Die GERLAVIT Moor Vitamin Creme

*Werbung/ PR Sample*

Die Eduard Gerlach GmbH hat mit GEHWOL und GERLACH TECHNIK ein breites Spektrum an Fußpflegeprodukten im Sortiment. Viele davon gehören zu meiner täglichen Pflegeroutine und seither habe ich seidenglatte Füße.

Zum ersten Mal teste ich nun eine Gesichtspflege aus dem Hause Eduard Gerlach. Die MOOR VITAMIN CREME von GERLAVIT.

Moor und Gesicht. Wie passt das eigentlich zusammen?

Die mystische Kraft des Moores belebt den Körper. Im Moor sind eine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten beheimatet. Das Moor besitzt die Fähigkeit der natürlichen Feuchtigkeitsregulierung, dadurch schützen sich Flora und Fauna vor der Austrocknung.

Was bei Flora und Fauna gut funktioniert, sollte doch auch bei uns Menschen klappen.

Unsere Haut ist täglich negativen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Das kann dazu führen, dass wir mit empfindlicher und trockener Haut zu kämpfen haben. Auch Stress und Hektik kann sich auf der Haut bemerkbar machen. Ergo…schützt Euer größtes Organ ausreichend, damit es gar nicht erst dazu kommt und ihr einer frühzeitigen Hautalterung vorbeugt.

Die GERLAVIT Moor Vitamin Creme ist speziell für empfindliche und trockene Haut entwickelt wurden. Eine Formulierung aus feuchtigkeitsspendendem Moorpflanzenextrakt, wertvollen Vitaminen und natürlichen pflanzlichen Ölen mit pflegenden Eigenschaften.

Aus diesen drei Moorpflanzen wurde ein Extrakt gewonnen, welcher in dieser Gesichtspflege vereint ist.

Torfmoos. Es ist in nährstoffarmen Feuchtgebieten sowohl an als auch in Gewässern beheimatet. Sie haben sehr große Zellen, die das 20- bis 30-fache ihres Gewichts an Wasser aufnehmen können, Vergleichbar mit einem Badeschwamm.

Isländisches Moos. Es muss unter extremen Bedingungen in alpinen sowie arktischen Regionen überleben. Das gelingt ihm aufgrund seines Reservoirs an Polysacchariden. Indem sich diese Speicherkohlenhydrate an die Membranen der Pflanzenzellen heften, wirken sie dort als Feuchtigkeitspuffer dem Wasserverlust entgegen.

Farngewächs Engelsüß. Es verfügt über einen aufbauenden Stoffwechsel. Bei diesem wird die Proteinbiosynthese aktiviert, wodurch die Farnblätter über hohe Gehalte an Aminosäuren verfügen. Säuren kommen als natürlicher Feuchthaltefaktor auch in der menschlichen Haut vor.

Des weiteren enthalten sind wertvolle Vitamine und natürliche, pflanzliche Öle. Sie sorgen für eine glatte und gepflegte Gesichtshaut. Das enthaltene Vitamin E wirkt vorzeitiger Hautalterung entgegen. Panthenol versorgt die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit, beruhigt sie und ist lindernd Juckreiz. Mit ihrem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren schützen Weizenkeim- und Avocadoöl die natürliche Hautbarriere und pflegen die Haut. Jojobaöl macht sie zudem glatt und geschmeidig.

Die GERLAVIT Moor Vitamin Creme ist dermatologisch geprüft. Sie enthält keine Parabene, kein Silikon- und kein Paraffinöl. Sie ist unparfümiert, besonders hautverträglich und auch für Diabetiker geeignet. Bei regelmäßiger Anwendung normalisiert sich der Hautzustand. Fett- und Feuchtigkeitsverluste werden ausgeglichen und Rötungen gemindert.

Das Design der Tube gefällt mir unheimlich gut. Sie ist schlicht gehalten, sieht aber dennoch sehr edel aus. Die Creme lässt sich durch die praktische Verpackung auch sehr gut dosieren.

Wie bereits oben erwähnt, ist das Produkt unparfümiert. Dementsprechend dürft ihr hier keine besonderen Gerüche erwarten. Ich würde es als neutralen Geruch beschreiben. Vielleicht leicht moosig.

