Die neue Gute Nacht Serie von Kneipp

*Werbung/ PR Sample*

Der Mensch verschläft etwa ein Drittel seines Lebens. Wenn wir schlafen, entspannt sich unser Körper und auch unser Geist kommt zur Ruhe, sodass wir nach einer erholsamen Nacht wieder fit in den neuen Tag starten können.  

Im Schlaf kann der Körper regenerieren, Gelerntes abspeichern und Krankheiten abwehren. Aus diesem Grund ist eine gesunde Schlafhygiene wichtig für unser Wohlbefinden. 

Wir erhalten Signale, wenn wir eine Pause und Erholung brauchen. Wir werden müde, können uns nicht mehr konzentrieren und fangen an zu gähnen. In der Zirbeldrüse unseres Gehirns wird das Hormon Melatonin ausgeschüttet, welches die Körperfunktionen auf das Schlafen vorbereitet. Dabei fällt unsere Körpertemperatur um einige Zehntelgrad ab, Atmung und Puls werden langsamer und der Blutdruck sinkt. 

Aber wir sind beim Schlafen nicht untätig und schalten keineswegs total ab. Im Gegenteil, im Bett beginnt eine hoch organisierte Abfolge von Ereignissen in Körper und Geist. 

An den eigentlichen Moment des Einschlafens können wir uns nie erinnern, denn er trifft uns wie ein Blitz. Dann wechseln sich Tiefschlaf- und Traumphasen ab. Nur in den Tiefschlafphasen sind unsere Körperfunktionen ruhiggestellt. In den Traumphasen läuft das Gehirn auf Hochtouren.

Ich bin eigentlich mit einem gesunden Schlafrhythmus gesegnet. Einschlafprobleme habe ich ganz selten und Nächte in denen ich mal nicht durchschlafe sind auch nicht erwähnenswert.

Doch sind Einschlafprobleme sehr weit verbreitet. Viele Menschen können einfach nicht einschlafen, geschweige denn durchschlafen. Meist sind es Sorgen und Stress, die die schlaflosen Nächte verursachen. Doch was dagegen tun? 

Die perfekte Methode zum Einschlafen gibt es nicht. Jeder muss für sich selbst herausfinden was hilft und vielleicht kannst Du Dir feste Rituale angewöhnen, um Deine Einschlafprobleme zu mindern.

Vor dem Schlafen solltet ihr auf blaues Licht verzichten, denn diese Farbe aktiviert das Nervensystem. Entspannend ist dagegen ein warmes, gedämpftes Licht in den Abendstunden, vielleicht auch ein entspannender Raumduft, ein heißes Bad/ Dusche, beruhigende Musik oder ein schönes Buch.

Vielleicht helfen Euch auch die neuen Produkte aus der Gute Nacht Serie von Kneipp.

Die Hauptinhaltsstoffe aller Produkte sind Zirbenholz und Amyris.

Zirbenholz ist voll im Trend. Unsere Ahnen schrieben dem Zirbenbaum allerhand positive Wirkungen zu. Und tatsächlich sorgt die Zirbe für einen erholsamen Schlaf und reduziert die Herzfrequenz, weshalb sie auch als Füllung für Schlafkissen Verwendung findet.

Amyris wirkt ausgleichend und entspannend, lässt uns zur Ruhe kommen und gibt uns die Gelassenheit, auch unsere Sinnlichkeit genießen zu können. Es wirkt harmonisierend auf zwischenmenschliche Beziehungen und besänftigt uns.

Wirkdusche Gute Nacht  – 200 ml für 2,99 €

Der leicht holzige Geruch dieser Wirkdusche gefällt mir unheimlich gut. Das ist genau mein Ding. Die Dusche reinigt sehr sanft und soll auch die Haut beruhigen. Die Rezeptur ist ohne Mikroplastik und enthält 98 % biologisch abbaubare Inhaltsstoffe. Des weiteren bestätigt eine wissenschaftliche Studie, dass die milde Formulierung das hauteigene Mikrobiom nachweislich schont und bewahrt. Wenn ihr mehr zum Mikrobiom erfahren wollt: KLICK

 Gehört eine warme Dusche zu deinem Abendritual? Dann erweitere dieses Ritual mit dieser passenden Wirkdusche von Kneipp®.

Viele von Euch bevorzugen aber eher ein schönes Bad am Abend. Dann greift gerne zum:

Aroma-Pflegeschaumbad Gute Nacht – 400 ml für 3,49 € 

Für eine ausreichende Menge Badezusatz, einfach die Verschlusskappe komplett füllen und ins einlaufende Badewasser geben. Die Badetemperatur sollte immer bei 36-38° Grad liegen. Während die Wanne voll läuft verströmt das Pflegeschaumbad bereits diesen wundervollen Duft, den ich bereits bei der Wirkdusche so toll fand.

Das Badewasser nimmt eine tiefblaue Farbe an und lädt förmlich zum träumen ein und die tolle Schaumbildung macht es zu einem perfekten Badeerlebnis. Einfach abschalten und genießen.

Ich liebe die Aroma-Pflegeschaumbäder von Kneipp®. Alleine der Duft ist bei der Kaufentscheidung ausschlaggebend. Die Pflegewirkung ist super, denn die natürlich pflegenden Öle bewahren die Feuchtigkeit meiner Haut. Auf eine zusätzliche Pflege kann ich nach dem Abtrocknen verzichten, denn meine Haut fühlt sich auch ohne sehr angenehm an.

