewirkung haben und ein schönes Hautgefühl hinterlassen.

Aroma-Pflegedusche Vitality Booster

Bei dieser Aroma-Pflegedusche war ich erst ein wenig skeptisch, ob ich sie bestellen soll, denn unter dem Geruch von Sandorn und Kurkuma konnte ich mir nichts so richtig vorstellen und habe eher mit einem sehr würzigen Duft gerechnet. Doch hat mich Kneipp hier sehr überrascht, denn diese orangefabene Dusche riecht herrlich fruchtig und das gefällt mir sehr gut. Auch meine liebe Freundin Brina hat bei ihrem letzten Besuch mal an der Dusche geschnuppert und ärgert sich nun, dass sie sie nicht auch bestellt hat.

Duschbalsam Aloe Vera

Auf das Duschbalsam habe ich mich besonders gefreut. Ich liebe den Geruch von Aloe Vera und Balsam verspricht gut gepflegte Haut. Das Duschbalsam hat eine schöne Konsistenz und es fühlt sich toll beim Einseifen an, allerdings bin ich vom Geruch total enttäuscht. Es riecht gar nicht nach Aloe Vera, sondern nach Zitrone. Wo ist der schöne Aloe-Duft? Ich verstehe das gar nicht und finde das echt schade.

Aroma-Pflegedusche Freshness Booster

Grüner Tee, spritzige Gurke und natürliches Menthol sorgen für ein erfrischendes Duscherlebnis und diese Aroma-Pflegedusche punktet mit einem wundervollen Aroma. Der „Freshness Booster“ ist neben dem Cremebad „Sanfte Pflege“ mein Favorit der Neuheiten.

2 in 1 Dusche Kühle Frische

Für die Herren gibt es auch eine neue 2in1 Dusche. Die „Kühle Frische“. Das Duschgel riecht herrlich männlich und sorgt auch für ein echtes Frischeerlebnis unter der Dusche. Mein Mann nutzt diese 2in1 Duschen gerne, denn für ihn muss es keine spezielle Pflege für die Haare sein. Ich allerdings nehme lieber richtiges Shampoo. Hin und wieder greife ich gerne mal zu dieser Männerdusche, denn ich mag die maskulinen Gerüche ebenso gerne wie die femininen.

Noch ein Tipp von Kneipp zu Wechselduschen. Das heißt, das Wasser von warm auf kalt drehen, sorgen für einen natürlichen Energie-Kick. Wenn ihr gerne mehr darüber erfahren möchtet klickt Euch gerne mal ins Kneipp Magazin

Abschließend kann ich sagen, dass Kneipp wieder tolle Produkte auf den Markt gebracht hat und ich auch weiterhin gerne danach greife.

Dieser Beitrag entstand in netter Kooperation mit Kneipp und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Inhalt und meine Meinung, in diesem Bericht, wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: KLICK*

*Link führt zur Partner-Website

Kneipp® Gesichtspflege Mindful Skin

*Werbung/ PR Sample*

Kennt ihr schon die neue Gesichtspflege-Serie Mindful Skin von Kneipp®?

  • 180 ml – Erfrischendes Reinigungsgel – 8,99 EUR
  • 50 ml – Tagescreme – 14,99 EUR
  • 50 ml – Nachtcreme – 14,99 EUR
  • 50 ml – 24h Feuchtigkeitscreme – 14,99 EUR
  • 30 ml – Boosting Vitamin Serum – 14,99 EUR
  • 15 ml – Belebende Augencreme – 12,99 EUR

Achtsamkeit geht unter die Haut: Das steht nicht nur auf den Anzeigen für die Gesichtspflegeserie, es steckt auch in den Rezepturen der Produkte.

Ich will Schutz für meine Haut!

Ich will Feuchtigkeit für meine Haut!

Ich will Energie für meine Haut!

Mehrere Wochen habe ich nun ausschließlich die Gesichtspflege der Mindful Skin Serie für meine tägliche Pflegeroutine benutzt. Hat sich mein Hautbild verändert? Und wie gefallen mir die Produkte?