Ich habe eine normale Gesichtshaut, aber mit Tendenz zur eher fettigen Haut. Mir persönlich ist die Creme als Tagespflege zu reichhaltig. Als ich Sie erstmalig am Morgen angewendet habe, glänzte mein Gesicht extrem und dieser Glanz blieb mir auch eine ganze Weile erhalten. Anders sieht es am Abend aus. So kurz vor dem zu Bett gehen aufgetragen und die Pflege hat die ganze Nacht Zeit meine Haut mit Feuchtigkeit, Vitaminen und pflanzlichen Ölen zu versorgen.

Für diejenigen unter Euch, die unter sehr trockener Haut leiden, ist die Gesichtspflege perfekt. Auch der Schuppenflechte soll die Creme positiv entgegenwirken.

Wem das normale Cremen noch nicht ausreicht, kann sie auch als Gesichtsmaske verwendet werden. Hierfür einfach die GERLAVIT Moor Vitamin Creme großzügig auftragen und 20-30 Minuten einwirken lassen. Anschließend entfernt ihr die überschüssige Creme mit einem weichen Kosmetiktuch.

Meinem Testpaket lag noch eine Warm-/ Kalt Gesichtsmaske bei. Die weiche Gel Maske ist mit einem Klettverschluss versehen, sodass man sie perfekt dem Kopf anpassen kann und sie nicht verrutscht. Ich persönlich bevorzuge die Warmanwendung. Gerade wenn sich Kopfschmerzen ankündigen, ist sie eine echte Wohltat.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Eduard Gerlach GmbH und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

Das Mikrobiom unserer Haut

*Werbung*

Einigen von Euch ist vielleicht schon aufgefallen, dass einige Duschen von Kneipp ein neues ICON zur Verträglichkeit & Nachhaltigkeit ziert.

Vor kurzem habe ich Euch zwei Cremeduschen vorgestellt, die genau mit diesem Etikett versehen sind. Meinen Bericht dazu findet ihr hier: KLICK

Heute möchte ich Euch gerne etwas über das das Mikrobiom unserer Haut erzählen.

Was ist das Mikrobiom?

Das Mikrobiom umfasst alle Mikroorganismen, die in und auf unserem Körper leben. Genauer gesagt sprechen wir vom Hautmikrobiom. Das sind Kleinstlebewesen, die unsere Haut besiedeln. Bakterien, Viren und Pilze. Hört sich eigentlich nicht so prickelnd an und man möchte gar nicht darüber nachdenken, aber die meisten von ihnen sind vollkommen harmlos. Sie unterstützen vielmehr sogar das gesunde Gleichgewicht der Haut und Hautzellen.

Das einige Bakterien nützliche Eigenschaften haben, wissen wir ja mittlerweile, aber die Vorstellung, dass auch Viren und Pilze gute Seiten haben könnten, fällt schwer. Doch auch sie tragen zur natürlichen Balance und dem gesunden Mikrobiom bei.

Die Zusammensetzung dieses mikroskopisch kleinen Ökosystems ist so individuell wie der eigene Fingerabdruck. Jeder Mensch trägt also sein persönliches Mikrobiom mit sich.

Ihr seht also, es ist wichtig, dass hauteigene Mikrobiom zu erhalten, damit unsere Haut gesund, schön und optimal geschützt bleibt.

Grundsätzlich solltet ihr bei der Körperhygiene auf eine sanfte und pH-hautfreundliche Reinigung achten. Nicht zu stark rubbeln, das Wasser nicht zu heiß aufdrehen und feuchtigkeitsspendende Reinigungsprodukte nutzen. Gerade bei empfindlicher Haut gilt es, noch mehr Sorgfalt walten zu lassen.

Spezielle Mikrobiom-freundliche Produkte erhalten das natürliche Gleichgewicht der Hautflora.

Kneipp hat die Mikrobiom-Freundlichkeit ihrer Produkte untersuchen lassen.

Und es ist von unabhängigen Instituten nachgewiesen wurden, dass ihre Duschprodukte das natürliche Hautmikrobiom nicht beeinträchtigen.

Ebenso wie die Verträglichkeit, steht auch die Nachhaltigkeit ganz oben auf der Prioritätenliste bei der Neuproduktentwicklung.