Wer nach dem Bad aber noch eine zusätzliche Pflege benötigt, dem kann ich auf jeden Fall das folgende Hautöl empfehlen.

Regenerierendes Hautöl Gute Nacht – 100 ml für 6,49 €

Es unterstützt die nächtliche Hautregeneration und ist für alle Hauttypen geeignet. Die Kneipp-Hautöle enthalten einen hohen Anteil an pflanzlichen pflegenden Ölen sowie zellschützendes Vitamin E.

Natürlich empfängt uns auch hier dieser schöne, holzige Duft, welcher lange auf der Haut haften bleibt. Selbst nach einer erholsamen Nacht kann ich es noch riechen. Das Öl lässt sich wunderbar verteilen, braucht allerdings lange bis es eingezogen ist. Da ich das Hautöl aber vor dem Schlafengehen anwende, stört mich das nicht. So hat das Öl die Möglichkeit, über Nacht ordentlich einzuziehen und meine Haut ausreichend zu pflegen.

Last but not least, rundet eine Kerze die Gute Nacht-Reihe perfekt ab.

Duftkerze Gute Nacht Stimmung – 145 g für 6,49 € 

Die Kerze verwandelt mein Zuhause in eine schöne Wohlfühloase. Der Duft aus natürlichen ätherischen Ölen ist nicht nur angenehm für mein Näschen, sondern beeinflusst auch mein Wohlbefinden positiv.

Ich empfinde den Duft als sehr beruhigend. Er verbreitet sich bereits kurze Zeit nach entzünden im gesamten Raum, ohne zu aufdringlich zu sein.

Die Kerze befindet sich in einem schlichten, schicken Glas und ist mit einem Holzdeckel versehen. Wenn ihr also die Kerze löscht, könnt ihr sie danach aromadicht verschließen. Echt praktisch. Und wenn die Kerze aufgebraucht ist und ihr das Glas von Wachsresten befreit habt, könnt ihr es als Aufbewahrungsbehälter, Dekoelement oder was auch immer, weiterverwenden.

Mich hat die Gute Nacht-Serie vollends überzeugt hat.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Kneipp® und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

Das Mikrobiom unserer Haut

*Werbung*

Einigen von Euch ist vielleicht schon aufgefallen, dass einige Duschen von Kneipp ein neues ICON zur Verträglichkeit & Nachhaltigkeit ziert.

Vor kurzem habe ich Euch zwei Cremeduschen vorgestellt, die genau mit diesem Etikett versehen sind. Meinen Bericht dazu findet ihr hier: KLICK

Heute möchte ich Euch gerne etwas über das das Mikrobiom unserer Haut erzählen.

Was ist das Mikrobiom?

Das Mikrobiom umfasst alle Mikroorganismen, die in und auf unserem Körper leben. Genauer gesagt sprechen wir vom Hautmikrobiom. Das sind Kleinstlebewesen, die unsere Haut besiedeln. Bakterien, Viren und Pilze. Hört sich eigentlich nicht so prickelnd an und man möchte gar nicht darüber nachdenken, aber die meisten von ihnen sind vollkommen harmlos. Sie unterstützen vielmehr sogar das gesunde Gleichgewicht der Haut und Hautzellen.

Das einige Bakterien nützliche Eigenschaften haben, wissen wir ja mittlerweile, aber die Vorstellung, dass auch Viren und Pilze gute Seiten haben könnten, fällt schwer. Doch auch sie tragen zur natürlichen Balance und dem gesunden Mikrobiom bei.

Die Zusammensetzung dieses mikroskopisch kleinen Ökosystems ist so individuell wie der eigene Fingerabdruck. Jeder Mensch trägt also sein persönliches Mikrobiom mit sich.

Ihr seht also, es ist wichtig, dass hauteigene Mikrobiom zu erhalten, damit unsere Haut gesund, schön und optimal geschützt bleibt.

Grundsätzlich solltet ihr bei der Körperhygiene auf eine sanfte und pH-hautfreundliche Reinigung achten. Nicht zu stark rubbeln, das Wasser nicht zu heiß aufdrehen und feuchtigkeitsspendende Reinigungsprodukte nutzen. Gerade bei empfindlicher Haut gilt es, noch mehr Sorgfalt walten zu lassen.

Spezielle Mikrobiom-freundliche Produkte erhalten das natürliche Gleichgewicht der Hautflora.

Kneipp hat die Mikrobiom-Freundlichkeit ihrer Produkte untersuchen lassen.

Und es ist von unabhängigen Instituten nachgewiesen wurden, dass ihre Duschprodukte das natürliche Hautmikrobiom nicht beeinträchtigen.

Ebenso wie die Verträglichkeit, steht auch die Nachhaltigkeit ganz oben auf der Prioritätenliste bei der Neuproduktentwicklung.

Aus diesem Grund verwendet Kneipp® keine Paraffin-, Silikon- und Mineralöle. Die Rezepturen sind ohne Mikroplastik. Die Duschen bestehen zu 98% aus biologisch abbaubaren Inhaltstoffen.

Bild- und Textquelle: Kneipp®

Kneipp® nutzt gezielt die Kraft der Pflanzen. Sie arbeiten nachhaltig, achten auf Verträglichkeit und zeigen Engagement für Mensch, Tier und Natur.

Mich überzeugt Kneipp® nicht nur mit vielen tollen Produkten. Hier stimmt einfach das Gesamtpaket.