Am Morgen und am Abend habe ich mir zunächst das Gesicht mit dem Erfrischenden Reinigungsgel gewaschen.

Mindful Skin Erfrischendes Reinigungsgel – mit hydro-aktivierendem Süßholzwurzel-Extrakt gibt Deiner durstigen Haut die Extra-Portion Pflege.

Ein Pumpstoß reicht vollkommen aus, um mein Gesicht ordentlich einzuschäumen. Empfohlen wird, den Hals und das Dekolleté gleich mit zu säubern. Das Gel habe ich mit Wasser in den Händen zunächst etwas aufgeschäumt, dann verteilt und im Anschluss mit lauwarmen Wasser wieder abgespült.

Sofort nach der Reinigung, stellt sich ein sehr erfrischendes Hautgefühl ein und das Gel verströmt einen herrlichen Geruch.

Doch nicht nur ich nutze das Reinigungsgel gerne. Auch meine Tochter ist damit sehr zufrieden. Ihre Haut reagiert auf die meisten Produkte nicht so gut. Sie bekommt Pickelchen, rote Flecken oder einen unangenehmen Juckreiz. Daher ist sie immer besonders vorsichtig, was neue Pflegeprodukte betrifft. Doch ich konnte sie überreden, es wenigstens zu probieren. Sie hat es super vertragen und möchte es auch weiter benutzen.

Nach der Reinigung habe ich die Tages- bzw. die Nachtpflege angewendet.

Mindful Skin Schützende Tagescreme – mit anti-oxidativem Extrakt der Goldrose (Calendula) versorgt gestresste Haut mit intensiver und reichhaltiger Pflege, indem sie die hauteigenen Schutz-Funktionen stimuliert.

Mindful Skin Regenerierende Nachtcreme – mit anti-oxidativem Extrakt der Goldrose (Calendula) repariert die Haut während der Nacht, wenn sie ganz besonders empfänglich ist.

Beide Pflegeprodukte gefallen mir gut und meine Daumen gehen nach oben. Die Tagespflege zieht schnell ein, hinterlässt ein schönes Hautgefühl und einen angenehmen, dezenten Duft. Die Nachtpflege riecht genauso wie die Tagespflege, allerdings ist sie ein wenig schwerer und braucht etwas länger bis sie eingezogen ist. Das stört mich aber nicht, denn ich trage sie eh vor dem zu Bett gehen auf. Nach den ersten Anwendungen fühlte sich mein Gesicht immer ein wenig klebrig an, aber nach ein paar Anwendungen war das dann nicht mehr so. Am Morgen habe ich immer noch das Gefühl, als hätte ich mich gerade erst eingecremt.

Die drei folgenden Produkte befinden sich alle in einem praktischen Pumpspender und ich habe sie nach Bedarf zwischendurch angewendet. Leider habe ich ja nur ein Gesicht. Für diesen Produkttest hätte ich gerne noch eins mehr gehabt. *lach*

Mindful Skin 24h Feuchtigkeitscreme – mit hydro-aktivierendem Süßholzwurzel-Extrakt gibt Deiner durstigen Haut die Extra-Portion Pflege und schenkt langanhaltende Feuchtigkeit.

Ich muss sagen, dass mir diese Feuchtigkeitscreme noch besser gefällt, als die Tagespflege. Sie ist von der Textur her leichter, lässt sich schöner verteilen, riecht genauso toll wie das Reinigungsgel und hinterlässt ebenso ein tolles Hautgefühl. Meine Tochter nutzt ausschließlich die 24h Feuchtigkeitscreme. Sie möchte diese Pflege ebenso wie das Reinigungsgel auch in Zukunft weiter verwenden.

Noch leichter als die Feuchtigkeitscreme ist das Boosting Vitamin Serum.

Mindful Skin Boosting Vitamin Serum – mit zell-aktivierendem Schisandra-Extrakt in Kombination mit den hochdosierten Vitaminen C und E gibt Deiner müden Haut eine Extra-Portion Pflege für Frische und Vitalität.