Aus diesem Grund verwendet Kneipp® keine Paraffin-, Silikon- und Mineralöle. Die Rezepturen sind ohne Mikroplastik. Die Duschen bestehen zu 98% aus biologisch abbaubaren Inhaltstoffen.

Bild- und Textquelle: Kneipp®

Kneipp® nutzt gezielt die Kraft der Pflanzen. Sie arbeiten nachhaltig, achten auf Verträglichkeit und zeigen Engagement für Mensch, Tier und Natur.

Mich überzeugt Kneipp® nicht nur mit vielen tollen Produkten. Hier stimmt einfach das Gesamtpaket.





Naturkosmetik von Cattier Paris

*Werbung*

Wirksame Naturkosmetik in Bio-Qualität aus Frankreich.

Bereits 1968 legte der Gründer Pierre Cattier den Grundstein der Marke, als er die natürliche Wirksamkeit von Heilerde erkannte.

Aber was ist Heilerde eigentlich und was bewirkt sie?

Heilerde verfügt über erstaunliche Eigenschaften bei der Hautpflege. Sie kann Schmutz und Giftstoffe aus der Haut aufnehmen und Mineralien an die Haut abgeben. Die tiefreinigende, klärende Kraft löst sanft Mitesser und Verhornungen.

Heilerde ist feinste mineralische Tonerde, die auch als naturreiner Löss bezeichnet wird. Sie entstand aus Gesteinen, welche die eiszeitlichen Gletscher mit sich führten. Reibung, Zertrümmerung und Verwitterung verwandelten das Gestein in feinste Partikel. Diese werden getrocknet, gemahlen und gesiebt.

Es gibt viele verschiedene Arten von Heilerde, die sich in Struktur und Zusammensetzung unterscheiden.

Grüne Heilerde eignet sich bei fettiger und Mischhaut sehr gut. Sie absorbiert und reguliert überschüssigen Talg, beseitigt Giftstoffe und Unreinheiten und revitalisiert die Haut mit Mineralien und Spurenelementen. Sie wirkt zudem heilend und remineralisierend bei Glieder- und Muskelbeschwerden, Verbrennungen, Abszessen, Narben und kann Hautirritationen mindern.

Weiße Heilerde ist reich an Mineralien und an Kieselerde. Sie hat einen remineralisierenden Effekt und begünstigt die Ausscheidung von Giftstoffen und Unreinheiten. Sie ist pH-hautneutral und für trockene und empfindliche Haut gut geeignet. Sie hat eine absorbierende, abschwellende, regenerierende und beruhigende Wirkung. Sie revitalisiert und beruhigt die Haut und fördert den Prozess der Zellerneuerung.

Rosa Heilerde ist besonders bei sensibler, zu Rötungen neigender und trockener Haut geeignet. Sie versorgt die Haut mit Mineralien und Spurenelementen, die für eine gesunde Haut und einen strahlenden Teint benötigt werden.

Schwarze Heilerde verfeinert das Hautbild, indem sie die Reinigung der Haut unterstützt und sie von Unreinheiten befreit. Sie wirkt remineralisierend, hat eine intensive Detox/ absorbierende Wirkung. Der Teint wirkt frisch und strahlend.

Gelbe Heilerde ist geeignet für normale bis trockene Haut. Sie versorgt die Zellen mit Sauerstoff, reinigt und beseitigt Unreinheiten, sowie überschüssigen Talg. Wirkt stimulierend und tonisierend.

Lila Heilerde ist für alle Hauttypen geeignet. Sie ist reich an Kieselerde, beruhigt und entspannt die Haut. Sie stellt die Geschmeidigkeit und Austrahlung der Haut wieder her.

Bild- und Textquelle: Kneipp.com

Was Cattier Paris auch auszeichnet, die Produkte bestehen nur aus essenziellen, natürlichen Inhaltsstoffen. Ihre Wirksamkeit wird regelmäßig von unabhängigen Testinstituten und den Verwendern bestätigt. Alle Produkte sind durch Ecocert bio-zertifiziert und bereits seit 2019 werden die Produkte auch vegan zertifiziert.

Inhaltsstoffe, Formeln und Verpackungen werden verantwortungsbewusst entwickelt, denn die Natur zu respektieren und zu schützen, sowie die soziale Verantwortung gehören zu den Grundwerten von Cattier Paris.

