Neutrogena® Cellular Boost Tagespflege LSF20

*Werbung*

Ich habe noch immer nicht die perfekte Gesichtspflege für mich gefunden. Immer wenn ich denke: „Ja, die ist es jetzt!“ weist mein Gesicht auf einmal komische Flecken auf, oder meine Haut ist plötzlich so speckig, oder auch sehr trocken, sodass sich Hautschuppen bilden. Ich weiß auch nicht. Früher konnte ich alles verwenden, aber mit dem Alter ist meine Haut irgendwie sehr sensibel geworden.

Nun freue ich mich, dass ich von der lieben BeautyPeaches, aus der neuen Cellular Boost Anti-Age Pflegelinie von Neutrogena, 4 Sachets der Cellular Boost Tagespflege LSF20 zum testen bekommen habe.

IMG_20190509_082013.jpg

Zum ausprobieren perfekt, so konnte ich über eine Woche cremen, um zu sehen wie ich die Neutrogena Cellular Boost Tagespflege vertrage.

Mittlerweile stehen schon viele angefangene Cremetiegel in meinem Schrank. Ich kaufe mir eine Gesichtscreme und merke nach den ersten Anwendungen schon, dass ich sie nicht vertrage und was mache ich dann mit der angefangenen Creme? Mmmmmmh…das ist immer sehr schade, deshalb mag ich solche Sachets sehr gerne.

Nun gut. Die Cellular Boost Anti-Age Tagespflege LSF20 verspricht weniger Falten und mehr Spannkraft in nur 4 Wochen.

Da ich die Creme keine 4 Wochen angewendet habe, kann ich Euch dazu leider nicht viel sagen. Mir persönlich ging es erstmal nur um die Verträglichkeit. Und um ehrlich zu sein, meine noch recht zarten Falten stören mich eigentlich gar nicht und außerdem gehört das nun mal zum Alt werden dazu.

Das sagt der Hersteller zum Inhalt der wissenschaftlich-bestätigten Formel:

  • Die von der Natur inspirierte Hexinol-Technologie, welche die natürliche Kollagen- und Elastinproduktion sowie die natürliche Hauterneuerung stimuliert.
  • Vitamin C, welches hilft, ungleichmäßigen Teint zu korrigieren und dunkle Flecken zu reduzieren.
  • Lichtschutzfaktor 20, um die Haut vor UV-Strahlung zu schützen.

Der Duft dieser Creme gefällt mir sehr gut. Es ist so ein typischer Cremegeruch. Noch lange nach der Anwendung kann ich einen Hauch des Geruches wahrnehmen. Beim ersten Cremen war ich zunächst ein wenig erschrocken, denn sie fühlte sich sehr fett auf der Haut an. Doch nach wenigen Sekunden war die Creme vollständig eingezogen und hinterließ ein tolles, sehr weiches Hautgefühl.

Doch leider wollen meine Augen nicht so recht mit der Creme. Ca. 10 Minuten sah es aus als hätte ich einen Weinkrampf. Das passiert mir meist nur immer Sommer, nach Anwendung diverser Sonnencremes im Gesicht.

Ich weiß nicht, ob ich mich falsch eincreme. Ich verteile die Creme auf meinen Händen und schmiere mir dann das ganze Gesicht damit ein. Nach dieser ersten Erfahrung habe ich dann versucht die Augenpartien auszulassen und dann ging es zwar, aber das ist ja nicht Sinn und Zweck der Sache, dass ich bei meiner morgendlichen Cremeroutine aufpassen muss, dass die Creme nicht zu dicht an meine Augen kommt.

Fazit: Die Neutrogena Cellular Boost Anti-Age Tagespflege LSF20 hinterlässt zwar ein sehr schönes, zartes Hautgefühl und meine Haut weist auch keinerlei Flecken auf, aber meine Augen kommen mit dieser Tagespflege leider nicht zurecht. Der Tränenfluss hört zwar nach einer gewissen Zeit auf, aber ich habe am Morgen einfach nicht die Zeit darauf zu warten, dass ich endlich mein Augenmakeup auflegen kann.

Außerdem gehören zu dieser Anti-Age Pflegelinie:
Cellular Boost Anti-Falten Konzentrat
Cellular Boost Anti-Falten Augencreme
Cellular Boost Anti-Age Nachtpflege

Bezüglich dieser Produkte gehen die Meinungen sehr auseinander. Brina zum Beispiel hat diese Linie auch nicht so gut vertragen. Ihren Bericht könnt ihr gerne hier nachlesen >>KLICK<< Andere Testerinnen waren wiederum total begeistert. Aber so ist das nun mal. Verschiedene Hauttypen, verschiedene Meinungen.