Worin unterscheiden sich eine Creme und das Serum eigentlich? Ein Serum ist wesentlich leichter formuliert als eine Feuchtigkeitscreme, damit es tiefer in die Hautschichten eindringen kann. Also arbeitet die Creme auf der oberen Schicht und das Serum dringt in die tieferen Schichten ein. Das Serum hat einen leicht zitrischen Hauch. Normalerweise mag ich diesen Geruch nicht so, aber hier ist er wirklich angenehm. Kaum aufgetragen, ist das Serum schon eingezogen. Wenn ich mich aber zwischen Feuchtigkeitscreme und Serum entscheiden müsste, würde ich mich für die Creme entscheiden.

Zu guter Letzt möchte ich auch noch etwas zur Augencreme sagen.

Mindful Skin Belebende Augencreme – mit zellaktivierendem Schisandra-Extrakt pflegt sanft Deine müde und empfindliche Haut rund um die Augen und lässt sie wacher und strahlender aussehen.

Diese Creme riecht genauso wie das Serum. Hier reicht mir ein Drücker, um ausreichen Creme für beide Augenpartien zu erhalten. Zur Zeit habe ich mit dunklen Augenringen zu kämpfen, dementsprechend sehe ich auch immer sehr Müde aus. Leider konnte die Augencreme hier keine Veränderung bewirken.

Auch mein Mann wollte seinen müden Augen entgegenwirken und hat die Augencreme ein paar Tage ausprobiert. Leider hat er die Pflege nicht vertragen. Er hat rote Prusteln unter den Augen bekommen und die Anwendung wieder eingestellt.

Ich persönlich brauche solche speziellen Cremes nicht. Wenn ich mich einschmiere, dann gleich das ganze Gesicht und nicht einzelne Partien. Das Produkt ist deswegen nicht schlecht und viele von Euch nutzen diverse Cremes, aber ich kann einfach nichts mit einer Augencreme anfangen und werde das auch zukünftig nicht tun.

Fazit:

Mir gefällt die Gesichtspflege-Serie sehr gut. Meine Haut sieht frisch aus und fühlt sich gut gepflegt an. Allerdings brauche ich nicht alle Produkte für meine tägliche Pflegeroutine. Nachkaufprodukte sind für mich definitiv: das Reinigungsgel, die Nachtpflege und die 24h Feuchtigkeitscreme.

Die Pflegeergebnisse sind aber nicht der einzige Grund, warum ich die Produkte gerne weiterhin kaufen möchte. Nachhaltigkeit ist mittlerweile auch ein sehr wichtiges Thema für mich, denn schließlich geht es um die Zukunft meiner Kinder und Kindeskinder.

Und wenn die Produkte gut sind, natürliche Inhaltsstoffe verwendet werden und auch noch auf Nachhaltigkeit geachtet wird, ist das doch die perfekte Kombination.

Kneipp sagt: „Nein zu Plastik im Meer! Wir recyceln Meeresplastik in unseren Verpackungen.“

Kneipp ist Teil des Kampfes gegen die Plastikverschmutzung der Ozeane. Erfahrt hier mehr über das Ocean-Waste-Projekt.

Sie arbeiten mit der heimischen Bevölkerung in Indoniesiens zusammen, um das Plastik aus dem Wasser zu holen und dieses zu recyceln. Dabei wird nicht nur die Plastik, die im offenen Ozean schwimmt, sondern auch Plastikmüll der sich an den Buchten, Sandbänken und Flussmündungen sammelt verwendet.

Ob dieses Projekt gelingen und auch die Rahmenbedingungen vor Ort in ökologischer und sozialer Hinsicht annehmbar sein würden, war nicht von Anfang an klar. Deshalb war u. a. der Leiter des Packmittelmanagements Philipp Keil vor Ort in Indonesien, um sich von der Sinnhaftigkeit des Projekts zu überzeugen. Schaut was er erlebt hat >>KLICK<<

Seit Beginn des Jahres nutzt Kneipp nun das gesammelte Meeresplastik in den Verpackungen der neuen Gesichtspflegeserie Mindful Skin

Ich finde, dass ist eine tolle Sache und möchte dieses Engagement gerne weiter unterstützen, indem ich die Produkte kaufe.