Ich habe in den nächsten Wochen die Möglichkeit folgende Produkte von Cattier Paris zu testen.

Die Straffende Gesichtspflege Serie, bestehenden aus einer Tages- und Nachtcreme mit grüner Heilerde.

Um meine Haut entsprechend auf die neuen Cremes vorzubereiten nutze ich das beruhigende Mizellen Reinigungsgel mit Rosa Heilerde.

Ebenso darf sich mein Gesicht über die Lila Heilerde Maske und die Schwarze Heilerde Maske freuen.

Ich bin schon sehr gespannt, ob und wie sich mein Hautbild verändern wird.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Cattier Paris und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

Kneipp-Herbstneuheiten 2021

*Werbung/ PR Sample*

Der Herbst entzückt mich jedes Jahr wieder mit seiner atemberaubenden Schönheit und Vielfalt. Gleichzeitig stellt er aber unsere Haut vor eine enorme Herausforderung. Kühler Wind, nasskaltes Wetter draußen und trockene Heizungsluft drinnen. Das muss des Menschen größtes Organ erstmal verkraften.

Hier kann Kneipp Abhilfe schaffen. Speziell für die Herbst-/ Winterzeit gibt es wieder viele neue Kreationen, welche uns die Möglichkeit bieten unsere Haut widerstandsfähiger zu machen.

Einige dieser Produkte habe ich in den letzten Wochen ausprobiert und möchte heute mein Fazit mit Euch teilen.

Aus der neuen Pflegeserie Wintergefühl:

Cremebad Wintergefühl – Mit Safran- und Maronenextrakt sowie natürlicher pflegender Sheabutter bewahrt das Bad die Feuchtigkeit der Haut und schenkt ein kuschelweiches Hautgefühl.

Gerade in der kalten Jahreszeit, liebe ich es in der Badewanne zu entspannen und meine Haut mit einem Cremebad zu verwöhnen. Hier hat Kneipp genau die passenden Produkte.

Das neue Cremebad Wintergefühl überzeugt mich nicht nur mit seinem zauberhaftem Design. Bereits während sich die Wanne füllt, verströmt der Badezusatz einen wundervollen weihnachtlichen Geruch und lässt mich an die besinnliche Zeit denken. Die cremige Schaumbildung ist fantastisch und bleibt mir die volle Badezeit erhalten.

Meine Haut fühlt sich nach dem Bad wunderbar weich und gepflegt an. Der tolle Duft umschmeichelt mich auch nach dem Abtrocknen noch eine lange Zeit.

Wenn mal keine Zeit zum Baden ist, könnt ihr auch unter der Dusche in weihnachtliche Sphären eintauchen, denn passend zum Cremebad gibt es die:

Cremedusche Wintergefühl – Die cremige Formulierung mit Safran- und Maronenextrakt sowie natürlich pflegender Sheabutter schont und bewahrt das hauteigene Mikrobiom. Sie reinigt sanft, schenkt der Haut bereits beim Duschen ein Gefühl wie eingecremt und sorgt für einen langanhaltenden Pflegeeffekt.

Ich liebe die Cremeduschen von Kneipp. Auch diese verzaubert nicht nur mein Näschen mit einem herrlichen weihnachtlichen Geruch, sondern pflegt sie meine Haut wunderbar und ich kann nach dem Duschen auf eine zusätzliche Pflege verzichten. Einige von Euch benötigen, sei es aus Gewohnheit, oder weil die Haut es einfach braucht, noch eine Lotion. Die gibt es natürlich auch aus dieser „Wintergefühl-Serie“

Abgerundet wird diese tolle Serie mit der:

Repair Handcreme Wintergefühl – Langanhaltende Pflege und Schutz für strapazierte Hände! Die reichhaltige Pflege mit Safran- und Maronenextrakt sowie natürlich pflegender Sheabutter regeneriert und stärkt die Hautbarriere nachweislich.

Gleiches Design und gleicher Duft wie die beiden vorherigen Produkte.

Die Handcreme ist sehr reichhaltig und benötigt ein wenig länger bis sie eingezogen ist. Bereits eine Erbsengröße reicht aus um meine Hände ausreichend zu verwöhnen. Nach der Anwendung fühlt sich meine Haut wunderbar weich und geschmeidig an und riecht einfach wunderbar.

Ich mag die Handcremes von Kneipp sehr und habe auch immer eine in der Handtasche, eine am Spülbecken und eine auf dem Schreibtisch.

Allerdings bevorzuge ich in meinem Büroalltag die Sekunden-Handcreme von Kneipp. Sie zieht schneller ein, sodass ich direkt nach der Anwendung wieder auf die Tastatur hämmern kann.

Auch eine neues Aroma-Pflegeschaumbad, welches weihnachtliche Stimmung verbreitet, wurde kreiert.

Aroma-Pflegeschaumbad Wärme & Geborgenheit – Manchmal braucht man eine kleine Erinnerung an die wunderschönen Seiten des Winters. Geborgenheit, Zeit für sich und ein warmes Bad – Genieße zauberhafte Momente mit dem Kneipp® Aroma-Pflegeschaumbad Wärme & Geborgenheit mit Rooibosextrakt und Cranberryöl.

Auch die Aroma-Pflegeschaumbäder von Kneipp sind mir bestens bekannt. Dieses verzaubert mich auch mit einem ganz tollen Geruch. Zimtig-Fruchtig würde ich es beschreiben. Auch hier bildet sich ein wunderbarer Schaum und das Wasser nimmt eine schöne orangene Farbe an. Abtauchen und genießen. Eine Wohltat für den Körper und meine Sinne.

Last but not least die:

Cremedusche Sanfte Pflege – reinigt die Haut mild und pflegt sie zugleich. Die cremige Formulierung mit Baumwollmilchextrakt und pflegender Sheabutter schont und bewahrt das hauteigene Mikrobiom. Sie schenkt der Haut bereits beim Duschen ein Gefühl wie eingecremt und sorgt für einen langanhaltenden Pflegeeffekt. Der sanft-pflegende Duft macht sie perfekt für jeden Tag.

Die Cremedusche riecht wunderbar cremig und gefällt mir ebenso gut, wie die Cremedusche Wintergefühl. Auch hier bleibt mir der zarte cremige Duft noch eine Weile nach dem Duschen erhalten und ich kann auf eine zusätzliche Pflege nach dem Duschen verzichten.

Die Momentaufnahmen sind natürlich das eine, doch ist es auch wichtig unsere Haut dauerhaft zu schützen. Man soll auf ph-hautfreundliche Körperhygiene achten. Feuchtigkeit, sowie der Hydrolipidfilm der Haut sollte geschont werden. Das hauteigene Mikrobiom sollte bewahrt werden. und bei empfindlicher Haut gilt es, noch mehr Sorgfalt walten zu lassen.

Kneipp achtet auf diese wichtigen Faktoren in ihren Produkten und ich denke, dass ist zusätzlich ein riiiiesen Pluspunkt.

„Wir müssen die Haut unseres Körpers pflegen, um letzteren gesund zu erhalten.“

Sebastian Kneipp

Abschließend möchte ich sagen, dass mich alle Produkte überzeugt haben.

Pflegewirkung, Geruch und natürlich auch die Bedingungen, unter denen Kneipp ihre Produkte herstellt. Hier passt einfach alles.

Nachhaltige Produkte vom Rohstoff bis zur Produktion. Spricht Kneipp über nachhaltige Produkte, beginnt das bei den Rohstoffen und Ressourcen, führt über Maßnahmen in der Produktion und Logistik und beinhaltet die Arbeit an umweltfreundlichen Verpackungen. Recycling, nachwachsende Rohstoffe, neue Materialien, weg von frischem Holzfaser-Papier, weg von Plastik… 

Genau dieses Rundum-Komplettpaket macht mich zu einem sehr großen Kneipp-Fan.

Wenn ihr neugierig auf die Herbst-Neuheiten 2021 geworden seid, dann schaut gerne im Onlineshop vorbei >>KLICK<<, denn es gibt noch viele weitere Neuheiten zu entdecken.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Kneipp® und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos findet ihr hier: >>KLICK*<<

*Link führt zur Partner-Website

Angélique Mundt: Trauma

*Dieses Buch wurde mir von der Penguin Random House Verlagsgruppe, zum rezensieren, zur Verfügung gestellt.*

Wenn sie sich erinnert, wird sie zur Mörderin.