Dieser Beitrag entstand in netter Kooperation mit Kneipp und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Inhalt und meine Meinung, in diesem Bericht, wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

Bio-Kräutertee von Kneipp

*Werbung/ PR Sample*

Vor ein paar Tagen habe ich Euch die neuen Bio-Kräutertees von Kneipp bereits vorgestellt. Hier könnt ihr gerne nochmal in den Bericht reinschauen >>Klick<<

Nun habe ich alle Sorten ausgiebig getestet und möchte Euch gerne meine und auch die Meinung meiner Familie mitteilen.

IMG_20191114_154832.jpg

Alltagsbedingt kommt es eher selten vor, dass ich es mir an meinem Lieblings-Leseplatz gemütlich machen kann. Doch wenn sich die Zeit dafür findet, darf neben einem spannenden Schmöker auch ein gutes Tässchen Tee nicht fehlen.

IMG_20191114_174622.jpg

Und wenn es sich dann noch um einen Tee mit hochwertiger Qualität handelt, ist der Genuss-Moment perfekt.

Kneipp nutzt für ihre Tee-Sorten naturbelassene und hochwertige Pflanzenstoffe, welche noch als Blüte und Blätter erkennbar sind. Zudem werden natürliche ätherische Öle von Kräutern oder Früchten benutzt.

Kneipp® BIO Kräutertee Zeit für Träume

Zutaten: Fenchel, Lemongras, Apfelstücke, Tulsikraut (10%), Malvenblätter, Kamillenblüten (7%), Rooibos, Lavendelblüten (3,5%), Melissenblätter, Anis, Lavendelöl (0,03%).

„Zeit für Träume“ ist genau der richtige Tee um Abends runter zu kommen und sich auf die Nachtruhe einzustellen. Mein Mann bereitet sich diesen Tee fast jeden Abend zu. Er ist ein großer Fan von Kamillentee und da hier der Geschmack der Kamille überwiegt zählt er zu seinem absoluten Favoriten. Auch meine Geschmacksknospen sind sehr angetan von dieser Sorte und ich finde ihn definitiv sehr beruhigend.

Kneipp® BIO Kräutertee Verwöhn Dich

Zutaten: Apfelstücke, Hibiskusblüten (19%), Lemongras, Karottenstücke, Süßholzwurzel, Orangenschalen, Rote Beetestücke (7%), Hagebuttenschalen (5%), Orangenöl(4%), Frauenmantelkraut, Grüntee Jasmin.

IMG_20191115_194216.jpg

„Verwöhn Dich“ ist der fruchtige unter den drei Sorten und der Favorit meiner Tochter. Mir schmeckt der Tee auch, aber zählt nicht unbedingt zu meinem Liebling. Irgendeine Zutat in diesem Pyramidenbeutel ist nicht ganz so meins. Ich kann euch aber leider nicht sagen welche es ist.

Kneipp® BIO Kräutertee Goodbye Stress

Zutaten: Nanaminze (27,5%), Lemongras, Rosmarinblätter (12%), Brennnesselblätter, grüner Tee (10%), Bohnenschalen, Koriander, Minzöl (0,5%).

IMG_20191114_174248.jpg

„Goodbye Stress“ brauche ich jeden Tag. Und ich nehme mal an, da bin ich nicht die Einzige. Ich bin ein großer Fan von Pfeffi-Tee. Dieser hier ist der Hammer und sticht definitiv aus allen Marken Pfefferminztee raus. Geschmacklich perfekt und mein absoluter Favorit und dafür greife ich auch gerne mal ein bisschen tiefer in den Geldbeutel.

Mein Fazit: Die Tees schmecken nicht nur gut, sondern überzeugen mich auch in Sachen Nachhaltigkeit.

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Kneipp und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.*