Verlag: btb
Taschenbuch mit 325 Seiten
erschienen: April 2021
Genre: Psychothriller
Preis: 10,00 €
Bestellbar: hier

Autorin:
Angélique Mundt ist Psychotherapeutin und lebt in Hamburg. Nach ihrem Studium der Psychologie arbeitete sie lange in der Psychiatrie, bevor sie sich 2005 als Psychotherapeutin mit einer eigenen Praxis selbstständig machte. Sie arbeitet ehrenamtlich im Team der DRK-Krisenintervention und leistet dort „Erste Hilfe für die Seele“. Mit diesem Titel erschien 2016 ihr erstes Sachbuch. Um belastende Ereignisse zu verarbeiten, begann Angélique Mundt, ihre Gedanken und Gefühle aufzuschreiben. Und so entstand die Idee, eine Krimiserie zu entwerfen.

Klappentext:
Leila wacht auf, und ihr Leben ist nicht mehr dasselbe. Wie ist sie an diesen Ort geraten, in dieses Bett, in diese Psychiatrie? Erinnerungen mischen sich mit Ahnungen, sie hat Angst, sie weiß nicht mehr, wer sie wirklich ist. Wann ist ihr Traum zum Alptraum geworden? Und was hat sie wirklich getan?

Dies war mein erstes Buch von Angélique Mundt und dementsprechend gespannt war ich. 

Zusammenfassung:
Die Hauptprotagonistin Leila Galayan lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in einem schönen Haus und ihr fehlt es an Nichts. Doch ihr Lebenstraum ist ein anderer. Sie möchte mit ihrem Freund und Musikproduzenten Marius nach London ziehen, um dort berühmt zu werden. 

Doch von heute auf morgen zerplatzt ihr Traum wie eine Seifenblase, denn Marius wird ermordet und Leila ist die Hauptverdächtige in diesem Fall. 

Nach einem gescheiterten Suizidversuch wacht Leila in einer geschlossenen Psychiatrie auf und innerhalb kürzester Zeit ist nichts mehr wie es war. Leila versteht nicht was passiert ist. Sie kann sich an die Tatnacht nicht erinnern. Doch niemand will ihr das glauben. Weder die Polizei, noch ihre eigene Familie. 

Hat Leila wirklich diese grausame Tat begangen, oder ist sie vielleicht nur Zeugin des Verbrechens gewesen?  

Die Psychologin Dr. Valentina Freytag will ihr helfen und überredet sie zu einer Therapie. So nach und nach kommen die Erinnerungen, doch sind sie wirklich real? Kann Leila ihren Erinnerungen trauen? 

Meine Meinung:
Das Buch ist aus Leilas‘ Perspektive geschrieben. Ihre Schuldgefühle und Ängste, mit denen sie zu kämpfen hat, konnte ich gut nachvollziehen und ich habe sehr mit ihr gelitten. Sie war mir unheimlich sympathisch, auch wenn ich mir immer wieder die Frage gestellt habe, ob sie vielleicht doch die Täterin war.  

Ziemlich schnell hatte ich einen anderen Verdacht, wer hier eventuell ein falsches Spiel spielt, doch wurde ich immer wieder auf eine falsche Fährte geführt. Das Buch war unheimlich spannend und die ständigen Wendungen erhöhten die Spannung noch zusätzlich. 

Mit sehr viel Empathie hat die Autorin ihre Charaktere gezeichnet. Sehr lebendig und facettenreich. 

Der Schreibstil ist abwechslungsreich, spannend und absolut nicht vorhersehbar. Die Story war so authentisch und anschaulich geschrieben, dass ich mich teilweise selbst wie eine Patientin in der geschlossenen Abteilung fühlte. 

Das Ende hat mich dann doch sehr überrascht, war aber absolut schlüssig und stimmig. 

Fazit:
Leila’s Geschichte hat mich sehr berührt. Gekonnt hat die Autorin eine geniale Story kreiert. Man will nur noch wissen was vor sich geht und es fiel mir echt schwer, das Buch aus der Hand zu legen. 

Ein Pageturner der super authentisch war und mich ab der ersten Seite gefesselt hat.  

Ich möchte das Buch gerne weiterempfehlen.